Im Studio: Alex Henke

Alex Henke

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Weserbergland: Neue Polizeikräfte treten Dienst an

Bei der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont / Holzminden haben heute zum 1. Oktober 36 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Dienst angetreten. Damit werden sowohl Pensionierungen, als auch Wechsel innerhalb der Polizei kompensiert. Inspektionsleiter Ralf Leopold begrüßte die neuen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten heute Vormittag in  Hameln persönlich und wünschte ihnen einen erfolgreichen Start bei ihrer Arbeit in der Inspektion. Bei den neuen Kolleginnen und Kollegen handelt es sich überwiegend um Absolventinnen und Absolventen der Polizeiakademie, sowie Polizeibeamtinnen und -beamte, die bisher ihren Dienst in der Bereitschaftspolizei versahen. Die "Neuen" würden ihren Dienst sowohl in Hameln, als auch in den umliegenden Polizeikommissariaten versehen, so Leopold.

Weserbergland: Schnupperstudium an der Hochschule Weserbergland

An der Hochschule Weserbergland (HSW) in Hameln besteht im Herbst wieder die Möglichkeit eines Schnupperstudiums. Das Schnupperstudium wird in den drei dualen Bachelorstudiengängen Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen angeboten. Die Themen der Schnuppervorlesungen reichen zum Beispiel von Mathematik und Buchführung über technische Grundlagen der Informatik und Grundlagen der Programmierung bis zu Einführung in die Betriebswirtschaftslehre und in die Grundlagen der Organisation.  Während der 90-minütigen Schnuppervorlesung sitzen Schülerinnen und Schüler zwischen Studierenden der HSW, erhalten einen ersten Eindruck von den Studieninhalten, lernen Professoren kennen und erleben die Studienatmosphäre an der HSW. Im Anschluss gibt es außerdem die Gelegenheit, Fragen zu stellen – zum Beispiel zum dualen Studienmodell oder zum Bewerbungsablauf bei den Partnerunternehmen aus ganz Deutschland.  Für eine individuelle Terminabstimmung und Rückfragen steht Pauline Schneiders von der HSW per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Weserbergland. Crowdfunding-Projekt der Volksbank Hameln-Stadthagen gut angelaufen

Bei dem Projekt "Viele schaffen mehr" können Vereine im Internet um Spenden werben. Die bisherige Resonanz und die Erfahrungen seien positiv, sagte Pressesprecherin Sinah Koelmann. Viele Vereine hätten sich bereits mit ihren Projekten beworben. Bewerben können sich gemeinnützige Vereine aus der Region, die eine zweckgebundene Anschaffung planen. Geeignete Projekte werden anschließend auf die Crowdfunding-Plattform ins Netz gestellt und es werden Spenden gesammelt. So kann sich bereits der Verein Tuspo Bad Münder über eine neue Flutlichtanlage für die Fußball-Herren freuen. Dadurch die Crowdfunding-Plattform sind 20.000 Euro Spenden gesammelt worden. Weitere Infos dazu finden Sie im Netz. (https://vbhs.viele-schaffen-mehr.de/)

Weserbergland: Arbeitslosigkeit im September gesunken

Im Weserbergland ist die saisonal übliche Herbstbelebung auf dem Arbeitsmarkt in diesem Jahr besonders deutlich ausgefallen. Die Zahl der im Bezirk der Agentur für Arbeit Hameln gemeldeten arbeitslosen Männer und Frauen sank im September um 596 auf 11.525 (-4,9%). Der saisonale Aufschwung erreichte alle Personengruppen, dabei sank die Zahl der jüngeren arbeitslosen Menschen unter 25 Jahren erwartungsgemäß besonders deutlich um 179 auf 1.320 (-11,9%). Sie gingen nach vorübergehender Arbeitslosigkeit in Arbeit und Ausbildung, oder meldeten sich wegen Schulbesuch oder Studium ab. Der Abstand zum Niveau der Arbeitslosigkeit des Vorjahres hat sich im September weiter vergrößert: 682 Männer und Frauen sind weniger von Arbeitslosigkeit betroffen als im vergangenen Jahr (-5,6%). Entsprechend deutlich liegt die Arbeitslosenquote mit 5,9 Prozent um 0,4 Prozentpunkte unter der Quote von September 2017. Dabei profitierten alle Personengruppen von der positiven Entwicklung, wenn auch in unterschiedlicher Ausprägung: Die Spanne reichte von minus 12,9 Prozent bei den unter 25-Jährigen bis zu minus 0,9 Prozent bei der Gruppe der 50-Jährigen und Älteren. Auch die Zahl der langzeitarbeitslosen Menschen sank über das Jahr um 294 auf 4.300 (-6,4%).

Weserbergland: Naturparke sollen mehr gefördert werden

Die heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Dirk Adomat und Ulrich Watermann fordern mehr Engagement für die 14 Naturparke in Niedersachsen. Bei den kommenden Haushaltsberatungen sollten die Belange der Naturparke, zu denen auch der Naturpark Weserbergland gehört, besser berücksichtigt werden, sagen die beiden Politiker. Es sei ein wesentliches Anliegen, in Niedersachsen und auch im Weserbergland die Natur zu erhalten und damit dazu beizutragen, dass Naturflächen von den Menschen als Naherholungsgebiete genutzt werden können, so Adomat und Watermann. Außerdem sei der Naturpark Weserbergland zusammen mit historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten ein wichtiger Standortfaktor für den Tourismus. Der Naturpark Weserbergland erstreckt sich mit einer Fläche von 1.160 km² über ganz Hameln-Pyrmont sowie den südlichen Teil des Landkreises Schaumburg.

 

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Me and My Broken Heart von Rixton

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv