UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Weserbergland: Hoher Besuch in Fürstenberg

Zum Auftakt ihrer Sommerreise konnten die heimischen Abgeordneten Johannes Schraps (Bundestag) und Sabine Tippelt (Landtag) den Vizepräsidenten des Deutschen Bundestags, Thomas Oppermann MdB, im Landkreis Holzminden begrüßen. Gemeinsam mit Bürgermeister Michael Weber besuchten sie die Fürstenberger Porzellanmanufaktur und wurden von Geschäftsführerin Stephanie Saalfeld empfangen. Saalfeld stellte den Abgeordneten im neugestalteten Showroom der Manufaktur die Unternehmensgeschichte sowie die mehrfach prämierten Arbeiten anerkannter internationaler Designer vor. Bundestagsvizepräsident Oppermann, der nicht zum ersten Mal in Fürstenberg zu Gast war, zeigte sich sehr beeindruckt von der Entwicklung der Manufaktur und der Vielfalt der neuen Fürstenberger Kollektion. Der heimische Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps zeigt sich begeistert: "Nicht nur, dass die Fürstenberger Porzellanmanufaktur eine lange Historie in Niedersachsen und dem Weserbergland hat, Fürstenberger Porzellan genügt allerhöchsten Ansprüchen und hat - durch die Zusammenarbeit mit berühmten Designern - auch einen hohen künstlerischen Wert. Fürstenberg ist ein Aushängeschild für unser Bundesland." Während eines Rundganges durch das Museum der Manufaktur erläuterte Museumsleiter Christian Lechelt nicht nur die einzelnen Objekte, sondern auch die Museumskonzeption. Sabine Tippelt MdL: "Ich bin oft und gern in Fürstenberg und die hohe Qualität und die Professionalität der Manufaktur beeindruckt mich immer wieder." Beide Abgeordnete sind sich einig: "Aus dem "weißen Gold" des Weserberglandes wird in diesem traditionsreichen Unternehmen Porzellan auf Weltniveau hergestellt." 

 

 

 

Weserbergland: Führungsspitze der Volksbank wieder komplett

Die Leitung der Volksbank im Wesertal besteht ab dem 1. August wieder aus zwei hauptamtlichen Vorstandsmitgliedern. Holger Schech wird den Vorstand der Bank interimsmäßig vervollständigen, bis der Aufsichtsrat eine endgültige Entscheidung über die Personalie des Vertriebsvorstandes getroffen hat. Vor seinem Ausscheiden in den Ruhestand im Juli 2015 war Schech bereits langjähriger Vorstand der Volksbank. Notwendig wurde die Veränderung an der Führungsspitze, nachdem der Aufsichtsrat im Juni beschlossen hat, sich mit sofortiger Wirkung von dem bisherigen Vertriebsvorstand zu trennen.

Weserbergland: Ernteausfälle erwartet

Die anhaltende Trockenheit macht der Landwirtschaft in der Region zu schaffen. Der Groß Berkeler Landwirt Friedel-Curt Redeker rechnet mit hohen Ernteausfällen. Gerade im Bereich Groß Berkel sei es in diesem, wie auch im vergangenen Jahr, wieder besonders trocken. Bei Raps rechne er mit einer um 25 % geringeren Ernte als üblich. Auch für die ausstehende Zuckerrübenernte erwarte er Einbußen. Die geringere Ernte werde auch nicht durch höhere Preise abgemildert. Die Verluste blieben an den Landwirten hängen.
Das niedersächsische Landvolk fordert die Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast auf, wegen der erwarteten Ernteausfälle dafür zu sorgen, dass die Betriebe so früh wie möglich ihre Agrarprämien bekommen.

Springe: Nachwuchs bei den Polarwölfen im Wisentgehege

 

 

Vor neun Wochen ist ein kleiner Polarwolf in Springe zur Welt gekommen. Das Team des Wisentgeheges freut sich über den Nachwuchs bei den handaufgezogenen Polarwölfen. Jetzt streicht der kleine Wolf namens Malo im Gehege herum, begleitet von Mutter Lomasi und Vater Makui sowie den Zieheltern Birgit und Matthias Vogelsang. Erst seit dem Wochenende ist Malo wieder bei seinen Wolfseltern im Wisentgehege. Damit der kleine Wolf wie seine Eltern Vertrauen zu Vogelsangs aufbaut, haben sie Malo am zwölften Tag aus der Geburtshöhle geholt und ihn bei sich zu Hause mit der Flasche aufgezogen. Alle drei Stunden bekam er die Flasche gereicht – rund um die Uhr. Mittlerweile frisst Malo Fleisch, Welpenmilch bekommt er nur noch aus der Schüssel.

 

 

Weserbergland: Weserbahn zwischen Bünde und Rnteln gesperrt

Aufgrund von Gleisbauarbeiten der DB Netz AG ist die Strecke der RB 77 „Weserbahn“ zwischen Bünde und Rinteln sowie an den Wochenenden zwischen Rinteln und Löhne vom 17. Juli bis zum 7. August in beiden Richtungen gesperrt. Die NordWestBahn richtet einen Ersatzverkehr mit Bussen ein. Montags bis freitags können Fahrgäste zwischen Bünde und Rinteln in die Ersatzbusse einsteigen. Zwischen Hildesheim und Rinteln verkehren die Züge wochentags in beiden Richtungen nach dem regulären Fahrplan mit Halt in Emmerke, Nordstemmen, Elze, Osterwald, Voldagsen, Coppenbrügge, Hameln und Hessisch Oldendorf. Am Wochenende wird zwischen Rinteln und Löhne in beiden Richtungen ein Ersatzverkehr mit Bussen angeboten. Zwischen Hildesheim und Rinteln gilt der reguläre Fahrplan. Die Züge halten in Emmerke, Nordstemmen, Elze, Osterwald, Voldagsen, Coppenbrügge, Hameln und Hessisch Oldendorf. In Bad Oeynhausen bzw. Bad Oeynhausen-Süd besteht eine Anschlussmöglichkeit an den RE 6 nach Bielefeld. Den Ersatzfahrplan finden die Fahrgäste der NordWestBahn in den Zügen der NordWestBahn sowie online auf www.nordwestbahn.de/de/baustellen.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
I Wanna Dance with Somebody von Whitney Houston

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv