Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Weserbergland: Immer wieder Verstöße bei Bootstouren

Die Polizei ruft angesichts mehrerer aktueller Verstöße dazu auf, sich vor einer Bootsfahrt über Regeln auf dem Wasser zu informieren. So hätten beispielsweise kürzlich Schlauchbootfahrer auf der Weser bei Holzminden für eine groß angelegte Suchaktion mit fast 40 Feuerwehrleuten und Freiwilligen des THWs, der DLRG sowie Rettungswagen und Polizei gesorgt sagte Axel Bergmann, Sprecher der Polizeiinspektion Nienburg/Schaumburg. Mit im Spiel sei reichlich Alkohol gewesen. Für betrunkene Bootsfahrer könnte der feuchtfröhliche Ausflug den Verlust (eines möglicherweise vorhandenen) des Sportbootführerscheins oder den Entzug der allgemeinen Fahrerlaubnis bedeuten, so Bergmann. Auch Kosten für den Rettungseinsatz müssen womöglich übernommen werden. Auch bei Gefährdung anderer Wassersportler durch rüpelhaftes Verhalten müsse mit Strafen gerechnet werden.

Weserbergland: Lebenserwartung laut Studie im Mittelfeld

Im Weserbergland liegt die Lebenserwartung von Männern und Frauen im bundesweiten Vergleich im Mittelfeld. Das geht aus einer Studie des Max-Planck-Instituts hervor, die sich mit der Lebenserwartung in allen deutschen Städten und Landkreisen beschäftigt hat und dafür die Daten der Jahre 2015 bis 2017 ausgewertet hat. In Niedersachsen leben Frauen in der Region Hannover, den Landkreisen Stade und Harburg am längsten. Männer werden im Landkreis Harburg, in der Region Osnabrück und im Ammerland mit im Durchschnitt am ältesten. Die Landkreise Hameln-Pyrmont, Holzminden und Schaumburg liegen im statistischen Mittelfeld auf Plätzen von 270 bis 290. Statistisch betrachtet leben hier Männer im Durchschnitt etwa 78 Jahre und damit drei Jahre länger als in Bremerhaven. Bei den Frauen ergibt sich ein ähnliches Bild. Frauen werden in den drei Landkreisen durchschnittlich 83 Jahre alt. Die Forscher kommen vor allem zu der Erkenntnis, dass es wohl einen starken Einfluss gibt, wie hoch die Arbeitslosenquote in einer Region ist, und wie viele Harz-Vier Bezieher dort leben. Wer Unterschiede in der Lebenserwartung reduzieren will, müsse die Lebensbedingungen der ärmsten verbessern, sagen die Forscher des Max-Planck-Institutes. Es seien vor allem die sozial schwachen, die eine geringere Lebenserwartung haben. 

Saaletal: Ferienangebot für Kinder startet

Der evangelisch-lutherische Gemeindeverband Saaletal hat ein Freizeitprogramm für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien zusammengestellt. Drei verschiedene Vorhaben werden angeboten. An den Bastel-Sommertagen kann aus einer Vielzahl kreativer Ideen ausgewählt werden. Bei den Rätsel-Sommertagen ist Köpfchen gefragt. Und die Geschichten-Sommertage drehen sich ganz um Jakob: einen Zwillingsbruder, Kämpfer, Träumer und Betrüger. Jeder Tag wird drei Mal veranstaltet, so dass insgesamt 24 Plätze an Kinder zwischen 8 und 12 Jahre zu vergeben sind. Jedes Kind darf zu jedem der Sommer-Tage einmal kommen (insgesamt also zu drei verschiedenen Angeboten). Alle Sommer-Tage sind ein Angebot des GV Saaletal und für die Kinder kostenfrei. Der Anmeldestart ist heute (20.07.) um 10 Uhr. Nähere Infos zum Anmeldeverfahren, sowie die genauen Termine gibt es auf www.kirche-im-saaletal.de oder telefonisch bei Diakonin Andrea Gärtner (01585/957682).

Weserbergland: Umweltttage sollen trotz Corona stattfinden

Trotz Corona - die Veranstaltungsreihe Umwelttage Weserbergland soll stattfinden. Die Organisatoren Stadt Hameln, Klimaschutzagentur Weserbergland und radio aktiv haben ein Programm mit unterschiedlichen Veranstaltungen rund um das Thema Umwelt und Klimaschutz zusammengestellt – die größte Veranstaltung - der Umwelttag im Bürgergarten in Hameln - fällt allerdings coronabedingt aus. Die Umwelttage Weserbergland vom 8. September bis 12. September bieten eine breite Veranstaltungspalette an unterschiedlichen Orten, sagt der Klimaschutzbeauftragter der Stadt Hameln Stefan Welling. Zum Auftakt ist ein Aktionstag für nachhaltige Mobilität geplant, dann folgt das Zukunftsforum mit Teilnehmer aus der Wirtschaft und der Bürgerbewegung „Fridays For Future“ im Hamelner Hefehof. Weitere Infos zu den Umwelttagen sind im Internet unter umwelttage-weserbergland.de zu finden.

Weserbergland: Urlaub in Deutschland ist angesagt - davon profitiert auch die Region

Durch die Corona-Pandemie boomt in diesem Jahr der Inlandtourismus. Umfragen zufolge sind rund 40 Prozent der Deutschen bereit, ihren Urlaub in Deutschland zu verbringen. Vom Trend zum Urlaub in Deutschland möchten auch die Tourismus-Unternehmen im Weserbergland profitieren. Dazu beitragen könnte auch, dass der Weser-Radweg erneut zum beliebtesten Fernradweg Deutschlands gekürt wurde, sagt die Geschäftsführerin des Weserbergland Tourismus e.V., Petra Wegener. Der Weser-Radweg spiele eine große Rolle, dass sich das Weserbergland zwischen den großen Touristenzentren Alpen und Küsten behaupten kann, so Wegener. Auch der Trend zum E-Bike wirke sich positiv auf die Zahl der Radtouristen in der Region aus. Der Weg führt von Hann. Münden in 8 Etappen entlang der Weser bis zur Nordsee. Für den Tourismus im Weserbergland habe der Weser-Radweg in den letzten Jahren eine zentrale Bedeutung entwickelt, so die Geschäftsführerin vom Verein Weserbergland Tourismus, Petra Wegener.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Before You Go von Lewis Capaldi

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv