UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Weserbergland: Arbeitslosenzahl geht leicht zurück

Die Herbstbelebung setzte sich im Oktober auch im Arbeitsmarktbezirk Hameln fort: Die Arbeitslosenzahl verringerte sich gegenüber September nochmal .um 118 auf 10.826 Menschen (-1,1 Prozent). Vor einem Jahr waren noch 343 Personen mehr arbeitslos gemeldet (-3,1 Prozent). Erfreulich sei, dass im zurückliegenden Monat die Zahl der jüngeren Arbeitslosen unter 25 Jahren stark zurückgegangen sei (-148 / -11,3 Prozent) , sagte Agenturleiter Gerhard Durchstecher. Insbesondere die jungen Menschen mit einer Berufsausbildung profitieren von dieser Entwicklung. Es zeigt, dass eine Ausbildung eine gute Basis für eine berufliche Zukunft ist. Nach wie vor sind einige Arbeitgeber unterschiedlicher Branchen auf der Suche nach gut ausgebildeten Arbeitskräften. Dies wird auch bei den neu gemeldeten Arbeitsstellen deutlich: Bei Dreiviertel der 821 neuen Stellen werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf mindestens Fachkräfteniveau gesucht.“ Des Weiteren wolle man in die Zukunft investieren und dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Dies zeige sich auch an der gestiegenen Anzahl an Teilnehmern an einer beruflichen Weiterbildung. Sie liegt derzeit bei 964 Personen. Das sind 75 mehr als noch vor einem Jahr (+8,4 Prozent). Die Arbeitslosenquote lag im Oktober bei 5,5, damit knapp unter der des Vormonats (0,1 Prozentpunkte weniger als im Vormonat und 0,3 weniger als in 2018).

Hannover/Weserbergland: Landwirte-Demo in Hannover

Bundesweit haben heute tausende Landwirte gegen die Agrarpolitik protestiert. Auch Landwirte aus der Region beteiligten sich an den Protesten und haben sich am Dienstagmorgen mit einem Trecker-Konvoi auf den Weg in die Landeshauptstadt gemacht. Aufgerufen zu dem bundesweiten Aktionstag hatte das Netzwerk "Land schafft Verbindung". Die Landwirte protestieren gegen das Agrarpaket der Bundesregierung und damit unter anderem gegen die geplante Düngeverordnung.

 

Weserbergland: Erneute Warnung vor 'falschen Polizeibeamten'

In Hameln hat es in den letzten Tagen wieder vermehrte Anrufe gegeben, bei denen sich Betrüger als "Polizeibeamte" ausgeben. Die Polizei warnt (auch in den sozialen Netzwerken) davor, auf solche Telefonate einzugehen. Die Angerufenen sollten stattdessen das Gespräch schnellstmöglich beenden.Auch die Polizei in Bückeburg hat wieder zahlreiche Meldungen über Anrufe falscher Polizisten erhalten. Allerdings konnten die Betrüger in den bisher 18 registrierten Anrufen keinen Erfolg verbuchen. Bis auf eine Ausnahme reagierten die Angerufenen immer argwöhnisch auf die gestellten Fragen, ob denn Wertgegenstände im Wohnhaus aufbewahrt werden oder ein Tresor vorhanden ist. In einem Fall wurden dem falschen Beamten allerdings wertvolle Tipps von einer Seniorin mitgeteilt, die sich dann aber doch noch rechtzeitig an die richtige Polizei wandte.

Weserbergland: Weitere Aufgaben für Schraps im Bundestag

SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps hat neue Aufgaben im deutschen Bundestag übernommen. Seit Dienstag (dem 15. Oktober 2019) ist Schraps Mitglied im Finanzausschuss. Zeitgleich ist er als stellvertretendes Mitglied nun auch im Haushaltsausschuss vertreten. Die Mitgliedschaften sowohl im Einnahme- als auch im Ausgabeausschuss würden dazu beitragen, seinen Wahlkreis noch besser in Berlin vertreten zu können, sagte Schraps zu den neuen Aufgaben. Seine Mitgliedschaft im Ausschuss für europäische Angelegenheiten und seine stellvertretende Mitgliedschaft im Auswärtigen Ausschuss bleiben weiterhin bestehen.

B 65: Instandsetzungsarbeiten auf den Umleitungen

Heute und morgen müssen sich Autofahrer auf den Umleitungsstrecken für die Sanierung der Bundestraße 65 von der Kreuzung „Drei Steine“ bei Bad Nenndorf bis Kobbensen auf Behinderungen einstellen. Grund sind Instandsetzungsarbeiten der Seitenräume.Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit.Auf den Umleitungsstrecken, insbesondere im Zuge der Landesstraße 444, sind die Bankette durch den Umleitungsverkehr teilweise stark in Mitleidenschaft gezogen und müssen instandgesetzt werden.Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Higher von Taio Cruz feat. Kylie Minogue

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv