UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Die kommunale Westfalen Weser Energie Gruppe in Paderborn hat zum 14. Mal den Energy Award 2014 an den wissenschaftlichen Nachwuchs der Region verliehen – Gleich drei Auszeichnungen gehen nach Hameln und Emmerthal. Prämiert wurden herausragende Abschluss- und Projektarbeiten im Bereich Energieeffizienz/Erneuerbare Energie. In diesem Jahr wurden vier Nachwuchswissenschaftler und zwei Projektgruppen für ihre Leistungen mit Preisgeldern belohnt. Zwei Einzelpreisträger kommen vom Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH). Außerdem wurde eine Projektgruppe von der Hochschule Weserbergland ausgezeichnet. Als Einzelpreisträger bekamen Peter Christian Peest und Bert Schiebler den Energy Award. Peter Christian Peest forschte am ISFH zur Erhöhung des Wirkungsgrades von Silizium-Solarzellen und schrieb hierüber seine Masterarbeit. Die wurde mit 1.000 Euro honoriert.Bert Schiebler schrieb seine Diplomarbeit ebenfalls am ISFH. Der Erfolg seiner Versuche stützt sich auf die Verbesserung von Sonnenkollektoren. Für seine herausragenden Erkenntnisse wurde der 24-Jährige von der Jury ebenfalls mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro belohnt.Eine Gruppe von Studierenden aus unterschiedlichen Studienrichtungen und Unternehmen haben an der Hochschule Weserbergland eine Projektgruppenarbeit zum Thema Intelligente Stromnetze durchgeführt. Auch sie erhielten den Energy Award und ein Preisgeld von 1.000 Euro.

Zu diesem Thema gibt es in der nächsten Zeit in unserer Region verschiedene Informationsveranstaltungen: zunächst am Samstag (8.11) den Gründertag der IHK Lippe in Detmold mit Workshops, Veranstaltungen und Gesprächen zum Thema „erfolgreich selbstständig“. Am 17. November startet die bundesweite Gründerwoche, an der sich auch die Weserbergland AG in Hameln beteiligt. Weitere Infos im Netz, unter gruendungsnetzwerk-lippe.de und für die regionale Veranstaltung in Hameln unter www.weserberglandAG.de.

Die heimische Bundestagsabgeordnete der Partei die Linke, Jutta Krellmann, kritisiert die geplante gesetzliche Tarifeinheit als Angriff auf die Gewerkschaften. Sie teile nicht die Einschätzung aus dem Bundesarbeitsministerium bei der Vorstellung des Gesetzentwurfs zur Tarifeinheit, wonach das Streikrecht angeblich unangetastet bleibt. Krellmann sieht das Streikrecht eingeschränkt, wenn das Ergebnis eines Arbeitskampfes, der Tarifvertrag, nicht mehr zur Anwendung komme. Dies sei der Anfang der Zerschlagung der noch vorhandenen Gewerkschaftsmacht, fürchtet Krellmann. Die Bundesregierung wolle die Konsequenzen und die konkrete Auslegung des Gesetzes den Gerichten überlassen, dies sei verantwortungslos.

Ausgezeichnet wurden:
Kevin Anderson, Zerspanungsmechaniker, Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Detmold Jakob Block, Werkzeugmechaniker, Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
Rouven Brandau, Informatikkaufmann, BST eltromat International Leopoldshöhe GmbH, Leopoldshöhe
Frederik Brehm, Kaufmann im Groß- und Außenhandel, Alba Moda GmbH, Bad Salzuflen
Anna Brüntrup, Technische Zeichnerin, Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Detmold
Max Eichler, Fachinformatiker, Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Bad Pyrmont
Bastien Hagemeier, Packmitteltechnologe, Gundlach Verpackung GmbH, Oerlinghausen
Matthias Klassen, Industriemechaniker, Gebr. Brasseler GmbH & Co. KG, Lemgo
Jörg Traut, Elektroniker für Betriebstechnik, GHP Glunz Holzwerkstoffproduktions-GmbH, Horn-Bad Meinberg
Franziska Wiechen, Bankkauffrau, Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eG, Detmold Ann-Kathrin Begemann, Industriekauffrau, Weidmüller Interface GmbH & Co. KG, Detmold Martha Bogdan, Kauffrau im Gesundheitswesen, Evangelisches Stift zu Wüsten, Bad Salzuflen Carsten Brakhage, Kaufmann im Groß- und Außenhandel, Wilhelm Linnenbecker GmbH & Co., Bad Salzuflen
Jacques Buczkowski, Packmitteltechnologe, Gundlach Verpackung GmbH, Oerlinghausen
Martin Camacho Gomez, Maschinen- und Anlagenführer, InBIT - Institut für Betriebsorganisation und Informationstechnik gGmbH, Bad Salzuflen
Nils Dittscher, Elektroniker für Geräte und Systeme, Karl E. Brinkmann GmbH, Barntrup
Kevin Engemann, Technischer Produktdesigner, Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg Jasmine Gentz, Verkäuferin, SB Möbel Boss Handels GmbH & Co. KG, Detmold
Lisa-Marie Henschel, Chemielaborantin, Max-Rubner-Institut, Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel (MRI), Detmold
Reiner Markus, Fachinformatiker , Kommunales Rechenzentrum Minden-Ravensberg/Lippe, Lemgo
Patrick Nolte, Automobilkaufmann, Autohaus Stegelmann GmbH & Co. KG, Detmold
Sarah Pantel, Bürokauffrau, KDV Kanne Datenverarbeitung GmbH, Detmold
Fabian Parora, Fachkraft für Lagerlogistik, Synflex Elektro GmbH & Co. - Service - KG, Blomberg Jan-Niklas Schroeder, Technischer Systemplaner, Mario Minati, Detmold
Maik Soppa, Zerspanungsmechaniker, exacta Präzisionstechnik GmbH, Detmold
Tobias Rethmeier, Kaufmann im Einzelhandel, Karl Preuß GmbH & Co. KG, Kalletal
Melina Breese, Ausbilderin Anke Brunsiek, Geprüfte Wirtschaftsfachwirtin Heike Holste, Geprüfte Bilanzbuchhalterin

 

Im Weserbergland steigt die Zahl der Wildunfälle. Derzeit sind es 500 bis 600 Wildunfälle im Jahr, Tendenz steigend. Besonders im Oktober und November nimmt die Zahl deutlich zu. Dann wird letzte Mais abgemäht, die Tiere suchen einen neuen Lebensraum und überqueren dabei auch Straßen - und das überwiegend in der Dämmerung. Autofahrer sollten daher in der Nähe von Felder und Waldgebietenlangsam und besonders aufmerksam fahren, sagte der Vorsitzende der Kreisjägerschaft Jürgen Ziegler.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
Supergirl von Anna Naklab feat. Alle Farben & Younotus

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv