Im Studio: Paulina Kretschmar

Paulina Kretschmar

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Salzhemmendorf: Warnung vor gefährlichen Ködern

Die Polizei warnt Hundehalter im Bereich Salzhemmendorf vor mit Nägeln bespickten Mettbällchen. Ein derart präparierter Köder wurden im Ortsteil Oldendorf im Straßenzug „Auf der Hube“ gefunden. Beamte des Kommissariats Bad Münder sind gestern einem Hinweis auf Facebook nachgegangen, und haben die Meldung bestätigt. Der gefährliche Köder wurde sichergestellt. Es sei aber nicht auszuschließen, dass weitere Mettbällchen mit Nägeln ausgelegt wurden. Hinweise bitte an die Dienststellen in Bad Münder oder in Salzhemmendorf.

Lauenstein: Belebung des ehemaligen Okalgeländes geht nur langsam voran

Das Gelände, auf dem früher Fertighäuser produziert wurden, wird seit 2007 zum Industrie- und Gewerbepark umgestaltet. Mittlerweile sind 47 kleinere Firmen in den Hallen angesiedelt. Von den Lagerflächen seien knapp 60 Prozent vermietet, sagte Jörg Heinrich von der Okal Bau GmbH. Für die Büroflächen gebe es nur wenig Nachfrage. Zwar unterstütze auch der Flecken Salzhemmendorf den Industrie- und Gewerbepark, die Vermarktung gestalte sich aber wegen des Standorts schwierig, so gebe es z.B. keine Autobahnanbindung. Allerdings werde derzeit geprüft, ob sich wieder eine Fertighausfirma auf dem ehemaligen Gelände ansiedeln könnte.

Coppenbrügge/Salzhemmendorf: Bürger werden zu Lebenssituation befragt

Morgen, am 19. Februar, werden die Salzhemmendorfer und Coppenbrügger über das Leben in ihren Ortschaften befragt. Studierende der Leibniz Universität Hannover werden ab 14 Uhr vor dem REWE-Markt in Salzhemmendorf und vor dem EDEKA-Markt in Coppenbrügge fragen, was den Einwohnern persönlich wichtig im Leben ist, was das gute Leben in Salzhemmendorf bzw. Coppenbrügge ausmacht und was den Bürgern dort fehlt. Salzhemmendorf und Coppenbrügge sind Kooperationspartner in einem Forschungsprojekt der Leibniz Universität Hannover. Geforscht wird zum Thema „Soziale Innovation als Impuls der Daseinsvorsorge in ländlichen Räumen Niedersachsens“. Die Ergebnisse aus der Befragung sollen helfen, die Bedarfe und Angebote vor Ort zu bewerten, aber auch neue Lösungsansätze zu entwickeln. Am 16. April können Interessierte aus Salzhemmendorf und Coppenbrügge an einem Runden Tisch mehr über die Forschung und die Ergebnisse der Befragung erfahren und mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern darüber diskutieren.

Lauenstein: Dialogveranstaltung zur GroKo

Die SPD-Ortsvereine Coppenbrügge und Salzhemmendorf laden für heute Abend zu einer Dialogveranstaltung über eine Neuauflage der großen Koalition ein. An der Veranstaltung im Okal Café in Lauenstein wird auch der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Ulrich Watermann teilnehmen. Er setzt sich trotz aller Kritik an einer Großen Koalition für die Neuauflage ein – die SPD müsse bereit sein, Verantwortung zu übernehmen, so Watermann. Zudem habe die Partei bei den Koalitionsverhandlungen viele Erfolge für die Bürger erzielen können. Verbesserungsbedarf gebe es allerdings bei der Außendarstellung der SPD, räumt Watermann ein – auch beim Umgang mit parteiinternen Auseinandersetzungen. Die Veranstaltung im Okalcafé in Lauenstein beginnt heute (15.02.) Abend um 19.00 Uhr.

Salzhemmendorf: Traditioneller Aschermittwoch im Flecken

Pellkartoffeln mit Hering und schwarzer Humor vom Buschtrommel Kabarett: In Salzhemmendorf hat der Flecken zum traditionellen Aschermittwoch eingeladen. Gefeiert wurde mit Gästen aus Politik, Vereinen, Organisationen und Einrichtungen im vollbesetzten ehemaligen Okalcafé in Lauenstein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand auch in diesem Jahr das Ehrenamt. Für ihr Engagement im Flecken wurden die Trägervereine der Kindergärten Stoppelhopser und Kansteinzwerge ausgezeichnet, sowie Wolfgang Döbler und Diethelm Hoffmann von der DLRG Salzhemmendorf. Sportler des Jahres wurde der Fußballer Kevin Schumacher. Aber auch politische Themen blieben beim Salzhemmendorfer Aschermittwoch natürlich nicht außen vor. So forderte Bürgermeister Clemens Pommerening in seiner Rede mehr Geld vom Land für die Kommunen. 

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
Don't Get Me Wrong von The Pretenders

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv