Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Salzhemmendorf: Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies ehrt Flecken für sein kommunales Energiemanagement

Salzhemmendorf ist damit eine von fünf Kommunen in ganz Niedersachsen, die diese Auszeichnung erhalten hat. Der Flecken hat im Vorfeld seine gemeindeeigenen Gebäude energetisch optimiert. Das beispielhafte Vorangehen ist jetzt mit der Auszeichnung durch den Umweltminister gewürdigt worden, so Salzhemmendorfs Bürgermeister Clemens Pommerening. Durch das Optimieren des Energieverbrauchs könne im Endeffekt auch bares Geld gespart werden. Das nächste größere Projekt im Rahmen der Energieoptimierung sei die Mehrzweckhalle Lauenstein, so Pommerening weiter.

Salzhemmendorf: „Lernfonds“ fördert Schulstart

Der „Lernfonds Salzhemmendorf“, der auf Initiative der „Bürgerhilfe am Ith e.V.“ vom Diakonischen Werk Elze, dem Flecken Salzhemmendorf und den Schulen im Flecken Salzhemmendorf im Mai 2020 eingerichtet wurde, weist darauf hin, dass er Kinder der ersten und fünften Klassen bei der Beschaffung notwendiger Schulmaterialien unterstützt. Zuschussberechtigt sind Familien mit geringem Einkommen und Familien im BuT-Bezug (Leistungen für Bildung und Teilhabe). BuT-Mittel werden dabei immer vorrangig beantragt. Eine weitere Voraussetzung für das Inanspruchnehmen des Lernfonds ist, dass die Kinder eine der Schulen im Flecken Salzhemmendorf besuchen. Gefördert werden können neben der Ausstattung von Kindern der ersten Klassen auch Kinder, die in die fünfte Klasse kommen. Hier wird die Anschaffung besonderer Lernmittel wie wissenschaftliche Taschenrechner, Zirkel, Atlanten etc. unterstützt. Außerdem sind Zuschüsse zu Klassenfahrten und Tagesausflügen möglich. Eltern sollten überprüfen lassen, ob sie für ihre Kinder eine Förderung durch den Lernfonds bekommen können, raten die Träger.
Der Antrag steht zum Download bereit unter: www.kgs-salzhemmendorf.de, www.salzhemmendorf.de, www.diakonie-hildesheim.de.
Das Projekt wird gefördert von der evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover und der „Bürgerhilfe am Ith e.V.“. Es können solange Zuschüsse gewährt werden, wie Geld im Fonds zur Verfügung steht. Das Diakonische Werk hat zu diesem Zwecke ein Spendenkonto eingerichtet. Konto der Verwaltung: Kirchenamt Hildesheim - IBAN: DE 13 2595 0130 0007 0097 74 - Sparkasse Hildesheim Verwendungszweck: Lernfonds Salzhemmendorf, Stichwort: 0010-31280

Salzhemmendorf: Gewässerentwicklungsmaßnahmen an der Saale werden fortgesetzt

Die Maßnahme im Bereich des Weinberger Sees hat im vergangenen Jahr begonnen. Nach der Winterpause werden die Arbeiten voraussichtlich ab dieser Woche weiter gehen. Das hat die Verwaltung in der jüngsten Ratssitzung mitgeteilt. Parallel läuft die Ausschreibung zum Abriss einer Brücke, der voraussichtlich im März erfolgen soll. Der Leineverband hat außerdem Fördermittel für zwei weitere, kleinere Maßnahmen im Bereich Eggersen und unterhalb von Benstorf beantragt. Die Entscheidung über die Zuschüsse wird voraussichtlich Mitte des Jahres erfolgen.

Salzhemmendorf: Gemeinde erhält Auszeichnung für Energiemanagement

Fünf niedersächsische Kommunen sind für ihr vorbildliches Energiemanagement zertifiziert worden: darunter auch der Flecken Salzhemmendorf. Die Kommunen haben durch systematisches Energiemanagement den Energieverbrauch und damit auch die Treibhausgasemissionen in ihren Gebäuden erfolgreich minimiert und gleichzeitig Geld gespart. Umweltminister Olaf Lies überreichte die Zertifikate an die Bürgermeisterinnen, Bürgermeister und die Landrätin. Das niedersächsische Klimaschutzgesetz verpflichtet die Kommunen ab dem Jahr 2022 zur Erstellung eines regelmäßigen Energieberichtes. Die zertifizierten Kommunen haben diese Anforderung bereits jetzt erfüllt und dafür das Kom.EMS-System genutzt. Das steht für Kommunales EnergieManagement-System. Das online Zertifizierungssystem ist auf kommunale Anforderungen zugeschnitten. Jede niedersächsische Kommune kann sich registrieren (www.komems.de) und die angebotenen Arbeitshilfen und Tipps kostenfrei für den Aufbau des kommunalen Energiemanagements nutzen.

Salzhemmendorf: Flächen für Windenergieanlagen gesucht

Der Salzhemmendorfer Rat hat am Donnerstag eine Änderung des Flächennutzungsplanes Windenergie beschlossen. Damit soll geregelt werden, wo in Zukunft im Flecken Windenergieanlagen errichtet werden dürfen, sagt Karsten Appold von den Grünen. Hintergrund ist, dass nach den Landesvorschriften größere Flächen für den möglichen Bau von Windrädern bereitgestellt werden müssten. Um mit den Planungen beginnen zu können, soll nun der Flächennutzungsplan für Sonderbauflächen Windenergie entsprechend geändert werden, so Appold. Der Beschluss fiel einhellig im Salzhemmendorfer Rat; der CDU Ratherr Friedrich Wilhelm Knust hat sich bei der Abstimmung enthalten. Zurzeit gibt es in Salzhemmendorf fünf Windräder, in Ahrenfeld / Oldendorf.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
The Script - Breakeven

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2022 Radio Aktiv