Im Studio: Alex Henke

Alex Henke

Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Salzhemmendorf: 60 Teilnehmer bei Infotreffen der AG "Stop Voska"

Im Flecken Salzhemmendorf hält der Widerstand gegen weiteren Gesteinsabbau im Steinbruch Voska an. Am Wochenende hat die Arbeitsgemeinschaft „Stop Voska“ zu einem Informationstreffen am Steinbruch eingeladen – und die Resonanz war gut. Rund 60 Interessierte waren gekommen, um sich vor Ort von der Arbeitsgemeinschaft über die Pläne des Unternehmens Rheinkalk und Auswirkungen für die Anwohner informieren zu lassen. Sorge bereitet neben Lärm und Staub durch den Gesteinsabbau vor allem auch der LKW-Verkehr – gerechnet wird mit rund 350 Fahrten täglich, sagt Christian Stetter von der AG Stop Voska. Auch Umweltaspekte seien nicht berücksichtigt worden. Neben dem Steinbruch befinde sich ein Landschaftsschutzgebiet. Um ihre Bedenken anbringen zu können, fordert die AG „Stop Voska“ jetzt eine öffentliche Ausschreibung des Verfahrens.

Salzhemmendorf: Ferienaktionen ab Anfang Juli buchbar

Auch der Flecken Salzhemmendorf bietet im Sommer Ferienaktivitäten für Kinder und Jugendliche an. Jugendpflege und Vereine haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, um auch unter Corona- Bedingungen ein bisschen Abwechslung in den Sommerferien zu ermöglichen, teilt der Flecken mit. Geplant sind zum Beispiel Kreativaktionen, Bogenschießen, Erlebnisse im Wald und Fußballgolf. Insgesamt gibt es kleinere Gruppen als gewohnt. Daher ist damit zu rechnen, dass einige Aktionen schnell ausgebucht sein werden. Die Durchführung aller Veranstaltungen ist abhängig vom weiteren Infektionsgeschehen. Die Ferienaktivitäten werden ab Anfang Juli auf www.salzhemmendorf.feripro.de online buchbar sein. Informationen gibt es auch bei der Jugendpflegerin des Fleckens Simone Berg unter Tel. 05153-80851 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Oldendorf: Jugendwerkstatt sucht neuen Standort

Die Jugendwerkstatt Oldendorf sucht einen neuen Standort. Das bisherige Gebäude an der Saale ist sanierungsbedürftig, die notwendigen Investitionen wären für die Jugendwerkstatt nicht tragbar. Außerdem reicht auch der Platz dort nicht mehr aus. Daher werden jetzt neue Räumlichkeiten mit einem Grundstück gesucht, sagte der Leiter der Jugendwerkstatt Martin Schumacher. In der Jugendwerkstatt Oldendorf werden Jugendliche betreut, die ihren Schulabschluss nicht geschafft haben, sie erhalten dort Berufsorientierung, Suchtprävention und sozialpädagogische Begleitung. Finanziert wird die Einrichtung durch Mittel der Europäischen Union sowie vom Land Niedersachsen, dem Landkreis Hameln-Pyrmont, dem Flecken Salzhemmendorf sowie dem Jobcenter Hameln-Pyrmont.

Salzhemmendorf: Zwei Einsätze für Feuerwehr - zweimal "Entwarnung"

Im Flecken Salzhemmendorf ist die Feuerwehr in der Nacht zu einem vermeintlichen Brand im Bereich der Hemmerndorfer Landstraße ausgerückt. Ein Camper, der auf dem Parkplatz der Therme übernachtete, hatte kurz nach Mitternacht Rauch und Feuerschein wahrgenommen, konnte aber nicht genau sagen, woher dieser kam. Feuerwehr und Rettungsdienst machten sich entlang der Landstraße auf die Suche und konnten die vermeintliche Einsatzstelle schließlich zwischen Lauenstein und Oldendorf ausmachen. Im Garten eines Privatgrundstücks hatten es sich die Eigentümer gemütlich gemacht und eine Feuerschale entzündet – die, so das Ergebnis der Kontrolle - ordnungsgemäß betrieben wurde. Zuvor hatte es für die Feuerwehr im Flecken bereits einen Einsatz in Lauenstein gegeben. Bei einem Naturkosmetikhersteller hatte gegen 22.30 Uhr die Brandalarmanlage ausgelöst. Nachdem das Gebäude kontrolliert wurde, stand fest, dass es sich um einen Fehlalarm handelte.

Salzhemmendorf: Kritik an Plänen im Steinbruch Voska

Die Pläne des Unternehmens Rheinkalk für eine mobile Brech- und Siebanlage im Salzhemmendorfer Steinbruch Voska stoßen vor Ort weiter auf Kritik.

Sowohl Bürgerinnen und Bürger, wie auch Verwaltung und Politik in Salzhemmendorf haben sich bereits gegen die Pläne ausgesprochen. Sie befürchten eine erhöhte Verkehrs- und Lärmbelastung, u.a. anderem wird mit bis zu 70 Lkw mehr pro Tag gerechnet. 

Jetzt hat der Ortsrat hat eine Resolution gegen die Erweiterungspläne verabschiedet.

Rheinkalk solle aus Sicht des Ortsrates die Planung überdenken und ein öffentliches Verfahren durchführen. Der Rat und die Verwaltung werden zudem aufgefordert, alle rechtlichen Mittel in dem Verfahren zu prüfen und den Kreis- und Landtag in das Verfahren mit einzubinden.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
For You von Manfred Mann's Earth Band

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv