UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Oldendorf: Bau des Feuerwehrhauses "Saaletal" wird teurer

Das neue Feuerwehrhaus „Saaletal“ in Oldendorf, wird voraussichtlich teurer als bisher geplant. Rund 3 Millionen Euro wurden bisher veranschlagt, die derzeitigen Berechnungen gehen von 350.00 Euro mehr aus. Die Politiker im Ausschuss für Feuerschutz und Ordnung in Salzhemmendorf haben den Planungen zugestimmt. Um den Haushalt 2020 nicht zu belasten und auch eine Nettoneuverschuldung der Gemeinde Salzhemmendorf zu verhindern, sollen die Mehrkosten von 350.000 Euro in den Haushalt 2021 übertragen werden. Das letzte Wort hat aber der Rat in seiner Sitzung am 5. Dezember. Wenn alles klappt, kann für das geplante Feuerwehrhaus „Saaletal“ in Oldendorf im ersten Halbjahr 2020 der erste Spatenstich erfolgen.

Salzhemmendorf: Einbruchdiebstahl auf Vereinsgelände

Die Polizei Bad Münder sucht Zeugen für einen Einbruchdiebstahl in Salzhemmendorf. Der oder die unbekannten Täter haben auf dem Sportgelände des Vereins Blau Weiss Salzhemmendorf an der der Flöthstraße eine Garage aufgebrochen und daraus Arbeitsgeräte gestohlen- unter anderem einen Rasenmäher. Der Sachschaden beträgt rund 9.000 Euro. Der Diebstahl wurde Mittwochmittag festgestellt. Tatzeit dürfte somit die Nacht von Dienstag auf Mittwoch gewesen sein. Hinweise bitte an die Polizeidienststelle in Bad Münder.

Salzhemmendorf: Verletzter in Biogasanlage

In einer Biogasanlage in Lauensteim ist ein Mann bei Wartungsarbeiten verletzt worden. Der 59-Jährige war um kurz vor Mitternacht in der Anlage damit beschäftigt, einen Sensor auszutauschen. Dabei soll Methangas ausgetreten sein. Der Arbeiter war wohl kurzzeitig bewusstlos, teilte die Polizei mit. Er konnte sich aber selber Hilfe organisieren. Der Verletzte wurde von einem Notarzt versorgt und mit einem Rettungswagen in ein Hildesheimer Krankenhaus gebracht. Die Biogasanlage wurde anschließend von Spezialkräften der Feuerwehr überprüft, es konnte aber kein austretendes Gas mehr festgestellt werden.

Osterwald: 2019 kein Anstieg bei Besucherzahlen im Hüttenstollen

Der Verein zur Förderung des Bergmannwesens in Osterwald blickt auf eine durchwachsene Saison zurück. Etwas weniger als 2.000 Besucher hätten den Hüttenstollen in diesem Jahr bislang besucht, so Dr. Olaf Grohmann vom Verein zur Förderung des Bergmannwesens. Für das kommende Jahr hat der Verein eine Sonderausstellung zum Thema Flucht und Vertreibung geplant. Weitere besondere Termine stehen für 2020 bereits fest, so Grohmann. Die letzte offizielle Führung gibt es am 27. Oktober im Hüttenstollen. Sonderführungen sind ganzjährig vereinbar.

Oldendorfdorf: Aufräumaktion zum Herbst

In Oldendorf im Flecken Salzhemmendorf lädt der Verein für Grenzbeziehung und Heimatpflege morgen zu einer Aufräumaktion ein. Vor allem im Bereich des Sportplatzes soll vorrangig für Ordnung gesorgt werden, sagt Erika Rasch vom Verein. Aber auch in anderen Bereichen des Ortes stehen Pflege- und Instandhaltungsarbeiten an. Das frühere Müllproblem habe man dagegen zumindest im Ort selber weitgehend im Griff. Die Aufräumaktion in Oldendorf beginnt morgen, am Samstag um 9.30 Uhr. Treffpunkt ist am Feuerwehrgerätehaus. Freiwillige sollten Handschuhe und Arbeitsgerät, wie beispielsweise Gartenscheren mitbringen.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
radio aktiv aktuell - Nachrichten für das Weserbergland

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv