UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Energie- und Klimaschutzkonzept für Salzhemmendorf geplant

Für den Flecken Salzhemmendorf soll ein Energie- und Klimaschutzkonzept erstellt werden. Das hat der Rat des Fleckens jetzt beschlossen. Ziel ist es, die bisherigen Bemühungen um das Thema Klimaschutz weiter voranzutreiben. Die Aufgabe soll möglichst verwaltungsintern vergeben werden. Auch von der Klimaschutzagentur verspricht sich die Salzhemmendorfer Politik weitere Unterstützung für das Vorhaben.

 



 

Marktverein am Ith lädt zur Gewerbeschau ein

Der Marktverein am Ith lädt an diesem Wochenende zur Gewerbeschau nach Salzhemmendorf ein. Unter dem Motto „Schau an! Qualität, Innovation, Zukunft“ – präsentieren sich in der Kreissporthalle 50 Unternehmen aus den Gemeinden Salzhemmendorf und Coppenbrügge. Auch örtliche Vereine, die Schüler der KGS und die Bürgerhilfe am Ith sind mit dabei, ebenso die Klimaschutzagentur Weserbergland. Die Besucher erwarte zudem ein umfangreiches Rahmenprogramm, sagt der Vorsitzende des Marktvereins am Ith, Olaf Seifert. Die Gewerbeschau in der Kreissporthalle an der Schule am Kanstein, ist heute ab 14 Uhr und Sonntag ab 11 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Parkmöglichkeiten sind vorhanden.

Rat bringt Resolution gegen Stromtrasse auf den Weg

Auch der Rat des Fleckens Salzhemmendorf hat eine Resolution gegen den geplanten Verlauf der SuedLink-Stromtrasse auf den Weg gebracht. Bei der zur Zeit favorisierte Trassenführung durch das Weserbergland sei mit vielen Problemen zu rechnen, so der Fraktionsvorsitzende der Grünen, Karsten Appold. Das müsse Netzbetreiber TenneT deutlich gemacht werden. Im Gebiet des Fleckens seien Gehöfte, Schulen und Kindergärten in unmittelbarer Nähe zur Trasse betroffen, aber auch das Schutzgebiet Ith müsse bei den Planungen berücksichtigt werden, so Appold. Neben dem Flecken Salzhemmendorf hat auch der Emmerthaler Rat eine Resolution gegen die geplante Stromtrasse verabschiedet.

Grüne fordern: keine Deponie am Ith

Die Kreistagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat die Pläne der Hannoverschen Basaltwerke, im jetzigen Steinbruch Ith eine Deponie zu errichten, erneut kritisiert. Belastetes Material habe in einem europäischen Schutzgebiet nichts zu suchen, so die Kreistagsabgeordnete Britta Kellermann. Durch das Einbringen von Bodenaushub würden Pflanzen eingeschleppt, die die heimischen und besonders schützenswerten Arten verdrängten. Außerdem könnte das Trinkwasservorkommen im Ith belastet werden, so Kellermann weiter. Der Steinbruch sei nördlich und südlich von Wasserschutzgebieten umgeben. Der Landkreis hat die Kreistagsfraktionen für morgen (25.04.) zu einem Runden Tisch mit den Hannoverschen Basaltwerken eingeladen, um die Deponiefrage zu erörtern.

Jugendpreis am Start

 

Kinder und Jugendliche in Salzhemmendorf können sich noch bis Ende März 31.3. für den kommunalpolitischen Jugendpreis des Fleckens bewerben.Das Angebot richtet sich an Mädchen und Jungen zwischen 6 und 17 Jahren. Unter dem Motto „Mein Verein ist klasse“ können Fotos, Videos und Texte eingereicht werden. Der Preis ist mit bis zu 1.000 Euro Preisgeld dotiert.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
Human von The Killers

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv