Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Osterwald: Projekt "BühnenBauKunstDingst" startet

Die Osterwaldbühne im Flecken Salzhemmendorf überbrückt die aufführungsfreie Zeit mit einem Kunstprojekt. Unter dem Werktitel „BühnenBauKunstDings“ soll auf dem Bühnengelände eine Kunstinstallation entstehen. Wer sich an dem offenen Projekt beteiligen möchte erhält vom jeweiligen Vorgänger einen Gegenstand zum Weiterbauen und filmt sich selbst eine Stunde bei der kreativen Arbeit am Objekt, sagt Marc Telgheder von der Osterwaldbühne.Material ist vorhanden, kann aber auch selbst mitgebracht werden.Die Fortschritte werden regelmäßig auf der Facebook-Seite der Osterwaldbühne veröffentlicht. Was langfristig mit dem BühnenBauKunstDings geschehen soll, steht noch nicht fest.

Salzhemmendorf: Der Jugendtreff bleibt noch auf unbestimmte Zeit geschlossen

Anregungen für Aktivitäten im „Homeoffice“ bekommen Kinder und Jugendliche aber auf dem Instagram-Account „fleckensalzhemmendorf“. Die Jugendarbeit bietet Rezept- und Kreativtipps zum Nachmachen für Zuhause. Außerdem läuft ein Mal- und Fotowettbewerb zum Thema „Mein Alltag in der Corona-Krise“. Bis zum 30. Juni können Bilder und Fotos zu dem Thema bei der Jugendarbeit des Fleckens eingereicht werden unter: Flecken Salzhemmendorf, Jugendarbeit, Hauptstr. 2, 31020 Salzhemmendorf Die eindrucksvollsten Einsendungen werden prämiert. Eine Ausstellung der Kunstwerke ist im Foyer der Sparkasse geplant. Alle Einsendungen erhalten ein kleines Dankeschön fürs Mitmachen. Die Teilnahmevoraussetzungen und der Meldebogen sind ebenfalls auf dem Instagram-Account oder auf der Homepage des Flecken Salzhemmendorf abrufbar.

Salzhemmendorf: Lernfonds für Familien mit geringem Einkommen

Auf Initiative der „Bürgerhilfe am Ith e.V.“ richtet das Diakonische Werk Elze gemeinsam mit dem Flecken Salzhemmendorf und den Schulen im Flecken einen Lernfonds ein. Unter dem Stichwort: „Lernfonds Salzhemmendorf“ erhalten ab Mai 2020 Familien in unterschiedlichen Lebens- und Notlagen Unterstützung bei der Beschaffung von notwendigen Schulmaterialien. Beantragt werden können z.B. Zuschüsse zu Klassenfahrten, Tagesausflügen oder die Anschaffung besonderer Lernmittel wie wissenschaftliche Taschenrechner oder Atlanten. Auch Erstausstattungen künftiger Erst- und Fünftklässler im jeweiligen Kalenderjahr fallen hierunter. Beihilfeberechtigt sind Familien, die Leistungen für Bildung und Teilhabe beziehen und Familien mit geringem Einkommen, die durch zusätzliche Belastungen in eine finanzielle Notlage geraten sind. BuT-Mittel werden dabei immer vorrangig beantragt. Eine weitere Voraussetzung ist, dass die Familien im Flecken Salzhemmendorf leben oder ihr Kind eine der Schulen im Flecken besucht.

Salzhemmendorf: Förderprogramm für Vereine

Der Flecken Salzhemmendorf will die örtlichen Vereine in der Corona-Krise mit einem eigenen Förderprogramm unterstützen.Die Verwaltung schlägt vor, dafür 50.000 Euro bereitzustellen. Die über 100 Vereine seien ein wichtiger Bestandteil des öffentlichen Lebens im Flecken, so Bürgermeister Clemens Pommerening. Um den Vereinen Sicherheit zu geben, sollen laufende Zuschüsse beibehalten werden. Darüber hinaus will die Verwaltung die Vereine aber beispielsweise auch finanziell unterstützen, wenn durch ausfallende Veranstaltungen existenzbedrohende Einnahmeverluste entstehen. Der Vorschlag der Verwaltung soll in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Kultur, Tourismus und dörfliche Entwicklung diskutiert werden.

Salzhemmendorf: Naturfreundehaus - Freizeiten abgesagt

Auch das Naturfreundehaus in Lauenstein ist von den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie stark betroffen. Seit Mitte März ist der Betrieb stillgelegt. Am schlimmsten treffe die Jugendbegegnungsstätte die Absagen der Schulklassen und anderen Jugendgruppen, sagte der Vorsitzende des Naturfreundevereins Bernd Golembek. Wenn bis zum Jahresende alle diese Buchungen ausfielen, bedeute das ein Verlust von 9.000 Übernachtungen. Außerdem würden wahrscheinlich auch die für die Sommerferien geplanten Zeltlager der Jugendgruppen nicht stattfinden.Seit Mitte März seien alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kurzarbeit. Er hoffe jetzt auf die versprochenen Zuschüsse und auf Spenden und darauf, dass in diesem Jahr vielleicht noch zumindest der Zeltplatz genutzt werden könnte.

Sie hören die Sendung

Offener Sendeplatz

Mehr Informationen zu unseren zugangsoffenen Sendeplätzen finden Sie hier.

es läuft...
radio aktiv aktuell - Nachrichten für das Weserbergland

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv