UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Große Investition für IGS am Kanstein

Für Brandschutzmaßnahmen in der KGS Salzhemmendorf werden in den nächsten fünf Jahren 4,3 Mio. Euro investiert. Nachdem eine Überprüfung Brandschutzmängel ergeben hatte, sollen diese bis 2018 beseitigt werden, sagte der leitender Baudirektor des Landkreises, Reinhard Müller im Bauausschuss. Die Arbeiten würden über mehrere Jahre verrichtet, weil es sich ja um eine bereits bestehende Schule handele.

Morgen keine Schülerproteste an Schule am Kanstein

An der Kooperativen Gesamtschule, KGS, gründet sich ein Ausschuss, der über die Folgen der vom Landtag beschlossenen Mehrarbeit für Lehrer beraten will. In diesem Ausschuss wollen Lehrkräfte, Elternvertreter und Schüler gemeinsam darüber nachdenken, warum Lehrer nicht noch weiter belastet werden dürfen und welche Auswirkungen die Mehrarbeit der Lehrer auf den bisherigen Schulalltag haben könnte. Ihr Kollegium sei sehr aktiv und verbringe schon jetzt einen großen Teil seiner Freizeit mit schulischen Aktivitäten wie Klassenfahrten oder Projekten, sagte Schulleiterin Christine Sprengel. Es könne kein grundsätzlicher Verzicht zum Beispiel auf Klassenfahrten angeordnet werden. Die zunächst für Donnerstag geplanten Schülerproteste an der KGS Salzhemmendorf sind angesichts der Ausschussgründung abgesagt worden, so Sprengel.

Großes Interesse an Sportshow an der KGS

Rund 600 Besucher sind gestern Abend (8.) zu der Veranstaltung in die Kooperative Gesamtschule gekommen, um sich das Programm der 200 teilnehmenden Schüler anzuschauen. Zum Programm gehörten unter anderem Einlagen einer Trommelgruppe, eine Kunstradfahrnummer, Basketballspiele und Akrobatik. Die Sportschau der KGS Salzhemmendorf hat gestern zum dritten Mal stattgefunden.

 

Klimaschutzagentur soll mit kommunalem Energiemanagement beauftragt werden

Der Flecken Salzhemmendorf soll die Klimaschutzagentur Weserbergland mit dem kommunalen Energiemanagement beauftragen. Im Haushalt sollen dafür 12.000 Euro eingeplant werden. Dafür hat sich der Salzhemmendorfer Bauausschuss jetzt einstimmig ausgesprochen. Das Vorhaben soll in den Fraktionen aber noch beraten werden. Der Flecken muss jährlich rund 180.000 Euro für Gas und Strom in seinen Gebäuden aufbringen. Laut Klimaschutzagentur können durch Energiecontrolling, Betriebsoptimierung und investive Maßnahmen 5 bis 15 Prozent der Kosten eingespart werden.

Saison im Bergwerk Osterwald beendet

Der Verein zur Förderung des Bergmannswesens Osterwald hat eine positive Bilanz dieser Saison gezogen. Zunächst stehen im Bergwerk jetzt kleinere Reparaturen an, so der erste Vorsitzende, Hans-Dieter Kreft. Über Tage wird zur Zeit an einem Lagerraum für die vorhandenen Ausstellungsstücke gebaut. 2013 sind knapp 2000 Besucher in das Bergwerk gekommen, sagt Kreft, viele davon haben sich die Sonderausstellung „Kunst im Bergwerk“ angesehen. Der Verein zur Förderung des Bergmannswesens Osterwald plant für 2014 unter anderem eine Sonderausstellung zum Thema „Steinbrüche“. Zum ersten Januar 2014 werden die Eintrittspreise erhöht. Kinder zahlen dann 3 Euro und Erwachsene 5 Euro. Bis 1953 ist im Hüttenstollen im Osterwald im Flecken Salzhemmendorf Steinkohle abgebaut worden.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Better von Lena & Nico Santos

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv