Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

KGS plant für Kinderbetreuung

Die Kooperative Gesamtschule Salzhemmendorf beschäftigt sich mit Planungen für eine betriebseigene Kinderbetreuung. Unterstützung für das Vorhaben soll es sowohl von der Gemeinde als auch vom Landkreis geben, sagte Schulleiterin Christine Sprengel. Die Betreuungsangebot soll an die Arbeitszeiten in der Schule angepasst und voraussichtlich ab nächstem Jahr angeboten werden. Beschäftigte der KGS hätten bereits ihr Interesse angemeldet. Zunächst müssten allerdings noch geeignete Räume im Umfeld der KGS gefunden werden, so Sprengel weiter.Auch die Finanzierung sei noch nicht geklärt.

Integrationsbegleiter gefordert

Sabine Kapa von der Inititative „Die Kümmerer“ spricht sich für den Einsatz von Integrationsbegleitern im Flecken aus. Kapa betreut ehrenamtlich seit einem Jahr Flüchtlinge aus Somalia. Betroffene seien aufgrund ihrer persönlichen Situation, der bürokratischen Anforderungen und mangelnder Sprachkenntnisse unbedingt auf Unterstützung angewiesen, sagte Kapa im radio aktiv-Gespräch. „Die Kümmerer“ sind ein Projekt der Freiweilligenagentur des Fleckens Salzhemmendorf. Die ehrenamtlichen Helfer unterstützen vor allem Menschen aus sozial schwachen Familien und betreuen auch Flüchtlinge aus Somalia und Asylbewerber.

Leerstände werden stark zunehmen

Die Leerstände in der Gemeinde Salzhemmendorf werden in den nächsten Jahren stark zunehmen. 180 Häuser stehen in Salzhemmendorf zur Zeit leer. Gebäude, in denen Einwohner über 70 Jahre wohnen, sind rund 500 Häuser. Die Zahlen sind aus dem letzten Jahr. Im Ortsteil Ockensen gibt es zur Zeit noch keinen Leerstand. In Osterwald beläuft sich der Anteil schon auf 6,5 Prozent. Die Entwicklung wird sich noch verschärfen, so der Tenor im letzten Bauausschuss. "Der Leerstand in den Dörfern wird uns noch in den kommenden Jahren stark begleiten", waren sich die Ausschussmitglieder einig. Im Leerstandskataster sind im Moment noch keine Baulücken erfasst. Dazu ist das Einverständnis der Grundstückseigentümer erforderlich.

Biogasanlage kann vorerst nur geringfügig erweitert werden

Der Betreiber der Biogasablage Hof Spiegelberg in Lauenstein kann die Leistung seiner Anlage nur in geringem Umfang steigern.  Der Erhöhung um annähernd 200 KW (von 500 auf ca. 700 Kilowatt ) hat der Bauausschuss zugestimmt. Der Betreiber strebt eine weitere Leistungssteigerung an. Die kann aber nur erfolgen, wenn ein Wärmekonzept vorliegt, sagte Bauausschussvorsitzender Karsten Appold (Grüne) . Derzeit werden 12 Wohneinheiten von der Biogasanlage Hof Spiegelberg versorgt. Die Politik will einen runden Tisch Biogas einrichten. Da soll über Anträge zur Erweiterung von Anlagen und eine sinnvolle Nutzung der benötigten landwirtschaftlichen Flächen beraten werden.

Babysitter gesucht

Das Familien- und Kinderservicebüro im Flecken sucht Babysitter. Wichtig für diese Arbeit sei Verantwortungsbewusstsein und Spaß am Umgang mit Kindern. Interessierte, die sich bisher noch unsicher fühlen, können an Kursen der Volkshochschule Hameln-Pyrmont teilnehmen. Diese werden in verschiedenen Bereichen wie Erste-Hilfe, Entwicklung oder Ernährung angeboten. Weitere Informationen gibt es bei Katharina Sander vom Familien- und Kinderservicebüro.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
Small Steps von Tom Gregory

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv