Alle Beiträge auf radio-aktiv.de sind kostenfrei abrufbar und ohne Anmeldung für Sie verfügbar.
Ermöglicht wird dies durch Fördergelder, Spenden und unsere Mitglieder des Trägervereins. Unterstützen auch Sie radio aktiv!

Im Juni gab es im Landkreis lediglich rund 40 Liter Niederschlag pro Quadratmeter. Das sei viel zu wenig, sagt Kreislandwirt Karl-Friedrich Meyer. Auch der Regen der letzten Tage sei da eher der berühmte Tropfen auf den heißen Stein gewesen. Im Landkreis sei in der letzten Woche mit der Ernte der Gerste begonnen worden. Die erste Bilanz sei positiv, so Meyer. Der Weizen habe unter der anhaltenden Trockenheit deutlich mehr gelitten als die Gerste. Er gehe davon aus, dass in ca. 10 Tagen mit der Ernte von Weizen und Roggen begonnen werden könne, so Meyer weiter. Die Hackfrüchte wie Mais, Kartoffeln und Zuckerrüben seien bislang überraschend gut mit der Trockenheit zurechtgekommen. Juli und August seien jetzt entscheidend, wenn es um den Ernteertrag gehe, so Meyer. Regen sei für diese Pflanzen jetzt in dieser Zeit besonders wichtig. In Zukunft werde man auch auf andere Pflanzenarten zurückgreifen, die mit einer anhaltenden Trockenheit im Frühsommer gut zurechtkommen, so Meyer im radio aktiv-Gespräch.




Anzeige von unserem Förderer



radio aktiv ist ein gemeinnütziger und nichtkommerzieller Bürgersender.
Wir bedanken uns bei unserem Förderer für die freundliche Unterstützung.

Möchten Sie Ihren Lokalsender aus dem Weserbergland auch unterstützen?
Hier finden Sie nähere Informationen zu unserem Förderkreis!