Alle Beiträge auf radio-aktiv.de sind kostenfrei abrufbar und ohne Anmeldung für Sie verfügbar.
Ermöglicht wird dies durch Fördergelder, Spenden und unsere Mitglieder des Trägervereins. Unterstützen auch Sie radio aktiv!

Die Flecken Salzhemmendorf und Coppenbrügge sowie die Koordinierungsstelle Klimafreundliche Mobilität laden regionale Unternehmen zu einer kostenfreien Info-Veranstaltung mit dem Titel „Auf in die Zukunft – Fuhrparkelektrifizierung im Mittelstand“ ein. Die Vortragsveranstaltung mit verschiedenen Referenten findet am 18. September um 17 Uhr im Showroom in der Sandsteinhalle der Wini Büromöbel GmbH & Co. KG in Coppenbrügge statt. Jan Hendrik Karsch, Geschäftsführer der WINI Büromöbel GmbH & Co.KG, bietet den Gästen zu Beginn der Veranstaltung einen Einstieg in die Nachhaltigkeitsstrategien seines Unternehmens. Clemens Pommerening, Bürgermeister des Flecken Salzhemmendorf, wird vorstellen, wie der kommunale Bauhof schrittweise elektrifiziert werden soll. Ein Praxis-Beispiel für die Fuhrparkelektrifizierung eines mittelständischen Handwerksunternehmens wird Marco Müller, Geschäftsführer der Müller Treppenbau GmbH & Co. KG, aus Polle liefern. Sein Unternehmen hat sich durch den Einsatz von Photovoltaik und Elektromobilität auf den Weg in eine kostengünstige und klimaneutrale Zukunft gemacht. Auf steuerliche und rechtliche Fragestellungen wird der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Reinhard von Aulock eingehen. Was bei der technischen Umsetzung zu bedenken ist, wann sich eine Wallbox und wann eine Ladesäule eignet, erklärt Mike Süggeler, Geschäftsführer der Westfalen Weser Ladeservice GmbH. Zeit für Fragen an die Referenten ist eingeplant. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich und kann bis zum 16. September über das Formular auf der Homepage der Klimaschutzagentur Weserbergland unter www.klimaschutzagentur.org/fuhrpark vorgenommen werden. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche 2023 statt.




Anzeige von unserem Förderer



radio aktiv ist ein gemeinnütziger und nichtkommerzieller Bürgersender.
Wir bedanken uns bei unserem Förderer für die freundliche Unterstützung.

Möchten Sie Ihren Lokalsender aus dem Weserbergland auch unterstützen?
Hier finden Sie nähere Informationen zu unserem Förderkreis!