Hameln-Pyrmont: Erste Bilanz zu Corona-Verstößen

Veröffentlicht am Sonntag, 22. November 2020 15:56

Der Landkreis Hameln-Pyrmont hat im Sozial- und Gesundheitsausschuss erstmals Zahlen zu Corona-Verstößen seit Pandemiebeginn veröffentlicht. Die meisten Verstöße hat es in den beiden Städten Hameln und Bad Pyrmont gegeben. In Hameln sind 360 Verstöße von Polizei und Ordnungsamt dokumentiert worden. In Bad Pyrmont waren es bisher gut die Hälfte weniger. In der Kurstadt wurden bisher 183 Verstöße geahndet. Bad Münder 52, Aerzen 23, Hessisch Oldendorf 22, Emmerthal 10, Salzhemmendorf 5 und Coppenbrügge 3. Insgesamt waren es 658 Verstöße im Landkreis.