Hameln-Pyrmont: Mehr Schulsozialarbeit für fünf Schulen

Veröffentlicht am Dienstag, 03. August 2021 15:57

Im Rahmen des Programms „Startklar für die Zukunft“ des Landes Niedersachsen erhalten fünf Schulen im Landkreis Hameln-Pyrmont Zuweisungen für sozialpädagogische Fachkräfte. Profitieren werden die Grundschule Am Rosenbusch in Hessisch Oldendorf, die Basbergschule in Hameln, die Grundschule Bad Münder, die Klütschule in Hameln sowie das Albert-Einstein-Gymnasium in Hameln. Konkret geht es um jeweils eine halbe Stelle, die zunächst auf zwei Jahre befristet ist. Die Ausweitung der Schulsozialarbeit ist dabei ein Maßnahmenpaket aus dem Gesamtprogramm „Startklar für die Zukunft“ Das Programm ist ein spezielles Kinder- und Jugendprogramm mit einem Gesamtvolumen von 222 Millionen Euro, dass die niedersächsische Landesregierung kürzlich auf den Weg gebracht hat. Ziel des Programms ist die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen bei der Bewältigung der Auswirkungen der Corona-Pandemie durch unterschiedliche Maßnahmen. Das Land Niedersachsen hatte für das Landesprogramm 122 Millionen Euro Bundesmittel aus dem „Aktionsprogramm Aufholen nach Corona“ um weitere 100 Millionen Euro Landesmittel aufgestockt.