UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Die geplante Kita in der Hamelner Nordstadt wird nicht auf dem ehemaligen Kunstrasenplatz gebaut. Der Rat hat sich mehrheitlich dafür entschieden, den Sportplatz zu erhalten und die Kita an einem anderen Standort zu errichten. Noch gibt es aber keine konkreten Ideen, wo das sein könnte. Außerdem soll nicht - wie von der Verwaltung vorgeschlagen – die Stadt die Kita bauen, sondern der Bau und der Betrieb soll an freie Träger abgegeben werden. Das wurde mit den Stimmen der rot-rot-grünen Gruppe, der FDP und der Fraktion Frischer Wind & Piraten (mit 24 Ja- zu 19 Nein-Stimmen) beschlossen. Einige Institutionen hätten schon Interesse daran bekundet eine Kita zu bauen, so der SPD-Fraktionsvorsitzende, Wilfried Binder. Daher halte er das Vorhaben für realistisch. Auch die FDP ist zufrieden mit der Entscheidung. Fraktionsvorsitzender Hans-Wilhelm Güsgen sagte, ihm sei es wichtig den Kunstrasenplatz zu erhalten. Die CDU-DU-UFB-Fraktion hat dagegen gestimmt. Fraktionsvor-sitzender Thomas Meyer-Herrmann sagte, er habe keine Probleme damit, dass ein freier Träger die Kita bauen soll, die ehemalige Linsingenkaserne müsse als Standort aber ausgeschlossen werden.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Secrets von Pink

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv