Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Reher: Schnelles Internet steht auf der Kippe

Schnelles Internet ist für immer mehr Menschen unverzichtbar. Und gehört für sie zur Grundversorgung wie Strom und Wasser. Der Landkreis Hameln-Pyrmont hat deshalb das Unternehmen htp beauftragt, in Orten mit weniger 30 Mbits Geschwindigkeit eine schnellere Glasfaserverbindung herzustellen. Voraussetzung ist allerdings, dass sich in den jeweiligen Orten mindestens 40 Prozent der Haushalte anschließen lassen. Der Ausbau des Aerzener Ortsteils Reher mit schnellem Glasfaseranschluss steht auf der Kippe. Reher könnte der erste Ort im Landkreis sein, in dem die Mindestquote von 40 Prozent der Haushalte für den kostenlosen Anschluss an das schnelle Internet nicht erreicht wird. Aerzens Bürgermeister Andreas Wittrock sagte, derzeit würden noch über 50 Verträge fehlen, um die Quote zu erreichen. Daher wolle auch Ortsbürgermeisterin Christa Jacobi in den nächsten Tagen noch einmal verstärkt bei den Bürgern im Ort für den Anschluss werben. Die Frist für die Haushalte in Reher endet am 15. Oktober.

Aerzen: Stromausfall wegen Fehler an 30.000-Volt-Leitung

Im Flecken Aerzen hat es am Sonntagmittag gegen 13.00 einen größeren Stromausfall gegeben. Betroffen waren neben Aerzen auch etliche Orte im Flecken. Auslöser war nach Auskunft von Westfalen Weser Energie ein Fehler an einer 30.000-Volt-Leitung. Die Techniker mussten mehrere Stationen anfahren, um die betroffenen Leitungen wieder freizuschalten. Die Arbeiten sollten im Laufe des Nachmittags abgeschlossen werden, hieß es. Die genaue Ursache für den Stromausfall war gestern noch nicht bekannt, zunächst müsse geklärt werden, wo genau der Fehler in der Mittelspannungsleitung aufgetreten ist.

Aerzen: Gute Saison im Freibad

Aufgrund von lange geplanten Arbeiten musste das Freibad in Aerzen eher geschlossen werden als zunächst geplant. Die Arbeiten in der Badewassertechnik können nicht im laufenden Betrieb durchgeführt werden, sagt die im Rathaus zuständige Mitarbeiterin, Claudia Staske. Trotz der in diesem Jahr auf knapp drei Monate verkürzten Freibadsaison sind die Besucherzahlen in Aerzen erfreulich, so Staske. Es seien mehr als 5.000 Besucher mehr gekommen als ursprünglich kalkuliert, nämlich gut 12.000 Badegäste. Bürgermeister Andreas Wittrock hebt hervor, dass es keine Disziplinlosigkeiten oder Widerstände gegen die Corona-Schutzmaßnahmen gegeben habe. Allerdings werde der ohnehin hohe jährliche Zuschuss für das Freibad durch Corona noch höher. Die Vorbereitungen für die Eröffnung des Aerzener Hallenbads am 1. Oktober laufen bereits.

Aerzen: Anlage "Biogas Grüner" setzt auf Alternativen zu Mais

Die Betreiber der Anlage „Biogas Grüner“ in Aerzen wollen umweltfreundlicher wirtschaften und setzen auch auf andere Substrate als Mais. Die Anlage wurde auf Naturstoffe wie Rinder- und Pferdemist sowie Wildblumen umgestellt sagt Geschäftsführer Oliver Nacke (und erster Vorsitzender des Nabu Hameln-Hessisch Oldendorf-Aerzen). Die Maismenge konnte damit um die Hälfte reduziert werden, so Nacke. Die Anlage werde mittlerweile auch flexibel betrieben, so dass sie nur dann Strom liefert, wenn er gebraucht wird. Die Anlage „Biogas Grüner“ in Aerzen erzeugt Strom für 1800 Einwohner.

Aerzen: Motorradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall am Freitagnachmittag in Aerzen ist ein 19 jähriger Motorradfahrer schwer verletzt worden. Auf der Kreisstraße zwischen Aerzen und Königsförde war der Motorradfahrer in einer Kurve mit einem Auto zusammengeprallt. Der 19Jährige wurde mit dem Hubschrauber in eine Klinik nach Hannover gebracht. Die Kreisstraße 29 war nach dem Unfall bis ca 20.30 Uhr gesperrt

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Ride It von Regard

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv