Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Aerzen: Kita Anbau mit Lüftungsanlage

Obwohl die Gemeinde Aerzen in der Königsförderstraße und in Groß Berkel gerade zwei neue Kindergärten gebaut hat, reichen wider Erwarten die Betreuungsplätze immer noch nicht aus. Am Kindergarten in Grupenhagen soll daher angebaut werden. 25 Plätze für über dreijährige sollen dort entstehen. Zurzeit werden die Kinder in einem Provisorium an der Pöhlenstraße am Rathaus betreut. Der eine Million Euro teure Kita Anbau in Grupenhagen soll größtenteils über das Förderprogramm „Soziale Stadt“ finanziert werden. Auch eine fest installierte Lüftungsanlage wird es dort geben, sagt Bürgermeister Andreas Wittrock. Es ist die erste fest installierte Lüftungsanlage im Landkreis, die über die neuen Förderprogramme des Bundes bzw. des Landes gefördert wird. Nachdem der Gemeinderat jetzt den Plänen zugestimmt hat, können die Bauarbeiten Anfang Oktober starten. Der Kindergartenanbau soll im nächsten Jahr fertig werden.

Aerzen: Freibad verkürzt Öffnungszeiten

Der Flecken Aerzen verkürzt die Öffnungszeiten für das Freibad. Statt bisher bis 20.00 Uhr hat das Freibad ab Montag nur noch bis 18.30 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist dann um 17.30 Uhr. Bürgermeister Andreas Wittrock begründet die Entscheidung unter anderem mit den Besucherzahlen, die abendlichen Öffnungszeiten seien zuletzt nur noch von einzelnen Badegästen genutzt worden und - wegen der früher einsetzenden Dunkelheit - mit Sicherheitsaspekten. 

Reher: Fördergeld für Dorfgemeinschaftshaus?

Der Flecken Aerzen hofft für eine Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses in Reher auf Fördergelder. Das Geld soll aus dem Städtebauförderprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden“ kommen. Den Vorgaben für das Programm hat der Rat jetzt zugestimmt. Nach ersten Vorberechnungen geht der Flecken von Sanierungskosten in Höhe von 400.000 Euro aus. Der Beschluss sei notwendig, um die Förderung von zwei Drittel der Kosten beantragen zu können, sagt Bürgermeister Andreas Wittrock. Wann die Sanierungsarbeiten beginnen könnten, steht allerdings noch nicht fest.

Aerzen: SPD stärkste Kraft auch im neuen Rat

 Mit 41,1 Prozent hat die SPD ein Mandat hinzugewonnen und hat jetzt elf Sitze. SPD-Fraktionsvorsitzender Michael Schlie freut sich über das gute Abschneiden seiner Partei bei der Wahl am Sonntag. Da die Grünen mit knapp 12 Prozent auf drei Sitze kommen und der bisherige linke Einzelkämpfer Frank Pook wiedergewählt wurde, könnte die rot-grün-rote Mehrheitsgruppe im Aerzener Rat ihre Arbeit fortsetzen. Fest steht das allerdings noch nicht, so Schlie. Die CDU hat ein Mandat verloren und somit nur noch neun Sitze. Fraktionsvorsitzender Friedel-Curt Redeker geht davon aus, dass dieser Verlust auch dem bundespolitischen Trend geschuldet ist. Neben der CDU, der SPD, den Grünen und dem Linken werden dem Aerzener Gemeinderat auch weiterhin der Unabhängige Erich Wittrock und der Liberale Jens Cramer angehören.

Schwöbber: Jubiläumsfeier: 450 Jahre Schloss Schwöbber

Eigentlich sollte bereits im vergangenen Jahr das 450ste Jubiläum vom Schloss Schwöbber in Aerzen gefeiert werden, aber das fiel wegen Corona aus. Gestern wurde der Festakt nachgeholt … Der niedersächsische Kultur- und Wissenschaftsminister, Björn Thümler bezeichnete Schloss Schwöbber bei seinem Besuch als einen der Höhepunkte der Weserrenaissance – ebenso wie auch Hämelschenburg. Das Unternehmerpaar Ursula und Friedrich Popken hatte 2002 das damals marode Schloss Schwöbber gekauft und hat seitdem mehrere Millionen Euro in das kulturhistorische Bauwerk investiert. Die Landesregierung unterstütze Besitzer solcher kulturhistorischen Gebäude und wolle auch Anreize für Investoren schaffen, sagte Thümler. Schloss Schwöbber wurde 1570 erbaut und war viele Jahrhunderte im Besitz der Familie Münchhausen. Heute wird es als ein 5-Sterne-Hotel betrieben.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
radio aktiv aktuell - Nachrichten für das Weserbergland

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv