Aerzen/Hamburg: Die Kirchengemeinde Aerzen ist Teil des neuen Bündnisses United4Rescue für die Seenotrettung im Mittelmeer

Veröffentlicht am Dienstag, 03. Dezember 2019 14:38

Das Bündnis wurde heute bei einer Pressekonferenz in Hamburg vorgestellt. Das Bündnis besteht aus vielen verschiedenen Kommunen, Organisationen, Vereinen und Kirchengemeinden. Das Ziel des Bündnisses ist es, ein Schiff für die Seenotrettung im Mittelmeer zu kaufen. Ein solches Schiff kostet ungefähr eine Million Euro. Diese Summe wolle das Bündnis United4Rescue jetzt sammeln, sagte Pastor Christof Vetter von der Kirchengemeinde Aerzen. Vorwürfe, mit der Seenotrettung würden Schlepperbanden unterstützt, weist Vetter zurück.