UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Aerzen: Schwimmverein vor Auflösung?

Dem Aerzener Schwimmverein droht die Auflösung. Grund ist, dass es bisher nicht gelungen ist einen neuen Vorstand zu wählen. Zwar habe der Verein genug Mitglieder und es kämen auch immer viele Kinder zum Schwimmtraining, sagte Vorsitzende Brigitte Hörnicke. Das Problem sei das mangelnde Engagement der Eltern, insbesondere wenn es darum gehe Verantwortung zu übernehmen. Heute Abend findet ein erneuter Versuch statt, einen neuen Vorstand zu wählen. Sollte das nicht gelingen, sei eine Auflösung des Vereins unausweichlich, so Hörnicke. Sie hoffe auf aktive Beteiligung der Vereinsmitglieder. Der neue Vorstand könne sich auf Hilfe und Unterstützung durch den bisherigen Vorstand und die Gemeindeverwaltung verlassen. Die Versammlung zur Ernennung eines neuen Vorstands beginnt heute Abend um 19 Uhr im Gasthaus zum Forsthaus im Tannenweg 8 in Aerzen.

Aerzen: Poizisten bei Festnahme verletzt

Beim Versuch eine 25-jährige Frau festzunehmen, wurden die Polizeibeamten mit Pfefferspray verletzt. Gegen die 25-Jährige lagen zwei Haftbefehle vor. Als die Frau bereits im Polizeiwagen saß, versuchte ihr Freund sie zu befreien. Zusammen mit einem anderen Mann kam er im Auto und blockierte damit den Streifenwagen. Die beiden stiegen aus und einer sprühte Pfefferspray in das Polizeiauto. Der Beamte konnte Gas geben und wegfahren, so dass die Befreiungsaktion misslang. Die beiden Männer konnten fliehen, aber ihre Personalien sind der Polizei bekannt. Es wird gegen sie ermittelt, unter anderem wegen Körperverletzung.

Aerzen: Meterhohe Stichflamme und dichter Qualm

In Groß Berkel hat es in den frühen Morgenstunden gebrannt. Das Feuer war in einer Gartenlaube ausgebrochen. Auch der Dachstuhl eine benachbarte Backsteinscheune wurde in Mitleidenschaft gezogen. Eine Stichflamme war schon vor weitem erkennbar. Wegen der erheblichen Rauchentwicklung, waren auch die umliegenden Anwohner betroffen. Ein Schwerlasttransport konnte wegen der Löscharbeiten sein Fahrt in der Nacht nicht fortsetzten. Er parkt jetzt in der Nähe der Grundschule an der Ohrschen Straße.

Aerzen: Ergebnisse der Befragung zum Thema Familienfreundlichkeit vorgestellt

Um herauszufinden, wie familienfreundlich der Flecken tatsächlich ist, hat eine Arbeitsgruppe des pädagogischen Forums 800 Fragebögen an Aerzener im Alter zwischen 16 und 65 Jahren verteilt. Fast 250 kamen beantwortet zurück. Unter anderem wünschen sich Aerzener Familien flexiblere Betreuungsmodelle, mehr Betreuungsplätze und eine bessere Busverbindung zu den Dörfern. Eltern hatten zum einen bemängelt, dass sie nicht erfahren, was tatsächlich alles in der Gemeinde angeboten werde. Zum anderen könne sicherlich auch der Austausch der Einrichtungen untereinander verbessert werden, so Jugendpflegerin und Mitglied des pädagogischen Forums Nicole Lubetzky. Mit den Ergebnissen der Umfrage soll jetzt die Familienfreundlichkeit in Aerzen nachhaltig verbessert werden.

 

Aerzen: Feuerwehrbedarfsplan - Arbeit wird fortgesetzt

Die Ortsfeuerwehr Multhöpen bekommt für 71.500 Euro ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug. Das hat der Feuerwehrausschuss Aerzen jetzt einstimmig beschlossen, denn so war es im Feuerwehrbedarfsplan der Gemeinde vorgesehen. In diesem Plan ist genau festgelegt, wann und wo z.B. ein Fahrzeug ersetzt werden muss, auch die notwendigen Anschaffungen sind dort in zeitlicher Reihenfolge aufgeführt sagt Kämmerer Claus Henke, der auch für die Feuerwehren zuständig ist. Im Feuerwehrbedarfsplan, mit dessen Aufstellung der Flecken 2013 als erste Kommune im Landkreis begonnen hat, geht es aber nicht nur um die Einsatzfahrzeuge. Unter anderem muss auch die Löschwasserversorgung gesichert sein. Schließlich werden dann die Feuerwehrhäuser begutachtet. Auch in Aerzen sind einige zu klein für die neuen großen Fahrzeuge geworden.  Es soll untersucht werden, ob Um- oder Neubauten erforderlich sind. 

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
There's Nothing Holdin' Me Back von Shawn Mendes

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv