Im Studio: Alex Henke

Alex Henke

Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Aerzen: Taxifahrerin verhindert Trickbetrug

Eine aufmerksame Taxifahrerin hat verhindert, dass eine 86-jährige Frau aus Aerzen Opfer eines Enkeltrickbetrügers geworden ist. Wie die Polizei heute mitteilt, hatte die Seniorin am Mittwoch einen Anruf von einem Mann erhalten, der sich als ihr Enkel ausgab - er habe einen Unfall gehabt, und benötigte umgehend eine größere Menge Bargeld. Da die 86-Jährige die geforderte fünfstellige Summe nicht zu Hause hatte, bestellte der Anrufer ihr ein Taxi, das sie zu ihrer Bank fahren sollte. Glücklicherweise kam die Seniorin mit der Taxifahrerin, einer 62 Jahre alte Frau aus Salzhemmendorf, ins Gespräch. Die Insassin erzählte ihr von dem Anruf und dem Grund für ihre Fahrt zur Bank. Die Taxifahrerin schöpfte Verdacht, dass es sich um einen sogenannten Enkeltrick handeln könnte und informierte umgehend die Polizei.

Grießem/Reher: Flächen- und Waldbrand an B 1

An der Bundesstraße 1 zwischen Grießem und Reher hat ein PKW-Brand am Mittwochnachmittag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Der PKW war etwas abseits der Bundesstraße an einem Waldrand in Brand geraten. Die Flammen griffen auf Buschwerk und Bäume über. Nach Stand von Mittwochabend soll sich das Feuer auf eine Fläche von etwa zwei Hektar ausgebreitet haben. An den Löscharbeiten sind mehr als hundert Einsatzkräfte mehrerer Feuerwehren beteiligt.

Groß Berkel: Aerzener Maschinenfabrik spürt Corona-Krise

Auch bei der Aerzener Maschinenfabrik hinterlässt die Corona Krise Spuren. Die Maschinenfabrik hat rund 50 Tochtergesellschaften und weltweit rund 2500 Mitarbeiter, davon allein über 1000 an ihrem Hauptsitz in Aerzen. Einige der Auslandsstandorte sorgen vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie für Probleme, sagt Unternehmenssprecher Stephan Brand. Aktuell laufen die Geschäfte aber noch recht gut, sagt Brand, weil die Projekte der Maschinenfabrik häufig langfristig geplant sind und längere Vorlauf- und Lieferzeiten haben. Dieser zeitliche Puffer sei allerdings irgendwann aufgezehrt.

Aerzen: Jugendraum ins alte Rathaus?

In Aerzen könnte langfristig gesehen das alte Rathaus für die Jugend zur Verfügung stehen.  Es handelt sich um einen denkmalgeschützten Fachwerkbau, der nicht abgerissen werden kann. Das neue Rathaus soll dahinter gebaut werden. Bürgermeister Andreas Wittrock sieht die Überlegungen für Jugendräume im alten Rathaus positiv. Damit würde der Flecken Aerzen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Viel Platz für die Jugendarbeit und gleichzeitig eine sinnvolle Nachnutzung des Altbaus, die den Leerstand und damit einen langfristigen Verfall verhindern würde.

Aerzen: AM steht bislang gut da

Die Corona-Pandemie trifft nicht nur den Einzelhandel vor Ort – auch international arbeitende Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen. Bei der Aerzener Maschinenfabrik laufen die Geschäfte – trotz Corona-Krise - bislang vergleichsweise gut. Auftragseingang und Umsatz seien noch stabil, sagt Unternehmenssprecher Stephan Brand. Das liege vor allem daran, dass viele Kunden ihre Aufträge längerfristig planen und es sich oft um umfangreiche Projekte mit einer langen Vorlaufzeit handele. Allerdings seien Service- und Vertriebsaktivitäten zurzeit stark eingeschränkt. Die Aerzener Maschinenfabrik habe deshalb Kurzarbeit angemeldet, bislang aber ausschließlich für die Servicetechniker. Wie sich die Lage weiterentwickelt, sei derzeit noch nicht abzusehen, so Brand.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Klar von Jan Delay

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv