UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Aerzen: Schwimmbad hat Test bestanden

Ein neues Schwimmbad muss unter Hochbetrieb getestet werden – das schreibt der Gesetzgeber genau vor. Eine bestimmte Anzahl von Menschen muss eine festgelegte Zeit lang im Schwimmbecken sein – gestern  wurde dieser Belastungstest im neuen Aerzener Freibad mit vielen Freiwilligen durchgeführt ... Zwar kommen die endgültigen Ergebnisse der Wasserproben erst in vierzehn Tagen, aber es sei jetzt schon davon auszugehen, dass das Freibad den Belastungstest bestanden hat, sagt die für die Aerzener Bäder zuständige Verwaltungsmitarbeiterin, Claudia Staske. Getestet wurde die Funktion der technischen Anlage in Hinblick auf die hygienischen Anforderungen. Beaufsichtigt wurden alle Tests von einem Professor eines Hygieneinstituts. Das Aerzener Freibad war nach dem Brand Ende 2013 in diesem Sommer wieder eröffnet worden. Der erste Belastungstest-Termin im Juli musste wegen Regen und Kälte abgesagt werden.

Aerzen: Heute freier Eintritt ins Schwimmbad

Heute startet der Belastungstest im Aerzener Freibad. Von 8.30 Uhr bis 17 Uhr wird die neue Technik unter Hochbetrieb getestet. Für die behördlich vorgeschriebene Belastungsprobe werden Freiwillige gebraucht: im Schwimmerbecken pro Stunde 47 Personen für insgesamt 8,5 Stunden und im Nichtschwimmerbecken 63 Personen pro Stunde für 2 Stunden. Daher gilt heute ganztägig freier Eintritt für das Freibad. Das Aerzener Freibad war nach umfangreichen Sanierungsarbeiten in diesem Sommer wieder eröffnet worden. Der erste Belastungstest-Termin im Juli musste wegen Regen und Kälte abgesagt werden.

Aerzen: Maschinenfabrik sucht Fachkräfte

Auch bei der Aerzener Maschinenfabrik machen sich Anzeichen für einen Fachkräftemangel bemerkbar. Der geschäftsführende Gesellschafter Klaus-Hasso Heller sagte, zwar sei die Situation derzeit insgesamt noch entspannt, bei einzelnen Positionen, aber auch bei Auszubildenden, werde es zunehmend schwieriger qualifizierte Bewerber zu finden. Die Aerzener Maschinenfabrik versuche auf verschiedenen Wegen, ihren Fachkräftebedarf zu decken. Es werde versucht, das Unternehmen präsenter zu machen, z.B. in entsprechenden Zeitschriften und auf Messen, durch Zusammenarbeit mit Schulen und Universitäten. Darüber hinaus gebe es noch eine weitere Strategie. Dabei gehe es darum, Arbeitsprozesse zu vereinfachen. Das Unternehmen beschäftigt an seinem Stammsitz in Aerzen zur Zeit 1063 Mitarbeiter.

Aerzen: Auto schleudert in Graben - Beifahrerin verletzt

Der 22-jährige Fahrer des Daimler SLK befuhr gegen 13.40 Uhr die Kreisstraße 29 von Aerzen in Richtung Königsförde. Nach dem Ortsausgang Aerzen geriet der Wagen ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw überfuhr einen Leitpfosten und kam im Graben zum Stillstand. Während der 22-jährige Aerzener unverletzt blieb, musste die 24-jährige Beifahrerin aus Bad Pyrmont mit einem Rettungswagen in ein Pyrmonter Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf mindestens 5000 Euro geschätzt.

Aerzen: Kabelbrand verursacht giftige Rauchgase

Ein Ehepaar konnte sich vor giftigen Rauchgasen rechtzeitig in Sicherheit bringen. Laut Polizei hatte in einer Wohnung in der Bahnhofstraße ein Kabel gebrannt. Der Qualm war dann durch das Treppenhaus gezogen.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv