UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Aerzen: Schornsteinbrand in Schevelstein

Die Aerzener Feuerwehr musste gheute Nachmittag (8.) zu einem Schornsteinbrand in Schevelstein ausrücken. Aus Extertal wurde eine Drehleiter dazu geordert. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, brannte es schon am Schornstein. Um das Feuer ablöschen zu können, musste die Verkleidung des Schornsteines abgenommen werden. Weitere lockere Steine wurden vom Korb der Drehleiter aus entfernt.

Aerzen: Ministerpräsident zu Besuch

Niedersachsens Ministerpräsident und SPD Landesvorsitzender Stephan Weil kommt ins Weserbergland. Der SPD Unterbezirk Hameln-Pyrmont erwartet Weils Besuch am Donnerstag. Auf dem Programm steht eine Besichtigung des Sprachheilkindergartens in Aerzen und ein Besuch der Aerzener Brot und Kuchen GmbH.

Grupenhagen: Unfall mit Schwerverletzter

Bei einem Unfall auf der K25 bei Grupenhagen ist heute Nachmittag eine Frau schwer verletzt worden. Gegen 15.30 Uhr fuhr die Fahrerin eines Kleinwagen frontal gegen einen Baum. Sie konnte von den Rettungskräften schwer verletzt aus ihrem Wagen geborgen werden und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Wagen hat einen Totalschaden. Nähere Informationen zur Unfallursache gibt es noch nicht.

Aerzen: Neue Veranstaltungsreihe startet heute

Unter dem Titel „Zeit für Freiräume“ sind Stammtisch-Abende geplant, an denen Austausch und Diskussion im Vordergrund stehen sollen. Jeden letzten Donnerstag im Monat soll gemeinsam über aktuelle Themen gesprochen werden. Zum Auftakt morgen ist der Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps als Gesprächspartner eingeladen. Im Mitteltunkt des ersten Abends steht das Thema Europa, sagt Aerzens Pastor und Mitorganisator der neuen Veranstaltungsreihe, Christof Vetter. Der „Zeit für Freiräume“-Stammtisch findet im Alten Forsthaus in Aerzen statt und beginnt morgen Abend um 19.30 Uhr.

Aerzen: Aerzener Maschinenfabrik plant eigenständige Vertriebsgesellschaft

Die Aerzener Maschinenfabrik will eine neue Vertriebsgesellschaft Deutschland gründen. Ziel ist es, die Produktionskosten zu senken und das Unternehmen zukunftssicher aufzustellen, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Klaus-Hasso Heller. Die Aerzener Maschinenfabrik unterhalte weltweit in rund 50 Ländern eigene Vertriebsgesellschaften. In Deutschland werde der Markt dagegen aus der Aerzener Maschinenfabrik bedient. Die eigenständige Vertriebsgesellschaft soll am Stammsitz in Aerzen angesiedelt werden und voraussichtlich im Oktober die Arbeit aufnehmen.Die Aerzener Maschinenfabrik hatte am Montag ihre Bilanz für 2018 vorgestellt. Demnach konnte im letzten Jahr zwar ein Umsatzrekord erzielt werden. Gestiegene Personalkosten in Deutschland und Materialteuerungen hätten das Ergebnis aber geschmälert. Um das Unternehmen konkurrenzfähig zu halten, sollen deshalb – wie gestern berichtet - unter anderem 100 Arbeitsplätze in Aerzen wegfallen.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Lucifer von XOV

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv