Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Aerzen: Lenze zum 16. Mal "Top Employer"

Die Firma Lenze in Klein Berkel ist erneut als Top Employer Deutschland und Top Employer Ingenieure ausgezeichnet worden. Bereits zum 16. Mal bescheinigte das renommierte „Top Employers Institute“ dem Automatisierungsspezialisten zu den besten Arbeitgebern in Deutschland und den bevorzugten Adressen für Ingenieure zu gehören. Unternehmen, die als Top Employer zertifiziert sind, stellen ihre Mitarbeiter in das Zentrum ihres unternehmerischen Handelns. Als technisches Unternehmen, das Innovationen für die Produktionen von morgen entwickelt, produziert und vermarktet, stehe Lenze im Wettbewerb um die besten Arbeitnehmer mit den ganz großen Konzernen hieß es aus dem Unternehmen. Daher sei es besonders wichtig, das Arbeitsumfeld kontinuierlich zu optimieren, moderne und flexible Arbeitsbedingungen zu schaffen, und stetig in die Mitarbeiterentwicklung zu investieren.

Aerzen: CDU will mehr sparen

Die CDU-Opposition im Aerzener Gemeinderat fordert mehr Sparbemühungen. Für den Haushalt dieses Jahres rechnen Politik und Verwaltung mit einem Defizit von über 2 Millionen Euro, die Schulden werden sich aufgrund hoher notwendiger Investitionen in den kommenden Jahren auf über 20 Millionen Euro verdoppeln. Es müsse dringend gehandelt werden, um die Haushaltsbelastung zu reduzieren, sagte CDU-Fraktionsvorsitzender Friedel-Curt Redeker. Ein großer Kostenfaktor seien die Personalausgaben. Diese würden zwischen 2014 und 2024 um 30 Prozent steigen. Dieser immense Kostenanstieg könnte durch mehr interkommunale Zusammenarbeit reduziert werden. Es gebe bereits Beispiele für eine gelungene Zusammenarbeit mit der Gemeinde Emmerthal, z. B. im Bereich des Bauhofs und der Bäder. Es müsste hier aber noch mehr getan werden, um die finanzielle Situation der Gemeinde zu verbessern, so Redeker.

Aerzen: Aerzener Maschinenfabrik - Vorbereitungen auf digitalen Messeauftritt

Bei der Aerzener Maschinenfabrik laufen die Vorbereitungen für die Teilnahme an der Hannover-Messe im April. Die Hannover-Messe, eine der größten Industriemessen weltweit war im vergangenen Jahr coronabedingt erstmals in ihrer über 70jährigen Geschichte ausgefallen, und findet in diesem Jahr nur digital statt. Die Aerzener Maschinenfabrik prüfe zurzeit die Angebote der Hannover Messe und Möglichkeiten für den eigenen Messeauftritt, sagt Marketingleiter Stephan Brand. Messen seien im Maschinenbau nach wie vor eines der wichtigsten Marketinginstrumente. Eine digitale Messe könne allerdings nicht die persönliche Begegnung und das Anfassen des Produktes ersetzen, so Brand. Die digitale Hannover-Messe findet vom 12. bis 16. April statt.

Aerzen: Trotz Corona positive Bilanz bei der AM

Trotz der Corona-Pandemie zieht die Aerzener Maschinenfabrik ein positives Fazit für 2020. Für das weltweitagierende Unternehmen sei das vergangene Jahr eine Herausforderung gewesen, so Marketingleiter Stefan Brand. Für 2021 habe es sogar mehr Aufträge als im Jahr zuvor gegeben, was aber auch daran liegen würde, das im Dezember noch einige Großaufträge erfolgt seien. Die Folgen der Pandemie seien weltweit für die Branche recht unterschiedlich, so Brand. Wie schnell sich die gesamte Branche von der Pandemie erholen wird, könne er zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen. Die Aerzener Maschinenfabrik sei für 2021 aber gut aufgestellt.

Bad Pyrmont/Aerzen: Senioren über 70 Jahre erhalten jetzt Post von der Polizei

Dabei handelt es sich um Informationsmaterial über Betrugsmaschen, bei denen die Täter sich gezielt auf Kosten älterer Menschen bereichern wollen. Typische Beispiele sind der sogenannte Enkeltrick, bei dem sich die Täter als Angehörige ausgeben, die sich in einer Notlage befinden und dringend Geld benötigen oder die Betrugsmasche der falschen Polizeibeamten, die angeblich Hinweise auf geplante Einbrüche oder korrupte Bankbeschäftigte haben, und anbieten, zur Sicherheit Geld und Wertsachen in Verwahrung zu nehmen. Aktuell gibt es aber auch eine neue Variante, bei der die Täter auf die Angst ihrer potentiellen Opfer vor einer Corona-Infektion setzen, sagt Kriminaloberkommissar Ilja Walter als Ansprechpartner für das Präventionsprojekt der Polizei in Bad Pyrmont und Aerzen. Rund 6.000 Informationspakete sollen in der Stadt und im Flecken verteilt werden. Unterstützt wird die Aktion von den Kommunen und auch von den Ortsbürgermeistern, die sich an der Verteilung beteiligen wollen.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Renegade von Big Red Machine feat. Taylor Swift

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv