UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bad Pyrmont: Richtfest am Humboldtgymnasium

Als 2016 im Pyrmonter Rat der Neubau des Humboldtgymnasiums beschlossen wurde, da waren diesem Beschluss jahrelange Diskussionen vorausgegangen … Am Dienstag wurde das Richtfest für den Neubau des Humboldtgymnasiums gefeiert. Nach den langen Auseinandersetzungen um Sanierung oder Neubau waren die Gäste bei dem Richtfest zufrieden, besonders Schuldirektorin Barbara Conring. Bis zum Dezember soll die Gebäudehülle dicht sein und bis spätestens Mai kommenden Jahres sollen die Räume bezugsfertig sein. Conring hat bereits mit der Umzugsplanung angefangen. Zurzeit wird die Einrichtung für die neue Schule ausgesucht, sagt Conring. Die Schule kann sich auf die neueste technische Ausstattung freuen. Die Baukosten für das neue Humboldtgymnasium werden mit 14,2 Mio. €uro beziffert. Für den Entwurf, der innerhalb eines PPP-Verfahrens zusammen mit der Industriebau Wernigerode GmbH realisiert wird, zeichnet die pbr AG verantwortlich. Auftraggeber der Maßnahme ist die Stadt Bad Pyrmont.

Bad Pyrmont: Richtfest am Humbold Gymnasium

Heute wird Richtfest für den Neubau des Humboldt-Gymnasiums in Bad Pyrmont gefeiert. Auf rund 12,3 Millionen Euro werden sich die Baukosten des Neubaus belaufen, Auftraggeber der Maßnahme ist die Stadt Bad Pyrmont. Der Bau wird als Public-Privat-Partnership-Verfahren realisiert. Der viergeschossige Ersatzneubau wird auf dem vorhandenen Schulgrundstück des Humboldt-Gymnasiums errichtet. Dabei werden von den bestehenden Schulgebäuden sowohl der Musikpavillon als auch das Gebäude der ehemaligen Orientierungsstufe weiterhin genutzt. Zentrales Element des neuen Schulgebäudes ist die von zwei Seiten zugängliche Pausenhalle, die über zwei Geschosse reicht und die Musikpavillon und Orientierungsstufe verbindet. Neben der Schaffung von gemeinschaftlich nutzbaren Flächen, spielt auch das Thema Inklusion eine große Rolle. Um kurze Wege zu gewährleisten, werden die Unterrichtsräume der einzelnen Jahrgangsstufen gruppenweise zusammengefasst. In direkter Nähe dazu wird auch ein Inklusionsraum angeordnet. Weiterhin lässt sich das gesamte Gebäude durch einen Fahrstuhl barrierefrei erschließen. In jedem Geschoss wird außerdem mindestens eine behindertengerechte Toilettenanlage zu finden sein.

Bad Pyrmont: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Nach dem Brand am Musikpavillon neben der Baustelle vom Pyrmonter Gymnasium ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung. Einem knapp 80-Jährigen mit Feuerlöscher ist es zu verdanken, dass kein größerer Schaden entstanden ist. Die Stadt Bad Pyrmont hat sich bei ihm bedankt.

Bad Pyrmont: Musikpavillon des Humboldt-Gymnasiums in Brand geraten - Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Ein Anwohner meldete gestern gegen kurz vor 18 Uhr, dass Teile der hözernen Außenfassade des Pavillons in Brand geraten waren. Der Mann löschte den Brand selbst mit einem Feuerlöscher, so dass die eingetroffene Feuerwehr nicht mehr erforderlich war. Es entstand ein geringer Sachschaden. Wer Hinweis ezur Tat oder den Tätern geben kann, wende sich an die Polizei in Bad Pyrmont (05281-94060).

Bad Pyrmont: Unfallflucht schnell aufgeklärt

Auf der Grießemer Straße war ein Autofahrer am Samstag (07.) auf einen ordnungsgemäß parkenden Pkw aufgefahren und hatte diesen gegen eine Hauswand geschoben. Das Fahrzeug des Unfallverursachers wurde durch den Aufprall gegen eine Mauer geschleudert. Der Pkw-Fahrer entfernte sich zu Fuß, konnte jedoch in der Nähe von der Polizei gestellt werden. Er hatte eine Atemalkoholkonzentration von 2,5 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt. An den Fahrzeugen sowie an der Hauswand und Mauer entstand Sachschaden.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Mama von Jonas Blue feat. William Singe

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2017 Radio Aktiv