UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bad Pyrmont: Ausstellung zur NABU Kampagne

Im Rathaus ist eine Ausstellung zur aktuellen Kampagne des Naturschutzbundes Nabu für eine neue Agrarpolitik zu sehen. Ziel der Initiatoren ist es, vor der Europawahl (im Mai) eine Lobby für nachhaltige Landwirtschaft zu schaffen. Die Bürgerinnen und Bürger sollen ihren Abgeordneten deutlich machen, dass sie eine Reform der Agrarpolitik und Agrarförderung erwarten. Dafür habe der Nabu diese bundesweite Kampagne gestartet, sagte die Vorsitzende des NABU Bad Pyrmont Steffi Maltzahn. Im Pyrmonter Rathaus gibt es zur Ausstellung auch ein vorgedrucktes Kärtchen, das dem jeweiligen Europaabgeordneten zugeschickt werden kann. Demnächst wollen Nabu und Stadt Imker, Landschaftspfleger und Landwirte zum gemeinsamen Gespräch einladen, um auch in Pyrmont nach Veränderungsmöglichkeiten zu suchen. Die Ausstellung im Pyrmonter Rathaus ist bis zum 6. März zu sehen.

Bad Pyrmont: Positive Bilanz beim Staatsbad

Das Unternehmen Staatsbad ist der wohl wichtigste Betrieb in Bad Pyrmont. Mit rund 200 Mitarbeitern wurde ein Umsatz von 20,5 Millionen Euro erreicht. Kurdirektor Maik Fischer ist mit dem Ergebnis zufrieden. Es sei ein sehr erfolgreiches Jahr für Bad Pyrmont gewesen. Unter anderem habe es im größten Bereich, den Kliniken, ein Wachstum von 6 Prozent gegeben Auch für die Ansiedlung eines Hotels gäbe es weitere Gespräche mit interessierten Investoren und Partnern sagte Fischer. Darüber hinaus gäbe es Pläne für den Bereich Aus- und Fortbildung. Bei den Baustellen Kurtheater und Konzerthaus ist Fischer ebenfalls zuversichtlich.

Bad Pyrmont: Wenig Geld für Sport- und Kulturföderung

Für die Sport- und Kulturförderung in Bad Pyrmont ist nur wenig Geld da. Die Politiker haben jetzt einstimmig entschieden, dass dieses Geld erst zum Ende des Jahres ausgegeben werden soll. Insgesamt stehen in diesem Jahr nur 10.700 Euro zur Verfügung. Damit alle Anträge berücksichtig werden können und das Geld möglichst gerecht verteilt werden kann, soll abgewartet werden, bis alle Anträge eingereicht sind. Weil Bad Pyrmont wegen der Haushaltslage sogenannte Bedarfskommune ist und Geld vom Land bekommt, mussten im Gegenzug die Ausgaben der Stadt, unter anderem auch die freiwilligen Leistungen, gekürzt werden. Daher gibt es nur diese begrenzte Summe für die Sport- und Kulturförderung.

Bad Pyrmont: 40.000 Euro für Turmsanierung

Die Stadt Bad Pyrmont kann sich über weitere Fördergelder für die Sanierung des Spelunkenturms auf dem Bomberg freuen. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert das Vorhaben mit 40.000 Euro. Eine wissenschaftliche Kommission hat den Spelunkenturm als markantes Beispiel der jüngeren Pyrmonter Geschichte und typisches Beispiel einer Eisenkonstruktion des späten 19. Jahrhunderts ausgewiesen. Mit der Übergabe des entsprechenden Fördervertrags erhöhen sich die Zuschüsse auf mittlerweile 185.000 Euro. Bei Gesamtkosten von 205.000 Euro verbleibt für die Stadt ein Eigenanteil von 20.000 Euro.

Bad Pyrmont: Wie sieht es bei heimischen Unternehmen mit der IT-Sicherheit aus?

radio aktiv Redakteur Joachim Stracke hat bei den Stadtwerken Bad Pyrmont und in einer Rehaklinik in Bad Pyrmont nachgefragt, wie man dort mit dem Thema umgeht: IT Sicherheit ist auf jeden Fall ein sehr wichtiges Thema, sagt Stadtwerke Geschäftsführer Uwe Benkendorff. Es habe zwar noch keinen Vorfall gegeben, aber es gebe auch keine 100prozentige Sicherheit. Denn schnell ist ein email Anhang mal geöffnet, der einen Virus oder einen Trojaner mitbringen kann oder ein infizierter USB Stick verseucht die Datenleitung. Und auch Peter Middel von der Pyrmonter m und i Klinik sagt, es habe noch keinen Vorfall bisher gegeben. Gerade Krankenhäuser waren ja in der Vergangenheit immer wieder Opfer von Cyberkriminalität geworden. 2 von drei Kliniken hatte das Beratungsunternehmen Berger als Opfer eines Hackerangriffs noch 2017 ausgemacht.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv