UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bad Pyrmont: Wer will bei "Ver-rückte Leben" mitmachen?

Der Verein "Inklusives Netzwerk Bad Pyrmont e.V." sucht Mitwirkende für die nächste Saison des inklusiven Kunst- und Kulturprojekts "Ver-rückte Leben". Die diesjährige Veranstaltungssaison geht ihrem Ende entgegen. Das Projekt ist offen für neue Ideen aller Pyrmonter Bürger*innen und nicht begrenzt auf die Aktivitäten der Mitglieder des Vereins "Inklusives Netzwerk Bad Pyrmont e.V.". Wer Ideen zu außergewöhnlichen Aktionen im Sinne der Inklusion und eines "anderen Blickwinkels" umsetzen möchte, ist zur nächsten Arbeitsgruppe eingeladen. Sie wird sich am 15. Oktober 2018 um 18.00 Uhr in der Sozialberatungsstelle der AIBP, Brunnenstr. 38, zur Planung des neuen Programms für 2019 treffen. Interessierte können sich per Mail bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei Steffi Maltzahn Tel. 05281 95037 melden.

Bad Pyrmont: Der Kulturbeirat kommt

In Bad Pyrmont soll ein neuer Kulturbeirat eingerichtet werden. Das wurde in der jüngsten Ratssitzung auf Inititative der Gruppe 17 beschlossen. Bereits vor vier Jahren hatte die Politik einen entsprechenden Versuch gestartet, war damit aber gescheitert. Jetzt soll ein neuer Anlauf folgen. Ziel ist es das bereits gute Angebot in der Stadt auszubauen und die Kulturlandschaft zu bereichern. Analog zu Seniorenbeirat und Behindertenbeirat sollen Kulturschaffende im weitesten Sinne diesen Beirat bilden, sagt der SPD Fraktionsvorsitzende Uwe Schrader. Eine Vorauswahl der Mitglieder, wie sie die AfD gefordert hatte, soll es nicht geben. Kultur entwickle sich am besten außerhalb der Politik, so Schrader. Vom Beirat versprechen sich die Antragsteller aus der Gruppe 17 Bürgerbeteiligung. Eine erste Aufgabe wurde daher gleich mit formuliert. Zum runden Stadtjubiläum in zwei Jahren soll der Beirat Vorschläge ausarbeiten. Es gehe dabei aber nicht um große Veranstaltungen, sondern um Beiträge für ein Bürgerfest, ergänzt die grüne Ratsfrau Ute Michel. Wie produktiv Bürgerengagement sein könne, das habe sich im Projekt Armut gezeigt, bei dem Personen und Institutionen ein umfangreiches Programm zusammengestellt hätten. Finanzielle Mittel soll der Beirat nicht bekommen.

Bad Pyrmont: Oberflächen-Sanierungsarbeiten im Stadtgebiet

Ab Donnerstag, 4. Oktober werden im Raum Bad Pyrmont Arbeiten zur Sanierung von Straßenoberflächen durchgeführt. Eine Fachfirma arbeitet im Bereich der Drakestraße, Kronenweg, Schellenstraße (Friedenseiche), Gemeindeverbindungsweg Großenberg – Lügde und im Ortsteil Eichenborn. Für die Durchführung der Maßnahme werden Halteverbote eingerichtet und beschildert, heißt es von der Stadt Bad Pyrmont.

Bad Pyrmont: Statt Tourismusabgabe - KVV überweist 100.000 Euro

Die umstrittene Tourismusabgabe in Bad Pyrmont kann durch eine freiwillige Zahlung vorerst abgewendet werden. Der Kur- und Verkehrsverein Bad Pyrmont KVV hat vereinbarungsgemäß für das Jahr 2018 100.000 Euro an die Tourismusgesellschaft überwiesen. Die drohende Tourismusabgabe hatte dazu geführt, dass viele Geschäftsleute dem KVV beigetreten sind, was die Mitgliedseinnahmen erheblich aufgestockt hat. Für das kommende Jahr muss der KVV aufgrund einer Vereinbarung mit der Stadt allerdings 136.000 Euro überwiesen. Jan Gottfried Wiedel vom KVV zeigt sich trotzdem zuversichtlich. Die gesteigerten Aktivitäten in diesem Jahr hätten neuen Schwung in den Verein gebracht. Er appellierte erneut an die Pyrmonter Unternehmen sich freiwillig zu beteiligen, denn eine Tourismusabgabe würde für die Betriebe deutlich höhere Kosten bedeuten.

Bad Pyrmont: Ausstellungseröffnung in Bathildis-Krankenhaus

Im Bad Pyrmonter Bathildis-Krankenhaus ist eine Ausstellung eröffnet worden, die Bilder zeigt, die unter anderem von dementen Menschen gemalt wurden. "Demenz dabei und mittendrin“ lautet das Motto. Die Bilder sind beim vierten Kunstprojekt im Rahmen der Alzheimer Wochen im Landkreis Hameln Pyrmont entstanden. 30 Einrichtungen im Landkreis beteiligen sich mittlerweile an diesen Projekten. Auch die Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Bathildis-Krankenhauses ist mit dabei. Herausgekommen sind Bilder, in denen ältere teils demente Menschen im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Im Wald, auf der Wiese, am Meer oder in den Bergen. Mit und ohne Stock oder Rollator. Viele Bilder, die in der Ausstellung gezeigt werden, ähneln sich. Und das ist auch beabsichtigt. Denn alle Bilder wurden nach einer Methode gemalt, die es selbst schlecht sehenden Menschen erlaubt zu malen. Was die Bilder auszeichnet ist die Farbenfreude, die bei aller Ähnlichkeit auch die Individualität des einzelnen Bildes darstellt und für die Produzenten der Bilder einen Wert bekommen. Am Ende fand ein Bild sogar den Weg auf eine eigens erstellte Briefmarke, die die Hamelner Citypost von einem der Bilder gedruckt hat. 

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
Storm von Mighty Oaks

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv