Coppenbrügge: Freie Schule Weserbergland sagt Fahrt zur Landesschulbehörde ab

Veröffentlicht am Donnerstag, 08. Juni 2017 14:30

Die Freie Schule Weserbergland hat ihre für morgen geplante Fahrt zur Landesschulbehörde in Hannover abgesagt. Ursprünglich wollten Eltern, Kinder und Lehrer dort ihren Unmut über die Verzögerung bei der Genehmigung einer Oberschule deutlich machen. Die Landesschulbehörde habe nun aber Gesprächsbereitschaft signalisiert, teilte die Geschäftsführerin der Freien Schule, Sandra Richards, heute mit. Wann die Schule einen Termin bekommen werde, stehe zwar noch nicht fest, aber es solle der Landesschulbehörde bis Montag Zeit gegeben werden. Sie hoffe, dass es nächste Woche zu einem Gespräch kommen werde, um die Genehmigung voranzutreiben. Die Schule wartet seit Monaten auf einen Gesprächstermin, um die Genehmigung für die geplante Oberschule abschließen zu können, die dort nach den Sommerferien starten soll.