Coppenbrügge: Hochwasserschutzmaßnahmen

Veröffentlicht am Mittwoch, 06. Oktober 2021 13:17

Der Bauausschuss Coppenbrügge hat sich mit den Hochwasserschutzmaßnahmen im Flecken befasst. In einem Sachstandsbericht wurden Maßnahmen für die Ortschaften Dörpe, Diedersen, Bäntorf, Herkensen und Hohnsen vorgestellt. In Hohnsen ist die Straße „Am Wolfhagen“ besonders betroffen, wenn es stark regnet. Dort soll ein zusätzlicher Ackergraben und ein 0,5 Meter hoher Wall Abhilfe schaffen, sagt Bauausschussvorsitzender Thorsten Kellner. Nur wenn alle Anwohnenden Eigenmaßnahmen auf ihren Grundstücken durchführen, damit die Befestigung lückenlos ist, könnten Wasserschäden verhindert werden, so die Coppenbrügger Verwaltung. Es gab aber schon Widerspruch von den Anliegern der ca. 15 betroffenen Grundstücke. Für den Flecken Coppenbrügge hat Dr. Michael Franke die Hochwasserschutzplanungen im Bauausschuss vorgestellt. In Hohnsen könne es aus topographischen Gründen kein Rückhaltebecken geben, so wie es in Herkensen geplant ist.