UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Hameln/Niedersachsen: Land fördert Kultureinrichtungen - darunter auch die Sumpfblume

Das Land Niedersachsen investiert über 1,2 Millionen Euro in Kultureinrichtungen – und davon soll auch die Hamelner Sumpfblume profitieren. Die Sumpfblume will gut 56.000 Euro in die Erneuerung der Veranstaltungstechnik investieren. Das Land Niedersachsen hat zugesagt 75 Prozent zu übernehmen, wenn die Sumpfblume die restlichen 25 Prozent übernimmt. Da sie aber nach eignen Angaben nur 10 Prozent aufbringen kann, sollen die Stadt und der Landkreis sich beteiligen. Der Landkreis hat seine Unterstützung bereits zugesagt. Eine Entscheidung der Stadt steht noch aus. Insgesamt werden von der vom Land zur Verfügung gestellten Summe 63 Projekte niedersachsenweit unterstützt.

Hameln: Der Segel-Club lädt heute zu einem Informationsabend über den Sportbootführerschein ein

Das Mindestalter für den Motorbootführerschein beträgt 16 Jahre, den Segelbootführerschein kann man schon mit 14 Jahren machen. Bei dem in Kürze startenden Lehrgang steht bis Ende April zunächst die Theorie auf dem Programm, sagt die erste Vorsitzende des Segel-Clubs Hameln, Heike Steuber-Weißensteiner. Ende März beginnt die praktische Ausbildung auf der Weser bzw. dem Schiedersee. Dafür stehen die vereinseigenen Boote zur Verfügung. Die Führerscheinprüfung ist Ende Juni. Die Infoveranstaltung zum Sportbootführerschein beginnt heute Abend um 19 Uhr im Sportkrug Afferde.

Hameln: Sumpfblume hofft auf Zuschuss für neue Technik

Die Hamelner Politik muss über eine weitere Förderung für das Hamelner Kultur und Kommunikationszentrum Sumpfblume entscheiden. Die Sumpfblume will gut 56.000 Euro in die Erneuerung der Veranstaltungstechnik investieren. Das Land Niedersachsen hat zugesagt 75 Prozent der Kosten zu übernehmen, wenn die Sumpfblume die restlichen 25 Prozent übernimmt. Da sie aber nach eigenen Angaben nur 10 Prozent aufbringen kann, sollen die Stadt und der Landkreis sich beteiligen. Zwar bekomme die Sumpfblume einen jährlichen Zuschuss von 50.000 Euro von der Stadt, für die neue Technik sei jetzt aber ein weiterer Zuschuss von 5.000 Euro beantragt worden, sagte Stadträtin Martina Harms.Die Verwaltung gibt der Politik in diesem Fall angesichts der schwierigen Haushaltslage keine Empfehlung vor.Der Rat wird am 25. März über den Antrag entscheiden.

Klein Berkel: Ursachensuche nach Brand dauert an

 

Das Feuer war in der Küche einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Die Einsatzkräfte konnten den Brand schnell löschen. Die Bewohner, ein älteres Ehepaar, wurden aber ins Krankenhaus gebracht, weil beide Rauchgase eingeatmet hatten, teilte die Polizei mit. Die Küche, in der das Feuer ausgebrochen war, dürfe derzeit nicht betreten werden und sei versiegelt.

Hameln: Zwei Menschen bei Feuer verletzt

Heute Morgen hat es in Klein Berkel gebrannt. Das Feuer war in der Küche einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ausgebrochen. Das Feuer konnte von den Einsatzkräften schnell gelöscht werden. Die Bewohner, ein älteres Ehepaar, musste vor Ort behandelt werden, weil beide Rauchgase eingeatmet hatten. Die Wohnung ist derzeit nicht bewohnbar. Die Brandursache noch unklar.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Torn von Ava Max

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2020 Radio Aktiv