UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Hannover/Niedersachsen: S-Bahnen fahren wieder weitgehend planmäßig

Nach dem Ende des Streiks bei der Bahngewerkschaft EVG ist der Zugverkehr nach Angaben der Deutschen Bahn stabil angelaufen. Beim Fernverkehr kommt es aber weiterhin zu Verspätungen und einzelnen Zugausfällen. In den Reisezentren der großen Bahnhöfe rechnet die Deutsche Bahn bis in die Abendstunden mit einem hohen Andrang. Der Regionalverkehr der DB ist ebenfalls wieder angelaufen. Auch die S Bahnen von Hameln fahren inzwischen weitgehend planmäßig. Bundesweit sind über 2.200 Züge der DB von den Streikauswirkungen betroffen. Die DB hat für die Spar- und Supersparpreis-Tickets die Zugbindung aufgehoben. Alle Fernverkehrstickets für den heutigen Tag behalten ihre Gültigkeit bis Sonntag, 16. Dezember. Die kostenfreie Sonderhotline (08000 99 66 33) für Kunden bleibt bis heute 24.00 Uhr geschaltet.

Hameln: Nach Wohnungseinbrüchen in Tündern sucht die Polizei Zeugen

Am Freitag (07.12.2018) kam es in Tündern zu insgesamt vier Einbruchdiebstählen in Wohnhäuser. In der Zeit zwischen 07.45 und 21.45 Uhr schlugen die Täter im Windmühlenweg (2x), im Jonasweg und im Gretchenbrink zu. In allen Fällen hebelten die Täter die Terrassentür, oder ein Fenster auf und gelangten so in die Häuser. Entwendet wurden geringe Mengen an Bargeld. Die Täter konnten in allen Fällen unerkannt entkommen. Bereits vor zwei Wochen kam es in Tündern zu Einbruchdiebstählen in Wohnhäuser mit derselben Vorgehensweise. Die Polizei Hameln bittet in diesem Zusammenhang darum, verdächtige Personen, oder Fahrzeuge umgehend zu melden (Tel.: 05151/933-115).

Hameln: Qualm macht Haus unbewohnbar

Die Feuerwehr musste am Sonntagabend zu einem Einsatz in einem Wohnhaus in Wehrbergen ausrücken. Im Gebäude war es gegen 21.20 Uhr zu einer stärkeren Rauchentwicklung gekommen. Die Einsatzkräfte konnten kein Feuer entdecken. Allerdings hatte es hinter einer Eckbadewanne stark gequalmt. Durch den Rauch sind die Räume in dem Haus unbewohnbar geworden. Menschen wurden nicht verletzt, teilte die Einsatzleitstelle mit. Nach der Brandursache wird jetzt gesucht.

Hameln: Nach Windräder Baustopp - Schadensersatz oder Berufung?

Nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts Hannover, dass drei weitere geplante Windräder am Liethberg bei Hilligsfeld nicht gebaut werden dürfen, steht noch nicht fest, ob die Stadt Berufung einlegen wird. Das Gericht hatte der Klage der Bundeswehr stattgegeben. Die hatte argumentiert, dass sie ihre in diesem Bereich liegende Tiefflugstrecke für Hubschrauberübungsflüge aufgeben müsste, wenn die zusätzlichen Windräder gebaut würden. Die Stadt hat damit in erster Instanz eine Niederlage erlitten. Eine mögliche Klage auf Schadenersatz durch die Projektierungs-gesellschaft Landwind - für den Fall, dass das Urteil Bestand haben sollte - steht derzeit nicht zur Debatte sagte der Geschäftsführer der Landwindgruppe Alexander Heidebroek Die Stadt muss jetzt möglicherweise neue Flächen für die drei Windräder ausweisen. Die Landwindgruppe hätte aber weiterhin Interesse, sagte Heidebroek.

Hameln: Legt die Stadt Berufung gegen Urteil in Sachen Windräder ein?

Nach dem Urteil des Verwaltungsgerichts Hannover, dass 3 weitere geplante Windräder am Liethberg bei Hilligsfeld nicht gebaut werden dürfen, steht noch nicht fest, ob die Stadt Berufung einlegen wird. Das Gericht hatte der Klage der Bundeswehr stattgegeben. Die hatte argumentiert, dass sie ihre in diesem Bereich liegende Tiefflugstrecke für Hubschrauberübungsflüge aufgeben müsste, wenn die zusätzlichen Windräder gebaut würden. Die Stadt hat damit in erster Instanz eine Niederlage erlitten. Völlig überraschend kommt dieses Urteil für den Ersten Stadtrat Hermann Aden zwar nicht, er hatte aber dennoch mit der Abweisung der Klage gerechnet. An eine mögliche Klage auf Schadenersatz durch die Projektierungs-gesellschaft Landwind - für den Fall, dass das Urteil Bestand haben sollte - glaubt Hermann Aden nicht.

Sie hören die Sendung

Sport Aktiv -
Das Aktuellste vom Sport aus der Region

es läuft...
Pieces von Declan J. Donovan

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv