Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Hameln

Hameln: Oberbürgermeister reagiert auf Kritik an Weihnachtsmarkt

Nachdem der öffentlichen Kritik an der Durchführung des Hamelner Weihnachtsmarktes, hat Oberbürgermeister Claudio Griese Stellung genommen. In einem Antwortschreiben an den früheren stellvertretenden niedersächsischen Regierungssprecher Michael Jürdens, schreibt Griese, dass er die Bedenken an der Durchführung nachvollziehen könne. Der Weihnachtsmarkt in Hameln werde aber - in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Landkreises - mit Hygienekonzept und unter der Beachtung der 2G Regeln durchgeführt, so Griese. Wenn der Weihnachtsmarkt zum jetzigen Zeitpunkt abgesagt würde, würde es eine Ungleichbehandlung zwischen Standbetreibern und den Gastronomen in der Innenstadt geben, antwortet der OB. Schließlich würden die Gastronomen in geschlossenen Räumen, unter 2G Bedingungen öffnen.

Weiterlesen...

Hameln: Opposition kritisiert Koalitionsvereinbarung

Der Koalitionsvertrag der rot-grünen Hamelner Ratsgruppe stößt bei anderen Ratsfraktionen auf Kritik. Vor allem CDU und FDP stören sich an zahlreichen Punkten der Koalitionsvereinbarung von Rot-Grün. Die CDU-Fraktionsvorsitzende Birgit Albrecht, Fraktionsvorsitzende der CDU, bezweifelt zudem, dass die Koalition langfristig Bestand hat. Unter anderem sei es nicht hinnehmbar, dass auf die geplanten Investitionen in die Weserpromenade verzichtet werden könnte. Dieses Thema habe in der Bürgerbefragung Hameln 2030 auch für die meisten Bürgerinnen und Bürger oben auf der Agenda gestanden. Auch der FDP-Fraktionsvorsitzende Hans-Wilhelm Güsgen kritisiert die Pläne der rot-grünen Gruppe. Neben der Schulpolitik und dem Weserufer bemängelt die FDP auch die geplanten Naturschutzmaßnahmen, das Konzept zur Bekämpfung von Kinderarmut und viele weitere Punkten des Koalitionsvertrags von SPD und Grünen.

Hameln: Rot-Grün beantragt IGS an Schulzentrum West

Obwohl die Integrierte Gesamtschule am Hamelner Schulzentrum Nord gerade erst fertig geworden ist, ist sie schon wieder zu klein. Rund 100 Schülerinnen und Schüler haben zum Schuljahr keinen Platz bekommen. Die neue rot-grüne Mehrheitsgruppe im Hamelner Rat beantragt schnellstmöglich eine zweite IGS in der Stadt einzurichten. Standort soll das Schulzentrum West sein. Damit droht der Theodor-Heuss-Realschule und auch den Oberschulen das Aus. Die Einrichtung der IGS West sei eine sinnvolle Weiterentwicklung der Schullandschaft, sagt der SPD-Schulausschussvorsitzende Kurt Meyer-Bergmann. Die IGS-West soll zum Schuljahresbeginn 2023/2024 starten. Auch am Schulzentrum Süd soll eine IGS eingerichtet werden. Hierfür seien aber längere Planungen notwendig, so Meyer-Bergmann. Dass die Anträge jetzt eingebracht werden, hänge mit der anstehenden Aufstellung des Doppelhaushalts für die Jahre 2022 und 2023 zusammen.

Hameln: Zwei Einsätze in Klütviertel

Die Hamelner Feuerwehr ist am Montag innerhalb von nur zwei Stunden zweimal ins Klütviertel gerufen worden. Gegen Mittag wurde im Bereich des Schützenplatzes eine Rauchentwicklung gemeldet. Wie sich herausstellte, hatten Unbekannte dort Sperrmüll verbrannt. Kurze Zeit später wurde Rauch im Bereich des Tierheims gemeldet. Allerdings hatte nur jemand einen Kamin angezündet und der Rauch war aus dem Schornstein aufgestiegen.

Hameln: Weihnachtsmarkt-Entscheidung sorgt für Diskussionen

Die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Rat Anett Dreisvogt fordert den Weihnachtsmarkt abzusagen. Eine 2G-Regel, die es nur Geimpften oder Genesenen erlaube Getränke und Speisen zu kaufen reiche aus ihrer Sicht nicht aus, um den Markt guten Gewissens stattfinden zu lassen, so Dreisvogt. Anders sieht es der Fraktionsvorsitzende der SPD, Wilfried Binder. Aus seiner Sicht habe die Stadt das getan, was sie tun kann, um den Weihnachtsmarkt sicherer zu machen, so Binder. Daher solle er auch wie geplant eröffnet werden. Hamelns Oberbürgermeister Claudio Griese geht davon aus, dass die Inzidenzen weiter stärken werden und es ungewiss ist, ob der Weihnachtsmarkt, selbst wenn er wie geplant eröffnet wird, wie geplant bis Ende Dezember geöffnet bleibt. Der Weihnachtsmarkt beginnt am Mittwoch, 24. November, und soll bis Donnerstag, 30. Dezember gehen. Heiligabend und an den Weihnachtstagen bleibt der Markt geschlossen.

Sie hören die Sendung

Sport Aktiv -
der Sport im Weserbergland

es läuft...
radio aktiv aktuell - Weltnachrichten

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv