UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Hameln: Hoher Investitionsbedarf

Auf die Stadt Hameln kommen in den nächsten Jahren weitere große Investitionen zu. Die Verwaltung rechne mittlerweile mit einer Investitionssumme von rund 135 Millionen Euro in den nächsten 5 Jahren, sagte Oberbürgermeister Claudio Griese. Die genaue Zahl wird bei der Vorstellung des Haushaltsplanentwurfs der Verwaltung in der Ratssitzung am 18. Dezember vorliegen. Fest stehe aber bereits, dass unaufschiebbare Investitionen dazukämen, zum Beispiel an der Theodor-Heuss-Realschule.Möglicherweise werde auch noch der Bau einer weiteren Kita nötig.Nicht nur die finanziellen Mittel, auch das Personal für die Erledigung dieser Hochbaumaßnahmen sei begrenzt, so Griese.

Hameln: Stadt baut Kita

Die geplante Kita auf dem Gelände der ehemaligen Linsingen-Kaserne in der Hamelner Nordstadt wird entgegen der ursprünglichen Planung von der Stadt selber gebaut. Das hat der Rat einstimmig beschlossen. Im anderen Fall hätte das Projekt europaweit ausgeschrieben werden müssen, was zu zusätzlichen Kosten und zeitlichen Unwägbarkeiten geführt hätte. Außerdem wäre der Arbeitsaufwand für die Verwaltung so hoch gewesen wie bei einer eigenen Bauträgerschaft und die Stadt hätte weniger Gestaltungsmöglichkeiten und Mitspracherecht. Die Stadt wird die Kita jetzt analog zur Kita am Aubuschweg in Modulbauweise errichten.

Hameln: Beteiligte treffen sich zum Update in Sachen Integration

Mehr als ein Drittel der Geflüchteten, die seit 2015 in Deutschland leben, sind inzwischen beschäftigt. Auch in Hameln haben bereits viele von ihnen auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen können. All diejenigen, die in Sachen Integration auf dem Arbeitsmarkt aktiv sind, hatte Hamelns Integrationsmanagerin Suna Baris jetzt zu einem Update eingeladen. Als Refrent war Falk Spörlein vom IQ Netzwerk Niedersachsen eingeladen worden. Thema des Vortrags war hier „Vielfalt im Arbeitsleben“. Das Netzwerk in Hameln funktioniere sehr gut, betont Kirsten von Blomberg von Impuls. Auch Hamelns Oberbürgermeister Claudio Griese hat an dem Treffen teilgenommen. Für ihn sei es besonders wichtig, dass man direkt auf die Menschen zu gehe.

Hameln/Hannover: Strafen für Angeklagte wegen gewerbsmäßigem Drogenhandel

Am Landgericht Hannover ist am Freitag nach sieben Verhandlungstagen das Urteil gegen fünf Angeklagte gefallen, denen bandmäßiger Drogenhandel vorgeworfen worden war. Drei der Angeklagten wurden zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Der Kopf der Bande geht für fünf Jahre und neun Monate ins Gefängnis. Zwei der Angeklagten kamen mit Bewährungsstrafen davon. Im Zeitraum von Juli 2018 bis April 2019 sollen sie sich zusammengeschlossen haben, um Marihuana und Kokain zu verkaufen. Noch ist das Urteil nicht rechtskräftig, aber voraussichtlich werden die Verteidiger keine Revision einlegen.

Hameln: Anlässlich Jahresablesung der Verbrauchszähler warnen die Stadtwerke vor unseriösen Telefonanrufen

Kunden würden gerade zu dieser Zeit über Telefonanrufe in vermutlich betrügerischer Absicht berichten. Die Anrufer versuchten, an Daten der Kunden zu kommen. So würden vor allem die Stadtwerke-Kundennummer und die Zählernummer abgefragt. Diese Anrufer hätten allerdings nichts mit den Stadtwerken Hameln zu tun. Mitarbeiter der Stadtwerke würden sich weder nach Zähler- noch der Kundennummer erkundigen und auch keine Bankverbindungen telefonisch abfragen. Im Zweifelsfall könnten die Kunden sich bei den Stadtwerken unter Telefon 05151 788-0 oder der kostenlosen Servicenummer 0800 788 0000 rückversichern, teilten die Stadtwerke mit.

Sie hören die Sendung

Offener Sendeplatz

es läuft...
Young Blood von The Naked and Famous

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv