UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Etwa 120 Menschen hatten an der ersten Sonntagsdemonstration vor einer Woche teilgenommen. Die Organisatoren erwarten für heute eine Verdoppelung der Teilnehmerzahl. Die Veranstaltung steht unter der Fragestellung: Was wäre, wenn es Europa nicht mehr gäbe? Beginn ist um 14 Uhr. Startpunkt ist wieder die Hamelner Sumpfblume, das Ziel des Zuges ist diesmal der Rathausplatz.

Das Motto in diesem Jahr lautet „Sagenhaft“. Zunächst werden erneut die besten Sportlerinnen und Sportler, Mannschaften und Junioren des vergangenen Jahres geehrt. Anschließend – begleitet von diversen künstlerischen Acts - Tanz auf zwei Parketts garantiert bis in den frühen Morgen. Einlass übrigens um 19 Uhr; richtig los geht’s dann eine Stunde später um 20 Uhr. Das gesellschaftliche Ereignis Hamelns schlechthin.

Der Präsident der Hochschule Weserbergland Prof. Dr. Volkmar Langer tritt zurück. Langer erklärte bereits zum 31. Januar in Abstimmung mit dem Trägerverein gegenüber dem Senat und dem Hochschulrat seinen Rücktritt. Zur Begründung nannte Langer seinen Wunsch nach einer persönlichen Veränderung in seiner beruflichen Lebensplanung. Seit fast 23 Jahren unterstützt Langer in Hameln die regionale und überregionale Wirtschaft in verschiedenen Funktionen. Die Berufsakademie Weserbergland und die Hochschule Weserbergland entwickelten sich unter seiner Leitung in den letzten 15 Jahren zu erfolgreichen Bildungseinrichtungen.

An der Eugen Reintjes Schule in Hameln dauert der Polizeieinsatz in Zusammenhang mit einer Amok-Drohung weiter an. Die Androhung war am Morgen gegen 7:45 Uhr per Email an die Adresse des Schulsekretariats eingegangen. Einsatzkräfte der Polizei hatten das Schulgebäude an der Breslauer Allee daraufhin geräumt und mit der Durchsuchung begonnen. Auch Diensthundführer untertstützen die Aktion. Die Schüler waren zunächst in einer nahe gelegenen Sporthalle untergebracht worden. Der Unterricht wurde für heute abgesagt.

Nachdem die Kaserne als Erstaufnahmeeinrichtung geschlossen wurde, haben die Stadt Hameln und der Landkreis Hameln-Pyrmont die Pläne für einen Bildungscampus wieder aufgenommen. Der aktuelle Sachstand war jetzt Thema in einer gemeinsamen Ausschusssitzung. Das ehemalige britische Kasernengelände soll zwischen Stadt und Landkreis aufgeteilt werden. Der Landkreis werde als erstes dort den neuen Standort der Elisabeth-Selbert-Schule errichten, sagte 1. Kreisrat Carsten Vetter. Die Stadt Hameln setzt ebenfalls auf Bildungs-, aber auch auf Gesundheitseinrichtungen sowie teilweise Wohnbebauung, sagte erster Stadtrat Hermann Aden. Schon im zweiten Quartal dieses Jahres soll es neue Entwicklungen geben, es soll auch bereits ein Bebauungsplan erstellt werden, sagte Aden.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
Nur noch kurz die Welt retten von Tim Bendzko

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv