UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Hameln: Demnächst LED bei Flutlichtanlagen

In Hameln sollen die Flutlichtanlagen der Sportplätze auf LED-Beleuchtung umgerüstet werden. Dafür hat sich der Schul- und Sportausschuss der Stadt ausgesprochen. Die Mitglieder schlossen sich damit einem Antrag der Gruppe SPD/Linke an. Die Verwaltung soll jetzt zunächst prüfen, wie teuer die Umrüstung ist, welche Einsparungen dadurch erzielt werden können und ob eine Förderung möglich ist. Grünen-Fraktionsvorsitzender Sven Kornfeld wies in der Sitzung darauf hin, dass eine Umsetzung auf LED-Technik im Grunde bereits im Rahmen des städtischen Klimaschutzkonzeptes der Stadt beschlossen worden sei, räumte aber ein, das der Antrag der Gruppe SPD/Linke das Vorhaben etwas beschleunigen könne.

Hameln: Tempo 30 auf Kaiserstraße kommt

Auf der Kaiserstraße in Hameln darf zukünftig im Bereich des Viktoria-Luise-Gymnasiums tagsüber maximal Tempo 30 gefahren werden. Die Geschwindigkeitsbegrenzung soll von 07.00 bis 17.00 Uhr gelten und voraussichtlich Ende Dezember/Anfang Januar eingerichtet werden. Das hat die Verwaltung im Rat der Stadt mitgeteilt. Den Anstoß für die Neuregelung hatte ein Antrag der Grünen gegeben. Sie hatten die Geschwindigkeitsbegrenzung gefordert, um mehr Sicherheit für Schülerinnen und Schüler an der vielbefahrenen Straße zu schaffen. Eine Abstimmung über den Antrag war nicht mehr erforderlich. Die Grünen zogen ihn nach der Ankündigung der Verwaltung zurück. Auch für die Hamelner Königstraße soll es eine Neuregelung geben: um dort die Verkehrssituation zu entschärfen, soll die Königstraße zwischen DRK-Kita und Wilhelm-Raabe-Schule zur Einbahnstraße werden.

Hameln: Planungen für neuen Busbahnhof sorgen für Diskussion

Der Hamelner Rat hat über die Planungen für den neuen Busbahnhof auf dem Gelände der Hamelner Linsingenkaserne diskutiert. Nach Berechnungen der Verkehrsgesellschaft Hameln-Pyrmont sollen an dem Busbahnhof 10 Haltestellen entstehen. Vor allem durch das Schulzentrum Nord und den Neubau der Elisabeth-Selbert-Schule müssen im Bereich der Basbergstraße in Zukunft rund 2.700 Schüler befördert werden. In der Sitzung wurden von der Verwaltung sieben Varianten der Verkehrsplaner vorgestellt. Im Anschluss entstand eine Diskussion darüber, ob – wie festgelegt - über Planung und Umsetzung des Bahnhofs allein die Verwaltungsexperten entscheiden oder ob die Politik doch Einfluss nehmen soll.

Hameln: "Runder Tisch Weser" tagt

Heute tagt in Hameln der „Runde Tisch Oberweser“. Mit dem „Runden Tisch Oberweser“ gibt es auf und an der Weser ein Forum für einen gemeinsamen Gedankenaustausch und des Kennenlernens der auf und an der Weser agierenden Behörden, Vereine und Institutionen. Neben einem Rückblick auf die Saison 2019 wird ein Vertreter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Hannoversch-Münden über die Auswirkungen des Wasserstandes der Weser mit Blick auf die Berufs-, Sport- und Freizeitschifffahrt berichten. Die Teilnehmer des Runden Tisches können dazu ihre Erfahrungen und Kritik äußern.Beginn ist um 15 Uhr im Clubheim des Motorboot-Clubs Hameln an der Tündernsche Warte 2.

Lüneburg/Hameln: Gericht kippt Pläne für Windkraftanlagen

Das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg hat am Mittwoch die Pläne für den Bau von drei weiteren Windkraftanlagen bei Hilligsfeld gekippt. Das Gericht hat damit einer Klage der Bundeswehr gegen das Aufstellen der Windräder stattgegeben. Die Anlagen sollten an der B 217 bei Hilligsfeld entstehen. Die Bundeswehr nutzt dieses Gebiet als Tiefflugstrecke bei der Ausbildung von Hubschrauberpiloten. Das Gericht habe sein Urteil mit dem Luftfahrtverkehrsgesetz begründet, wonach Bauten über 100 Meter Höhe nur genehmigt werden dürfen, wenn die zuständige Luftverkehrsbehörde zustimmt.Die Bundeswehr war mit ihrer Klage bereits im vergangenen Dezember am Verwaltungsgericht Hannover in erster Instanz erfolgreich. Gegen das nun vorliegende Urteil ist keine Revision möglich.

 

Sie hören die Sendung

Offener Sendeplatz

es läuft...
Dark Necessities von Red Hot Chili Peppers

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv