UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Hameln: Was wird aus der Albert Schweitzer Schule

Das neue Schulgesetz in Niedersachsen überlässt es den Politikern vor Ort, ob sie Förderschulen schnell abschaffen oder vorerst weiterführen wollen. Das betrifft auch die Albert Schweitzer Schule in der Hamelner Süntelstraße und um die geht es heute Nachmittag im Schulausschuss des Kreises. Wenn es nach dem Landkreis geht, soll die an der Süntelstraße angesiedelte Förderschule Lernen nicht langfristiger fortbestehen. Stattdessen soll eine Lerngruppe in der Schule im Hummetal in Aerzen eingerichtet werden sagt Kreisrätin Sabine Meißner. Alle Schülerinnen und Schüler, die jetzt an der Schule sind könnten aber bis zu ihrem Abschluss dort bleiben betont Meißner. Die CDU will, dass die Förderschule über den 31. Juli 2022 hinaus fortbestehen Die Gruppe FDP/DU hatte vorgeschlagen, dass die geplante Lerngruppe in den Räumen der Albert-Schweitzer-Schule angesiedelt werden könnte. Dem erteilt Meißner allerdings eine Absage, dort seien nicht genügend Räume vorhanden. Die Sitzung beginnt heute um 15 Uhr in der Handelslehranstalt in Hameln in der Mühlenstraße

Hameln: Elfjähriger bei Unfall verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Hameln ist ein Kind schwer verletzt worden – der Autofahrer erlitt einen Schock. Der Unfall ereignete sich gestern am späten Nachmittag am Berliner Platz. Dort wurde ein 11- Jähriger von einem Auto angefahren. Nach Polizeiangaben war der Autofahrer aus Richtung Bundesstraße gekommen und am Berliner Platz eingebogen. Dabei erfasste sein Wagen den Jungen. Das Kind wurde so schwer verletzt, dass es mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. 

Hameln: Feuer - niemand verletzt!

Ein Feuer in einer Dachgeschosswohnung in der Sandstraße hat am Dienstagnachmittag zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt, bei der auch die Drehleiter zum Einsatz kam. Menschen kamen nicht zu Schaden, heißt es von der Polizei. Vermutlich sei das Feuer aufgrund eines technischen Defekts ausgebrochen, die Ermittlungen dazu sind angelaufen.

Hameln: 21-jähriger Autofahrer aufgrund diverser Auffälligkeiten gestoppt

Ein 21-Jähriger aus dem Landkreis Holzminden wurde am Montag als Autofahrer aufgrund diverser Auffälligkeiten angehalten und kontrolliert. Die Streife der Polizei Hameln stoppte den Wagen mit DU-Kennzeichen am Nachmittag auf der Wehrberger Straße. Bei der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der junge Mann nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Er stand unter dem Einfluss von Drogen. Ein Vortest zeigte THC-haltige Substanzen an. Es folgte eine Blutprobe. Die am benutzten VW Golf angebrachten Kennzeichen waren nicht diesem Fahrzeug zugeteilt, ergab eine Abfrage beim Kraftfahrtbundesamt. Der Golf war nicht zugelassen und nicht versichert. Die Kennzeichen waren im August 2017 in Duisburg gestohlen worden und waren zur Fahndung ausgeschrieben. Den 21-Jährigen erwarten diverse Straf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Hameln: Behinderungen auf der Weserbrücke

Es ist nicht lange her, da wurde die Hamelner Münsterbrücke neu gebaut. Seit 2013 ist sie wieder regulär für den Verkehr freigegeben – aber nicht mehr lange. Auf der Münsterbrücke in Hameln muss ab morgen (11. April) mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Grund dafür sind Betoninstandsetzungsarbeiten an der Brückenunterseite der Münsterbrücke, sagte Anne Wolff von der niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Für die Arbeiten wird jeweils die äußere Fahrspur im Bereich der Arbeitsstelle gesperrt. Über einen Zeitraum von etwa zehn Wochen betrifft das in unterschiedlichen Zeiten Autofahrer stadteinwärts und stadtauswärts. Zwei Wochen läuft der Autoverkehr stadtauswärts nur einspurig, anschließend für etwa sechs bis acht Wochen stadteinwärts. Fußgänger und Fahrradfahrer sind nicht betroffen. Zwar handele es sich bei der Ausbesserung an der Brücke nur um die Versiegelung kleinster Risse, die Maßnahme sei aber wichtig, um die Brücke möglichst lange zu erhalten, so Wolff.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
Jack and Diane von John Mellencamp

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv