Im Studio: Alex Henke

Alex Henke

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Hameln: Neun Bushaltestellen werden saniert

In Hameln werden ab Montag Bushaltestellen saniert. An manchen Haltestellen ist Busfahren oder erst einmal das Betreten des Busses nicht einfach. Damit das in Zukunft besser wird, lässt die Stadt in diesem Jahr neun Bushaltestellen barrierefrei und behindertengerecht umbauen. Bereits letztes Jahr wurden acht Haltestellen barrierefrei und behindertengerecht umgebaut.225.000 Euro sind für die Umbaumaßnahmen veranschlagt und werden vom Landkreis und dem Land finanziert. Das Land Niedersachsen hat mit seinem ÖPNV-Konjunkturprogramm 2011 beschlossen, dass bis 2022 alle Haltestellen barrierefrei und behindertengerecht angelegt sein sollen.

Hameln: Ehemalige Angehörige der britischen Rheinarmee in Hameln zu Besuch

Von 1945 bis zu ihrem Abzug 2014 waren Soldaten der britischen Rheinarmee in Hameln stationiert. An diesem Wochenende sind wieder ehemalige Angehörige des 28. Amphibienregiments und des 35. Pionierregiments zu Besuch in der Stadt. Zu den Ehemaligentreffen sind rund 170 Teilnehmer angereist. Bereits gestern Abend hat es erste Zusammenkünfte gegeben. Heute, am Samstag steht unter anderem ein Ausflug nach Minden auf dem Programm. Für Sonntag ist eine Informationsveranstaltung mit Vertretern der Verwaltung und des Planungsbüros zur Zukunft der Linsingen Kaserne geplant, sagt Thomas Haeckel vom British German Club in Hameln.Der British German Club hat es sich zum Ziel gesetzt, Traditionen aus der Zeit der britischen Armee in Hameln zu erhalten. Die Informationsveranstaltung am Sonntag zur Zukunft der Linsingen Kaserne beginnt um 11.00 Uhr, Treffpunkt ist am Haupteingang.

Hameln: Autofahrer kommt unter Alkoholeinfluss von der Fahrbahn ab und fährt in den Wald

In der Nacht zu Freitag hatte ein 28-jähriger Hamelner auf dem Finkenborner Weg einen Unfall. Der Mann fuhr den Finkenborner Weg hinauf. In einer Rechtskurve kam der Wagen von der befestigten Straße ab und fuhr ca. 5 Meter in den Wald hinein, wo er von einem Gebüsch gestoppt wurde. Das Fahrzeug konnte nicht mehr auf die Straße zurückgefahren werden, weil einzelne Räder in der Luft hingen. Ein zufällig vorbeikommender Autofahrer verständigte die Polizei. Beim leicht verletzten 28-Jährigen, der das Auto selbständig verlassen konnte und vergeblich nach eigenen Bergungsmöglichkeiten suchte, wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von fast 1,2 Promille. Es wurde eine Blutprobe entnommen; der Führerschein wurde sichergestellt. Am Fahrzeug ist ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstanden. Ein Abschleppdienst musste den beschädigten Wagen aus dem Wald ziehen.

 

 

 

Hameln: Das Projekt Hameln 2030 ist für einen Bundespreis für Bürgerbeteiligung nominiert.

Die Hamelner Zukunftswerkstatt ist damit eins von insgesamt zwölf Projekten, die bei dem Wettbewerb „Ausgezeichnet! Wettbewerb für vorbildliche Bürgerbeteiligung“ in die engere Wahl gekommen sind. Insgesamt waren für die Auszeichnung, die in drei Kategorien vergeben wird, 160 Bewerbungen eingegangen. Bei der Stadt ist die Freude über die Nominierung groß, sagt Stadtsprecherin Janine Herrmann. Das Projekt habe durch seine Vielschichtigkeit bei der Bürgerbeteiligung überzeugt. Im September werden die Nominierten nach Berlin eingeladen, um die Projekte dort noch einmal einer Jury zu präsentieren. Anschließend werden die Sieger gekürt. Aber auch die Meinung der Bürgerinnen und Bürger ist bei der Entscheidung gefragt. Bis zum 3. August kann online für die Projekte abgestimmt werden. Wer sich an der Onlineabstimmung beteiligen möchte, kann das über die Internetseite der Stadt machen. 

 

 

Hameln: Generationswohnen in Holtensen

Wem im Sünteltal sein Haus zu groß oder die Grundstückspflege zu beschwerlich geworden ist – für den gab es bisher kaum eine Möglichkeit im gewohnten, vertrauten sozialen Umfeld zu bleiben. Deshalb haben der Ortsrat Sünteltal zusammen mit der Hamelner Wohnungsbau-Gesellschaft eine Idee entwickelt! Die Hamelner Wohnungsbau-Gesellschaft mbH will an der Bültestraße in Holtensen barrierefreien Wohnraum für Alt und Jung schaffen. Die HWG hat das ca. 3.500 qm große Grundstück an der Bültestraße im letzten Jahr gekauft. Geplant und gebaut wird das Haus mit zehn Mietwohnungen vom Architekturbüro Jürgens aus Hameln, sagt die Sünteltaler Ortsbürgermeisterin, Bettina Schultze. Die Wohnungen werden aber nicht nur seniorengerecht, sondern auch für Singles oder Familien geeignet sein – generationsübergreifend. Alle Wohnungen werden barrierefrei sein und über einen Balkon oder eine Terrasse verfügen. Auf dem gemeinschaftlichen Außengelände soll ein Regenwasserrückhaltebereich mit viel Grün entstehen. Baubeginn ist voraussichtlich im 2. Quartal 2019, die Fertigstellung ist für Mitte 2020 geplant. 

 

 

 

 

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Lights Down Low von Max

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv