Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Hameln

Hameln: Im Tierheim sind zurzeit alle Plätze belegt

Mehr als hundert Tiere werden aktuell im Tierheim versorgt. Diese Situation sei im Sommer üblich, sagt Claudia Gebhardt vom Tierheim Hameln. Das liege aber nicht an sogenannten Corona-Tieren, die jetzt abgegeben werden, sondern es handele sich überwiegend um Sicherstellungen. Im Hamelner Tierheim habe es bisher auch keine Probleme wegen der Abgabe von Corona-Tieren gegeben, so Gebhardt. Grundsätzlich sei es wichtig, sich gut zu informieren, bevor ein Tier angeschafft wird. Für eine Beratung stehe auch das Tierheim zur Verfügung. Die Inflation und steigende Kosten machen auch dem Tierheim Hameln zu schaffen. Aber glücklicherweise gebe es weiterhin viele Menschen, die spenden.

Berlin/Hameln: Schraps sieht derzeit keine Notwendigkeit für weitere Corona-Maßnahmen

Keine Maskenpflicht in Innenräumen, keine Impfnachweise in Restaurants, keine Abstandsregelungen in der Innenstadt – aktuell sind die Corona-Schutzmaßnahmen in Deutschland fast komplett heruntergefahren. Und das trotz recht hoher Inzidenzen: Im Landkreis Hameln-Pyrmont liegt die aktuell bei 628 (02.08.). Was sagt die Ampel-Regierung dazu? Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Schraps sieht derzeit keine Notwendigkeit für weitere Corona-Maßnahmen. Es müsse anhand der aktuellen Zahlen ehrlich gesagt werden, dass momentan eine Durchseuchung in Kauf genommen werde, sagte Schraps. In den kommenden Herbst- und Wintermonaten würden die Hospitalisierungsraten ausschlaggebend dafür sein, ob und welche Maßnahmen notwendig sein. Es sei nicht auszuschließen, dass sich die Situation doch noch verändern werde und Maßnahmen beschlossen werden könnten, so der Bundestagsabgeordnete. Von einem erneuten Lockdown oder Schulschließungen gehe er derzeit nicht aus.

Hamel: Waldbühne bald am Start?

Hameln soll bald um eine Attraktion reicher sein: Der Verein für Grenzbeziehung und Heimatpflege wird zwischen Klütturm und Klütrestaurant eine Freilichtbühne errichten. Wenn alles plangemäß verläuft, könnte schon Ende nächsten Jahres die erste Veranstaltung in der neuen Waldbühne am Hamelner Klüt stattfinden. Der Verein für Grenzbeziehung und Heimatpflege hofft, dass die Umsetzung jetzt schnell vorangeht. Da der Rat eine städtische Ko-Finanzierung in Höhe von knapp 57.000 Euro bewilligt hatte, erhält der Verein weitere EU-Fördermittel für das 250.000.-Euro-Projekt. Beim Bau werde auch auf Barrierefreiheit geachtet, sagte Vereinspräsident Werner Sattler. Die Lebenshilfe Hameln-Pyrmont hatte befürchtet, dass die Waldbühne nicht barrierefrei wird. Diese Sorge sei unberechtigt. Offen ist jedoch noch, ob es vor Ort eine öffentliche Toilette geben wird. Die Entscheidung darüber liege aber nicht beim Verein, sondern bei der Stadt Hameln, sagte Sattler. Ein weiterer Wunsch sei eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Dafür sei der Landkreis Hameln-Pyrmont zuständig.

Hameln: Kita Neubau wird teurer

Der Bau der neuen Kita in der Nordstadt wird deutlich teurer als geplant. Wurde vor gut einem Jahr noch mit knapp 7,3 Millionen Euro für die Sechs-Gruppen-Kita auf dem Gelände der ehemaligen Linsingen-Kaserne gerechnet, hat die Ausschreibung nun ergeben, dass der Bau rund 40 Prozent mehr kosten wird, sagt der Erste Stadtrat Hermann Aden. Er rechnet mit rund 10 Millionen Euro. Trotz der immensen Kostensteigerungen durch Corona, Auswirkungen des Ukraine-Krieges, Inflation, Lieferengpässen und Preissteigerungen bei Energie, Rohstoffen, Baustoffen und Technikkomponenten habe die Stadt keine Wahl. Die Kita werde dringend benötigt, so Aden.

Weiterlesen...

Hameln-Pyrmont: Rettungseinsatz an der Weser

Die Feuerwehr ist gestern zu einem Wasserrettungseinsatz gerufen worden. Bei Hessisch Oldendorf wurde am frühen Nachmittag mit Booten, Hubschrauber und Drohne nach einem 85jährigen Hamelner und seiner 83 Jahre alten Ehefrau gesucht. Für den Mann, der bei Rumbeck aus dem Wasser geborgen wurde, kam jede Hilfe zu spät. Seine Ehefrau wurde laut Polizei von einem Kanufahrer am Ufer der Weser entdeckt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...
John Farnham - You're the Voice

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

nichtkommerzielles, lokales Bürgerradio für das Weserbergland

 



©2022 Radio Aktiv