Im Studio: Alex Henke

Alex Henke

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Hameln: Auszeichnung für Scharnhorst Residenz

Die Hamelner Scharnhorst Residenz und die Pflegeeinrichtung im Zentrum in Bad Nenndorf werden als erste Unternehmen Deutschlands in der Altenpflege mit dem Ausbildungsqualitäts-Zertifikat QUESAP® ausgezeichnet. QUESAP® steht für „Qualitätsentwicklung und -sicherung in allen Pflegeausbildungen“ und ist Teil des Modellprogramms zur „Entwicklung und Sicherung der Qualität in der betrieblichen Berufsausbildung“ unter der Federführung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). Um Auszubildende strukturiert, praxisnah und erfolgreich zur Fachkraft ausbilden zu können, haben die beiden Einrichtungen in den vergangenen drei Jahren an der Verbesserung des Ausbildungsprozesses gearbeitet. Am 01. Februar 2019 haben beide Pflegeeinrichtungen der VBS Sozialbetriebe gGmbH als erste in der Altenpflege in Deutschland das Zertifikat „Gute Ausbildung – Gute Fachkräfte!“® erhalten.

Hameln: Start an der Großbaustelle Kuhlmannstraße - ab morgen rollen die Bagger an

 

Seit heute stehen die Umleitungs- und Hinweisschilder für das größte Straßenbauprojekt des Jahres. In dieser Woche wird der Verkehrsfluss von den städtischen Mitarbeitern beobachtet und bei Bedarf an einigen Stellen mit weiteren Schildern nachgebessert. Nach Angaben aus dem Rathaus gab es am Montag einige Anrufe von Geschäftsleuten, die verunsichert waren, weil die Beschilderung noch nicht komplett aufgebaut war. Die Befürchtung, die nächsten Monate nicht mehr die Betriebe an der Kuhlmannstraße erreichen zu können, sei unbegründet, heißt es aus der Verwaltung. Die Stadt weist nochmals darauf hin, dass die Betriebe an der Kuhlmannstraße aus Richtung Bahnhof erreichbar sind. Aus Richtung Süden kommend ist die Ohsener Landstraße bis zur Abzweigung Tönebönweg ebenfalls frei. Auch die Fluthamelstraße ist bis zur Baustelle befahrbar.  

Hameln: Feuer in Kiosk

Die Feuerwehr musste heute Morgen zum Langen Wall ausrücken. Dort hatte es im Kiosk neben der Elisabeth Selbert Schule gebrannt. Als der Kioskbetreiber kurz nach 7 Uhr die Tür aufschloss, bemerkte er einen beißenden Geruch. Er verließ sofort den Raum und alarmierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte konnten keine Flammen mehr feststellen, fanden aber mehrere verschmorte Elektrogeräte darunter eine Kaffeemaschine und ein Kühlschrank. Bei fest geschlossener Tür konnten sich die Flammen wegen des fehlenden Sauerstoffs nicht weiter ausbreiten, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Alle verschmorten Gegenstände und die Lebensmittel wurden rausgeräumt. Der Kiosk muss wohl vollständig renoviert werden und bleibt vorerst geschlossen. Der Kioskbetreiber wurde vorsorglich in eine Klinik gefahren. Möglicherweise hat er giftige Gase eingeatmet.

Hameln: Anstehende Straßenbauprojekte vorgestellt

Die Hamelner Verwaltung hat der Politik im Umweltausschuss ihre Straßenbauprojekte für dieses Jahr vorgestellt. Aufgrund der Haushaltslage stehen in 2019 und auch in den Folgejahren  jeweils 575.000 Euro weniger als geplant für den Straßenbau zur Verfügung. Größtes Projekt in diesem Jahr sei der Ausbau der Kuhlmannstraße für etwa 4 Mio. Euro, sagte der zuständige Fachbereichsleiter Ralf Wilde. Weitere Maßnahme sei der Bahnhofsplatz mit 60.00 Euro. Dort hätten die Arbeiten bereits begonnen: die Umfahrt werde erneuert, es würden Kurzzeitparkplätze und Parkplätze für E-Ladestationen eingerichtet. Für 530.000 Euro werde die Pfälzer Straße verkehrsberuhigt. Diese Maßnahme solle im Frühjahr starten. Außerdem werde die Fahrradquerung Erichstraße – Gröninger Straße in Angriff genommen. In den Folgejahren solle der Bereich Marienthaler Straße und Rohrser Warte ausgebaut werden. Die Umgestaltung des Wilhelmsplatzes sei für 2022/23 geplant.

Hameln: Zwei Polizistinnen verletzt – Widerstand bei allgemeiner Verkehrskontrolle

Bei einer Verkehrskontrolle in Tündern wehrte sich ein 26-jähriger Rollerfahrer so heftig, dass er selber und zwei Polizistinnen leicht verletzt wurden. Am frühen Freitag Morgen 00:30 Uhr wurde der Rollerfahrer in der Nordstraße kontrolliert. Während der Kontrolle stellten die Polizistinnen Cannabisgeruch bei dem Mann fest. Als die Beamtinnen ihn baten, seine Taschen zu leeren, flüchtete er. Die Polizistinnen konnten den Mann zwar stoppen, er wehrte sich aber so heftig gegen eine Festnahme, dass sie Pfefferspray einsetzen mussten und selber leicht verletzt wurden. Sie fanden bei dem Mann zwei in Alufolie eingewickelte Kugeln Marihuana. Mit weiterer Unterstützung konnte der 26-Jährige dann zur Dienststelle nach Hameln gebracht werden. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und des Besitzes von Marihuana eingeleitet. Weiterhin wurde ein Ordnungswidrigkeiten-verfahren wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss eingeleitet.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Safe von Nico Santos

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv