Im Studio: Jan Hampe

Jan Hampe

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Hameln: Haushaltsdefizit geringer als erwartet

Als die Stadt Hameln im letzten Jahr überraschenderweise 22 Millionen Euro Gewerbesteuer an das BHW zurückzahlen musste, war das eine böse Überraschung. Allerdings war klar, dass Hameln zum Beispiel durch Ausgleichszahlungen nicht auf der Gesamtsumme sitzen bleiben würde. Und: der Haushalt der Stadt Hameln hat sich im Jahr 2017 besser entwickelt als erwartet. Das hat die Verwaltung jetzt im Finanzausschuss mitgeteilt. Das Minus werde voraussichtlich nur 15 Mio. Euro statt der erwarteten 22 Mio. Euro betragen, sagte Oberbürgermeister Claudio Griese (CDU). Die vorgenommenen Einsparungen machten sich positiv bemerkbar. Diese Entwicklung setze sich auch im ersten Quartal des Haushalts 2018 fort. Da die wirtschaftliche Gesamtentwicklung auch hier in der Region sehr gut sei, könnte das Ergebnis sogar noch besser ausfallen als erwartet.

Hameln: Junge von Auto angefahren und verletzt

Ein 6-jähriges Kind ist gestern Nachmittag auf der Hamelner Bunsenstraße von einem Pkw angefahren und verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen betrat der 6-Jährige zusammen mit einem Gleichaltrigen zwischen geparkten Fahrzeugen die Fahrbahn, um die Straßenseite zu wechseln. Hierbei wurde er von einem VW Caddy eines 52-Jährigen aus Hameln erfasst und verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Der andere Junge blieb unverletzt.

Hameln: Alkoholisierter Fahrer flüchtet nach Zusammenstoß

Fahren unter Alkoholeinfluss, Verursachung eines Verkehrsunfalls und anschließende Verkehrsunfallflucht; diese Vorwürfe werden einem 36-jährigen Mann aus Hameln gemacht, der gestern Abend  mit dem Auto auf dem Münsterwall unterwegs war.  Als er mit seinem Auto einen Wagen auf der Nebenfahrbahn rammte und nicht anhielt, verfolgte der geschädigte Fahrer ihn zunächst über die Ohsener Straße und "Guter Ort" und verständigte schließlich die Polizei. Die Streifenwagenbesatzung machte den Wagen ausfindig. Bei der anschließenden Kontrolle wurde festgestellt, dass der 36-jährige Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein Messgerät zeigte einen Atemalkoholwert von über 2,6 Promille.  Sein Führerschein wurde sichergestellt.       

Hameln: Feuerwehreinsatz durch angebranntes Essen - Rauchmelder warnt Bewohner

Angebranntes Essen sorgte am Mittwochabend für einen Einsatz der Feuerwehr in einem Zweifamilienhaus in der Straße "Vogelsang" (Afferde). Nach bisheriger Darstellung wollte eine 75-jährige Frau in ihrer Wohnung tiefgefrorenes Essen auftauen. Dazu erhitzte sie über einen längeren Zeitraum das Essen auf einem Herd. In den späten Abendstunden kam es in der Küche zu einer starken Rauchentwicklung, so dass der Rauchmelder Alarm auslöste. Drei im Haus befindliche Mitbewohner konnten über das inzwischen stark verqualmte Treppenhaus das Gebäude verlassen. Eine 16-Jährige klagte über Atemwegsreizungen. Zusammen mit der 75-Jährigen wurde sie vor Ort vom Rettungsdienst untersucht. Am Gebäude sind keine Schäden entstanden.

Hameln: Wie lange bleibt die Albert- Schweizer-Schule

Auf großes Interesse ist ein Diskussionsabend in der Albert-Schweizer-Schule in Hameln gestoßen. Es ging darum, wie lange die Förderschule Lernen noch bestehen kann. Eingeladen hatte der Vorsitzende des Schulelternrates Sven Thober. Er geht davon aus, dass Kinder mit Förderbedarf in den Regelschulen derzeit zu kurz kommen würden. Rund 15 Politiker der Kreistagsfraktionen waren ebenfalls bei der Diskussion, um sich den Fragen der Schüler und Eltern zu stellen und deren Meinungen zu hören. Am 11. April soll über die Förderschule im Kreis-Schulausschuss beraten werden. Fest steht bereits, dass die Albert-Schweizer-Schule geschlossen wird. Die Frage ist, wann? Die CDU hat bereits einen Antrag in den Kreistag eingebracht, nach dem die Schule noch bis 2028 bestehen bleiben soll. So lange hätte dann der Landkreis Hameln Pyrmont Zeit, ein funktionierendes Konzept für inklusiven Unterricht auf den Weg zu bringen.

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
We Can Do Better von Matt Simons

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv