UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Niedersachsen/Hameln: Lehrerberuf nicht attraktiv genug?

Warum können so viele Lehrerstellen nicht besetzt werden, vor allem an den Grundschulen? Zwar hat die Verlängerung der Ausbildung für Grundschullehrer zu einem Engpass geführt, daneben fehlt es aber auch an Bewerbern. Der Schulleiter des Hamelner Schillergymnasiums Andreas Jungnitz sieht einen Grund darin, dass zu wenig für den Beruf geworben wurde. Es sei davon ausgegangen worden, dass durch den demografischen Wandel nicht mehr Lehrer gebraucht würden. Diese Einschätzung sei falsch gewesen.Bei den Gymnasiallehrern sei die Situation zwar besser als an den Grundschulen, allerdings würden auch hier Lehrer für bestimmte Fächer fehlen. Um künftig alle Stellen besetzen zu können, müsse der Lehrerberuf wieder attraktiver werden.Abordnungen vom Gymnasium an die Grundschule würden in den nächsten Jahren in dem bisherigen Umfang nicht mehr möglich sein. Denn an den Gymnasien und Gesamtschulen gibt es wieder das Abitur nach 13 Jahren und das heißt, dort werden mehr Lehrer gebraucht, so Jungnitz.

Hameln: Holzkohlegrill in Wohnung angezündet

In Hameln ist die Feuerwehr in der Nacht zu heute zu einem vermeintlichen Wohnungsbrand gerufen worden. Ein 48jähriger Mann hatte in einer Wohnung an der Basbergstraße einen Holzkohlegrill angezündet. Als Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei anrückten, verhielt sich der alkoholisierte Mann streitsüchtig. Er wurde zum Ausnüchtern in Gewahrsam genommen.Bereits am späten Sonntagabend hatte es für die Hamelner Feuerwehr eine Alarmierung geben. Am Wilhelmsplatz hatte in einer leerstehenden Wohnung ein Heimwarnmelder gepiept. Gebrannt hat es aber nicht.

Hameln: Fotowettbewerb - Hamelns schönsten Ecken und Kanten gesucht

In Hameln startet ein Fotowettbewerb für Jugendliche zum Thema Heimat. Unter dem Motto „Hameln – deine schönsten Ecken und Kanten“ sind Jugendliche aufgerufen ihre liebsten Erinnerungsorte abzulichten. Die Siegerfotos werden für die Neugestaltung der Unterführung am Europaplatz verwendet. Sie werden dort auf Acrylplatten in Beton eingelassen, sagt Initiatorin Marie Wilcken.Angesprochen sind Jugendliche zwischen 14 und 20 Jahren. Einsendeschluss ist der 30. September. Wer teilnehmen will, schickt sein Wettbewerbsfoto als digitale Bilddatei an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hameln: Stadtwerke überprüfen ab heute Gasleitungen

Die Stadtwerke Hameln lassen ab heute routinemäßig alle Gasleitungen in Welliehausen, Unsen, Holtensen und Hottenbergsfeld sowie im Hamelner Stadtgebiet nördlich der Eisenbahnlinie Hannover/Löhne auf Dichtheit überprüfen. Im regelmäßigen Turnus von drei Jahren müssen alle Erdgasleitungen einmal auf Leckagen untersucht worden sein. Mit einem handgeführten Messgerät wird kontrolliert, ob an der Bodenoberfläche ausgetretenes Gas registriert wird. Rund 150 Kilometer müssen dafür zurückgelegt werden. Die Stadtwerke bitten die Hauseigentümer um Verständnis, wenn zu diesem Zweck der Vorgarten betreten werden muss. In diesem Fall kann sich der Mitarbeiter auch ausweisen. Die Überprüfung durch die Stadtwerke endet am Gebäude. Für die Sicherheit im Gebäude ist der Hauseigentümer ab der Hauptabsperreinrichtung – bis auf den Zähler und den Hausdruckregler -verantwortlich.

Hameln: Volles Künstlerhaus bei Eröffnung

Die Hamelner Kulturlandschaft ist um ein weiteres Kunstangebot reicher. Seit Freitag ist das restaurierte „Bürgerhus“, auch bekannt als ehemaliges Kartoffelhaus, im Besitz der Künstlergemeinschaft „Artes Wesera.“ 20 Künstler werden dort ihre Werke ausstellen und Workshops für die Öffentlichkeit anbieten. Geplant sind außerdem Musikveranstaltungen und Lesungen. Auch der Tourismus erhofft sich durch das Künstlerhaus positive Effekte. Für interessierte Besucher ist das Bürgerhus an diesem Wochenende (30. Juni und 1. Juli) von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Rolling in the Deep von Adele

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv