UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Hameln: Projekt Wesermühle läßt auf sich warten

Die Stadt rechnet nicht mit einer schnellen Umsetzung des Projekts Wesermühle. Ein Finanzkonsortium mit Sitz in London hat das 40 Meter hohe Wesermühlengebäude Anfang 2016 gekauft, um dort ein Hotel und Luxus-Wohnungen zu bauen und Kleingewerbe und Gastronomie anzusiedeln. Die Stadt stehe regelmäßig in Kontakt mit dem Eigentümer, sagte der Erste Stadtrat Hermann Aden. Zuletzt habe es vor einigen Wochen ein Gespräch gegeben. Die Realisierung des Projekts dauere länger als erwartet. Vermutlich werde die Umsetzung erst innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre beginnen, so Aden weiter. Das könne daran liegen, dass es schwieriger als erwartet sei, das Projekt zu vermarkten. Aden geht aber weiterhin davon aus, dass der Eigentümer an seinen Plänen festhält und in das ehemalige Mühlen-Gebäude investiert.

Hameln: Theater verlost im neuen Jahr attraktive Preise

Unter allen Neu-Abonnenten zur Spielzeit 2018/19 und den Alt-Abonnenten, die „die Neuen“ geworben haben oder noch werben, verlost das Theater Hameln im neuen Jahr attraktive Preise. Gewinnen können auch jetzt noch alle, die bis zum 13. Januar 2018 ein Theater-Abonnement erwerben oder als Alt-Abonnent eines vermitteln. Gesponsert wird die Aktion von mehreren lokalen, regionalen und internationalen Partnern: vom Tourismusverband Linz/Österreich (1. Preis: Ein Kultur-Wochenende für eine Person in Linz/Oberösterreich; inkl. Reise mit der Deutschen Bahn), dem Landestheater Detmold (2. Preis: Zwei Eintrittskarten für das Musical „Dracula“), dem Museum Hameln (3. Preis: eine Familien-Jahreskarte für das Museum) und der Buchhandlung von Blum (4. Preis: das „Theater-Buch!“ von Katharina Mahrenholtz sowie 5. Preis: das Bilderbuch „König & König“ von Linda de Haan und Stern Nijland, dessen Kindertheater-Fassung am 11. und 12. Februar 2018 im Theater Hameln aufgeführt werden wird).

Hameln: Zwei neuwertige Fahrräder in Gebüsch aufgefunden

Am Freitag, 29.12.2017, sind in einem Gebüsch neben der Verbindungsstraße Klein Hilligsfeld - Herkensen zwei neuwertige Fahrräder aufgefunden worden. Die 48-jährige Finderin informierte die Polizei, die die Fahrräder sicherstellte. Beide Fahrräder haben Rahmennummern, die jedoch bei uns nicht als gestohlene Fahrräder registriert sind. Wir suchen nun die rechtmäßigen Eigentümer dieser beiden Fahrräder, die möglicherweise entwendet wurden. Bei dem ersten Fahrrad handelt es sich um ein Zündapp "Blue 5.0 All Year" Mountainbike. Das Fahrrad ist schwarz und hat lindgrüne, zum Teil weiße Schrift und Dekor-Elemente. Ein Aufkleber weist darauf hin, dass das Fahrrad möglicherweise in Gütersloh gekauft wurde. Das zweite Fahrrad, ein lila-farbenes Shimano 21-Gang Challenger, hat einen Frontkorb und eine zusätzlich angebrachte Akku-Lampe am Lenkergriff. Wer kennt die Fahrräder und deren Eigentümer? Hinweise bitte an die Polizei Hameln (Tel. 05151/933-222).

Hameln: Sterbebegleiter gesucht

Der Hospiz-Verein Hameln e. V. bildet aus Der Hospiz-Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, schwerstkranke und sterbende Menschen sowie ihre Angehörigen zu begleiten. Im Seminar "Sterbebegleitung" setzen sich die Teilnehmer mit den Themen Abschied, Trauer, Krankheit, Sterben und Tod auseinander. Der Hospiz-Verein Hameln braucht Unterstützung: Es werden dringend weitere Sterbebegleiter gebraucht. Deshalb bietet der Verein nun ein weiteres Ausbildungsseminar an. Außerdem werden Kenntnisse und Fähigkeiten für die Arbeit als ehrenamtlicher Begleiter im Privathaushalt, im Seniorenheim sowie im Krankenhaus vermittelt, sagt eine der Koordinatorinnen des Hospiz-Vereins, Marlen Ulbrich. Das Seminar für künftige Sterbebegleiter findet an insgesamt sieben Samstagen jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr im Gemeindezentrum Hohes Feld 13 in Hameln statt. Der erste Termin des Seminars ist am 10. Februar 2018 -das Seminar endet im September. Die Teilnahme kostet 130 Euro.

Hameln: Fahrradstationen sind wieder in Betrieb

Die Stadt hat die Fahrradstationen am Weserradweg wieder auf Vordermann gebracht. Die beiden Stationen auf Höhe des Dampferanlegers und an der Sedanstraße waren letzte Woche schwer beschädigt worden. Der Schaden lag bei mehreren hundert Euro. Die Stadt bittet bei der Suche nach den Tätern um Mithilfe aus der Bevölkerung. Auch um zukünftig Vandalismus einzudämmen, müsse man die Stationen besonders gut im Blick haben, so Stadtsprecher Thomas Wahmes. Die beiden Fahrradstationen sollen dazu beitragen, Radfahren attraktiver zu machen. Sollten sie ständig beschädigt werden, müsse der Service früher oder später eingestellt werden.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Way Down We Go von Kaleo

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv