Hessisch Oldendorf: Strom aus der Sonne für die Kläranlage?

Veröffentlicht am Dienstag, 26. November 2019 12:09

Die Stadt Hessisch Oldendorf will die Einsatzmöglichkeiten von regenerativen Energien in ihren Liegenschaften untersuchen. Anlass ist der Antrag der Linkspartei, dass die Verwaltung den Einsatz von Photovoltaik auf kommunalen Dachflächen prüfen solle. Im konkreten Fall gehe es um die städtische Kläranlage, sagte CDU-Ratsherr Karlheinz Gottschalk. Eine erste Wirtschaftlichkeitsberechnung habe ergeben, dass es bei der Kläranlage verschiedene Möglichkeiten für die Nutzung regenerativer Energien gebe. Diese Möglichkeiten sollen jetzt noch genauer geprüft werden. Daher werde sich auch der Einsatz der Photovoltaikanlage verzögern. Das Gesamtkonzept, wie die Kläranlage ökologisch betrieben werden kann, soll im nächsten Jahr vorgestellt werden.