Hessisch Oldendorf: Schwertransport-Begrenzung in Baugebiet Thema in Verwaltungsausschuss

Veröffentlicht am Donnerstag, 18. März 2021 12:09

Eine Schwertransport-Begrenzung im Neubaugebiet von Fischbeck sorgt in der Hessisch Oldendorfer Politik für Diskussionen. Die Hessisch Oldendorfer Stadtverwaltung hat gemeinsam mit dem Erschließungsträger des Neubaugebietes eine Begrenzung für den Schwerlasttransport von maximal 20 Tonnen eingeführt.

Die Stadtverwaltung begründet das Vorgehen damit, dass Schäden an der Straße vermieden werden sollen. Bauherren können bei der Stadt Hessisch Oldendorf zwar gegen eine Gebühr von 22 Euro eine Sondergenehmigung für schwerere Transporte einholen, müssten allerdings für mögliche Schäden an der Straße aufkommen. Die CDU-Fraktion im Stadtrat hält das für nicht praktikabel und fordert eine andere Lösung, sagt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Thomas Figge. Sollte sich die Situation nicht ändern, sei zu befürchten, dass Betroffene die Bauarbeiten einstellen. Heute Abend soll sich der nicht öffentliche Verwaltungsausschuss mit dem Thema befassen.