Im Studio: Jan Hampe

Jan Hampe

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln-Pyrmont: Ernte regional unterschiedlich

Angesichts des zweiten trockenen Sommers in Folge fällt die Ernte in Niedersachsen regional höchst unterschiedlich aus. Auch in Hameln-Pyrmont waren die Ernteerfolge sehr ungleich. Der Sommer sei ähnlich trocken wie der Sommer 2018 gewesen. Die Niederschläge seien landkreisweit extrem unterschiedlich ausgefallen und das spiegele sich auch in den Ernteerträgen wieder, so  Kreislandwirt Karl-Friedrich Meyer. Die Zuckerrübenernte sei in Hameln-Pyrmont allerdings deutlich besser als im restlichen Land. Die Zuckerrübenernte ist noch nicht abgeschlossen. Kreislandwirt Karl-Friedrich Meyer bittet die Bürger hier noch einmal um Verständnis, da die Zuckerrübenernte rund um die Uhr erfolge.

Hameln-Pyrmont: NGG fordert Einführung der Grundrente

Die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten NGG warnt vor Altersarmut und fordert die Einführung einer Grundrente. Immer mehr Menschen im Landkreis Hameln-Pyrmont seien neben ihren Altersbezügen auf staatliche Stütze angewiesen. Die Zahl der Empfänger von „Alters-Hartz-IV“ sei innerhalb von zehn Jahren um 47 Prozent gestiegen. Das teilt die NGG mit und beruft sich hierbei auf Angaben des Statistischen Landesamtes. Demnach erhielten in ganz Niedersachsen zuletzt rund 110.000 Rentnerinnen und Rentner Grundsicherung – 35 Prozent mehr als zehn Jahre zuvor. Die NGG Hannover fordert eine „rentenpolitische Kurskorrektur“. Insbesondere die von der Bundesregierung angekündigte Grundrente müsse rasch angepackt werden, um ein Ausufern der Altersarmut im Kreis Hameln-Pyrmont zu verhindern. So sind nach einer Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) bundesweit aktuell bereits 16,8 Prozent der Rentner von Armut bedroht. Eine entscheidende Ursache für dürftige Renten seien niedrige Einkommen. Auch wer Jahrzehnte in einer Bäckerei oder einem Restaurant gearbeitet habe, lande im Alter oft unter der Armutsschwelle. Das liege auch an der Praxis vieler Unternehmen, aus Tarifverträgen auszusteigen und so die Löhne zu drücken. Hinzu komme der Trend zu Teilzeit und Minijobs, heißt von der Gewerkschaft.

Hameln-Pyrmont: Änderungen des Bundesteilhabegesetzes - Landkreis informiert

Ab Januar 2020 treten weitere Änderungen des Bundesteilhabegesetzes in Kraft. Ziel ist es unter anderem, für Menschen mit Behinderung bedarfsgerechte Unterstützung zu gewährleisten. Auf die rechtlichen Betreuer/innen kommen damit einige neue Aufgaben zu. Um den oft ehrenamtlich Tätigen von Anfang an alle benötigten Informationen an die Hand zu geben und möglicherweise bereits bestehende Fragen frühzeitig klären zu können, lädt der Landkreis Hameln-Pyrmont in Zusammenarbeit mit dem Betreuungsverein am Montag (21. Oktober 2019) zu einer Informationsveranstaltung ein. Die Veranstaltung im Kreishaus in der Süntelstraße in Hameln beginnt um 16.30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen werden bis einschließlich morgen (Freitag, den 18.10.2019), bei Frau Sina König ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Tel. 05151 / 903-3335) entgegengenommen.

Hameln-Pyrmont: Aufräumarbeiten nach Unwetter - B 217 erst abends freigegeben

Nach Gewitter und Starkregen in der Nacht zu Mittwoch mussten gestern die Spuren des Unwetters beseitigt werden. Vor allem die Reinigungsarbeiten auf der Bundesstraße 217 zwischen Altenhagen I und Hachmühlen gestalteten sich schwieriger, als zunächst angenommen. Die Sperrung in Fahrtrichtung Hameln konnte erst am Abend aufgehoben werden. In einigen Städten und Orten waren für die Aufräumarbeiten auch die Einsatzkräfte der Feuerwehr zur Unterstützung angefordert worden, die bereits in der Nacht zahlreiche Einsätze zu bewältigen hatten. Allein in der ersten Stunde des Unwetters waren in der Leitstelle rund 200 Meldungen eingegangen, sagte Kay Leinemann von der Kooperativen Regionalleitstelle Weserbergland. Wegen der Vielzahl der Unwettereinsätze hatte die Leitstelle eine sogenannte Sonderlage ausgerufen.

Hameln-Pyrmont: Reinigungsarbeiten auf der B217 dauern an

Gewitter und Starkregen haben gestern Abend und in der Nacht für zahlreiche Einsätze der Feuerwehren gesorgt. Und noch immer dauern die Aufräumarbeiten an. Die Reinigungsarbeiten auf der Bundesstraße 217 zwischen Altenhagen I und Hachmühlen gestalten sich schwieriger, als zunächst angenommen. Eine Spezialfirma ist derzeit dabei, die Fahrbahn gründlich zu reinigen. Nach aktuellem Stand wird die Sperrung in Richtung Hameln noch bis heute Abend andauern. Und auch die Gegenfahrbahn muss noch nachgereinigt werden. Es kann demnach auch in Richtung Springe zu Behinderungen kommen.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Nachmittag

es läuft...
Something Wild von Lindsey Stirling feat. Andrew McMahon in the Wilderness

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv