UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln-Pyrmont: Vorlesewettbewerb - Kreissieger ermittelt

In der Hamelner Stadtbücherei hat heute zum 59. Mal der Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen stattgefunden. Für den Wettbewerb hatten sich elf Schulsieger qualifiziert. Gewonnen hat Julian Zick von der KGS Bad Münder, mit einem Text aus dem Buch „Gregs Tagebuch 12 – Und Tschüss“. Er behauptete sich im Stechen gegen die Zweitplatzierte Lejla Bilalovic und die Drittplatzierte Emily Siege. Als Sieger beim Kreisentscheid tritt Julian als nächstes im Bezirk Hannover an. Die radio aktiv-Kindersendung Lollipop berichtet am Samstag vom Vorlesewettbewerb – in ihrer Sendung von 13.00 bis 14.00 Uhr.

Hameln-Pyrmont: Erfolg im Sana Klinikum durch Schulungen

Das neue fachabteilungsübergreifende System für Reanimationsschulungen am Hamelner Sana Klinikum zeigt Erfolge. Seit zwei Jahren schult das Reanimationsteam des Klinikums seine Kolleginnen und Kollegen, um mehr Routine und Sicherheit bei der Wiederbelebung zu vermitteln. Für das Schulungskonzept wurde die verantwortliche Pflegekraft Maike Krüger mit dem Sana Pflegeinnovationspreis ausgezeichnet. Unterstützt wird das Schulungsteam von einer Reanimationspuppe. Diese wird bedient von einem Instruktor im Hintergrund, der unterschiedliche lebensbedrohliche Vitalfunktionen bei der Puppe auslöst, die Reaktion der Lebensretter beobachtet und anschließend den Erfahrungsaustausch begleitet. Durch die regelmäßige Schulung der Stationsteams habe sich die Teamarbeit und die Reanimationsqualität deutlich verbessert, sagte Maike Krüger, Teamleitung der Intensivstation. Oberarzt der Kardiologie Özden Dirik sagte, die regelmäßigen Übungen seien sehr wichtig, um die Hemmschwelle zu senken, die Reaktionszeiten zu verkürzen und Routine für die Wiederbelebung zu erhalten.

Hameln-Pyrrmont: Einzige weibliche Grüne Kreistagsabgeordnete legt Mandat nieder

Für Britta Kellermann rückt der derzeitige Kreisvorsitzende, Michael Maxein, nach. Anlass für Kellermanns Abschied aus der Fraktion sind nach eigenen Angaben berufliche Gründe. Außerdem strebt Kellermann den Vorsitz im Kreisverband der Grünen an. Der Vorstand der Grünen wird am 22. Februar neu gewählt: Offenbar steht ein Personalwechsel im Grünen Kreisverband an. Michael Maxein und Deike Peters, die bisherigen Vorsitzenden, werden nicht noch einmal für den Vorsitz kandidieren. Es zeichnet sich bereits jetzt schon ab, dass es zwei Frauen an der Spitze des Kreisverbandes werden könnte. Ute Michel, die Bundestagskandidatin der Grünen im vergangenen Jahr, gilt als gesetzte Kandidatin für die Vorstandposition der Frau. Britta Kellermann will sich nach eigenen Angaben auf den eigentlichen Männer-Posten bewerben. Bislang ist sie die einzige Kandidatin. Sollten beide von den Mitgliedern gewählt werden, würden zum ersten Mal zwei Frauen den hiesigen Kreisverband der Grünen führen.

Hameln-Pyrmont: 15 Geflüchtete haben Ausbildungsstelle

2015 mussten besonders viele Menschen vor Krieg und Elend fliehen – und etliche von ihnen sind im Weserbergland angekommen. Sie haben mittlerweile an Sprachkursen teilgenommen, aber der Anteil derer, die einen festen Arbeitsplatz gefunden haben, ist leider immer noch verschwindend gering. Aber es gibt auch Positives zu berichten: Die Handwerkskammer Hannover engagiert sich mit zahlreichen Projekten für die Qualifizierung, Ausbildung und Beschäftigung von Geflüchteten. Aktuell sind 317 Ausbildungsverhältnisse in der Lehrlingsrolle eingetragen, bei denen der Auszubildende aus einem nichteuropäischen Asylherkunftsland stammt. 15 haben bisher im Landkreis Hameln-Pyrmont einen Ausbildungsplatz gefunden, sagt Kreishandwerksmeister Hauke Bente. Als Bäckermeister freut sich Bente ganz besonders darüber, dass es auch ein positives Beispiel aus seiner Branche gibt. Ohne Unterstützung sind die Flüchtlinge oft nicht sofort für eine Ausbildung im Handwerk geeignet, so Bentes Erfahrung. Das gelte häufig für das Bildungsniveau und die sprachlichen Fähigkeiten. Dass nicht mehr Betriebe einen Flüchtling als Auszubildenden einstellen, liegt nach Bentes Meinung auch an den nach wie vor sehr hohen bürokratischen Hürden. Am 20. Februar gibt es wieder einen Bewerbertag der Handwerkskammer Hannover für diejenigen Geflüchteten, die sich für eine Ausbildung im Handwerk interessieren.

Hameln-Pyrmont: Die ersten Anschlüsse noch in diesem Jahr?

Noch in diesem Jahr könnte der Ausbau des schnellen Internets für den Landkreis Hameln-Pyrmont beginnen. Bei einem Treffen von Wirtschaft und Politik in Bad Pyrmont, sagte Wirtschaftsförderer Andreas Manz, dass der Kreistag noch in diesem Quartal in einer Sondersitzung eine Entscheidung treffen soll. Bislang haben drei möglich Betreiber ihr Interesse für den Bau und Betrieb des Breitbandnetzes bekundet. Sollte alles planmäßig laufen, könnten noch in diesem Jahr die ersten weißen Flecken mit schnellem Internet versorgt werden, so Wirtschaftsförderer Andreas Manz. Eine Investitionssumme von 50 Millionen Euro werde voraussichtlich auf den Landkreis Hameln-Pyrmont zukommen, so Manz weiter.

Unterdessen zeigt man sich in Hessisch Oldendorf ungeduldig.

Im Planungsausschuss in Hessisch Oldendorf ist erneut deutlich geworden, dass der Ausbau des schnellen Internets unbedingt so schnell wie möglich kommen muss. Einhellig haben Politiker aller Fraktionen, Mitarbeiter der Stadtverwaltung und Bürger nachdrücklich gefordert, dass der Landkreis mit dem Breitbandausbau möglichst bald beginnen muss. Schnelles Internet gehöre längst zur Grundversorgung, sagt der CDU-ler und Vorsitzende des Werberinges, Jochen Huch. Geplant ist, dass Gebiete wie Hessisch Oldendorf Glasfaseranschlüsse bekommen sollen. Bedingung ist allerdings, dass in jedem Ortsteil mindestens 40 Prozent aller Haushalte den Vertrag für einen Anschluss unterschreiben. Aber immer mehr potentielle Kunden suchen sich jetzt notgedrungen eigene Lösungen, befürchtet der Sven Sattler (SPD).

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Better von Mallrat

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv