UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln-Pyrmont: Radschnellwegverbindungen gefordert!

Die Gruppe FDP/DU im Kreistag von Hameln-Pyrmont will, dass Radschnellwegeverbindungen geschaffen werden. Zum einen soll so die sichere und schnelle Erreichbarkeit von Hessisch Oldendorf, Emmerthal, Aerzen, Bad Pyrmont, Coppenbrügge, Salzhemmendorf und Aerzen nach Hameln verbessert werden, zum anderen sei ein gut ausgebautes Radschnellwegenetz ein touristischer Pluspunkt, so der FDP/DU-Gruppensprecher Rüdiger Zemlin. Ziel sei es, durch die Förderung des Fahrradverkehrs Emissionen einzusparen. Der Bund und das Land Niedersachsen haben Fördermittel in Höhe von 75 % der Investitionskosten sowie die Übernahme der Planungskosten zugesagt.

Weserbergland: Ausbildung für neue Landsommergästeführer*innen - bald Anmeldeschluss

Vom 17. Januar bis zum 18. August 2019 bietet die Ländliche Erwachsenenbildung LEB eine Seminarreihe für Kultur-, Historie- und Natur-Interessierte aus den Landkreisen Holzminden und Hameln/Pyrmont und angrenzenden Orten an. Der Kurs ist in sechs Module aufgeteilt, die einzeln gebucht werden können. Die Teilnehmer bekommen das Handwerkszeug, Gästegruppen kompetent und souverän zu begleiten. Sie werden in der Lage sein, eigenständig Führungen zu erarbeiten und durchzuführen. Nach erfolgreichem Abschluss können Teilnehmer in der AG Gästeführungen Weserbergland Mitglied werden und öffentliche Landsommertouren oder Bus- und Fahrradbegleitungen anbieten. Für Heimatinteressierte ohne Absicht Gästeführer zu werden, ist auch eine Teilnahme an einzelnen Teilen möglich. Da der Kurs Anfang Januar beginnen soll und die Zahl der Teilnehmer begrenzt ist, wird um eine schnelle Anmeldung bis zum 18.12.18 bei der LEB gebeten: Angelika Brandt Ruthenstr. 10, 31785 Hameln Tel.: 05151 80994660. Für Fragen steht auch gerne Doris Müller zur Verfügung: Tel.: 05157 239, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Hameln/Bückeburg: Hilfstransport nach Bulgarien

Der diesjährige Weihnachtshilfstransport von Rotary Club und Interhelp nach Bulgarien ist gestartet. Mehr als 1000 Weihnachtspakete, Pflegebetten, Rollstühle, Steh- und Gehhilfen, neue Matratzen, gebrauchte Kleidung und Schulmöbel rollen ihrem Ziel entgegen - die Fahrt geht durch sechs Länder. Mitglieder der Rotary Clubs Hameln und Bad Pyrmont, der Hamelner Hilfsorganisation Interhelp und Gefangene der Jugendanstalt Hameln haben den 40-Tonnen-Sattelzug mit Hilfe der Feuerwehr Hameln und des Bauhofes der Stadt Bückeburg beladen. Mädchen und Jungen aus Hameln, Bad Pyrmont, Lügde und Bückeburg hatten in den vergangenen Wochen Pakete, gefüllt mit Spielzeug, Kleidung und Süßigkeiten, für bedürftige Kinder in Bulgarien gepackt. Bis zum 18. Dezember soll der Weihnachtsexpress in der bulgarischen Stadt Pazardzik eintreffen.
Ulrich Behmann, Rüdiger Jackson, Thomas König, Frank Maier, Roland Sonntag und Interhelp-Schirmherr Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe (die Helfer-Gruppe trägt sämtliche Kosten aus eigener Tasche) werden nach Bulgarien reisen und die Pakete an Waisenkinder verteilen. Die übrigen Hilfsgüter sind für pflegebedürftige Senioren bestimmt. Interhelp-Vorsitzender Behmann dankte der Feuerwehr, dem Bauhof, der Stadt-Galerie, dem Modehaus Kolle, dem Steigenberger, der Transpack-Spedition in Lügde, insbesondere aber der Justiz, für deren Unterstützung.

Hameln-Pyrmont: Schulden beim Kreis wachsen

Derzeit laufen beim Landkreis Hameln-Pyrmont die Finanzplanungen für das Jahr 2019. Anders als im Haushaltsjahr 2018, wo der Kreis noch einen Überschuss von 6 Millionen Euro erzielen konnte, wird im nächsten Jahr mit einem Defizit von 2,3 Millionen Euro gerechnet. Die Gründe für das Defizit sind unter anderem steigende Jugendhilfe- und Eingliederungskosten und mehr Personalkosten. Auch der Kompromiss im Kitastreit führe zu Mehrkosten für den Landkreis, sagte Kreiskämmerer Karsten Vetter. Auch in den kommenden Jahren rechnet Vetter mit einem Defizit. Der Schuldenstand werde sich bis Ende 2022 fast verdoppeln. Das liegt auch an den Großprojekten, die vom Kreistag beschlossen worden sind. Zum Beispiel der Breitbandausbau und der Neubau von Schulen in Hameln und Emmerthal. Alle Projekte seien aber in großer Übereinstimmung von der Politik entschieden worden, sagte Vetter. Dennoch soll der Haushalt langfristig wieder stärker ins Gleichgewicht gebracht werden. Dazu sollen unter anderem die freiwilligen Leistungen auf den Prüfstand.

Hameln-Pyrmont: REMONDIS verteilt bereits jetzt gelbe Säcke für das neue Jahr

Ab Mittwoch, den 2. Januar sammelt die Firma REMONDIS für die nächsten drei Jahre die Leichtverpackungen in gelben Säcken im Landkreis Hameln-Pyrmont. Derzeit verteilt der Dienstleister bereits an jeden Haushalt 3 Rollen á 13 gelbe Säcke als Grundversorgung für das kommende Jahr. Im Falle des Mehrbedarfs ändert sich für die Bürgerinnen und Bürger nichts: Alle bekannten Ausgabestellen, die sich im gesamten Landkreis verteilen, sind auch weiterhin die richtigen Anlaufstellen für weitere Rollen. Die genauen Abfuhrtermine für das gesamte Jahr 2019 können dem Abfallkalender des Landkreises Hameln entnommen werden, der jedem Haushalt per Post zugestellt wird.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Flames von David Guetta & Sia

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv