Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Hameln-Pyrmont: Weiterer Anstieg der Corona-Fälle - ein neuer Todesfall

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 243 Personen mit dem Corona-Virus infiziert, 5 davon werden stationär behandelt. Die Gesamtzahl der Erkrankten im Landkreis seit Beginn der Pandemie liegt bei 1060 (+26 zum Vortag) Fällen. Als genesen gelten 800 Personen. Verstorben sind 17 Personen. Die akut erkrankten Personen verteilen sich wie folgt auf das Kreisgebiet: Hameln 95, Bad Pyrmont 77, Hessisch Oldendorf 18, Aerzen 17, Salzhemmendorf 16, Emmerthal 9, Bad Münder 6, Coppenbrügge 4. (In einem Fall ist der Wohnort zum Zeitpunkt der Meldung noch unbekannt.) Außerdem sind 441 Kontaktpersonen in angeordneter häuslicher Quarantäne (Aerzen 36, Bad Pyrmont 129, Coppenbrügge 20, Emmerthal 16, Hameln 159, Hessisch Oldendorf 40, Salzhemmendorf 30, Bad Münder 11). Bei der verstorbenen Person handelt es sich um einen 82-jährigen Bewohner einer Bad Pyrmonter Pflegeeinrichtung, der an den Folgen seiner Corona-Infektion verstorben ist. Bis zum Ende der 47. KW wurden im Landkreis Hameln-Pyrmont insgesamt 33.453 Tests auf das Coronavirus durchgeführt.  

Hameln-Pyrmont: 15 weitere Corona-Fälle - ein neuer Todesfall

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 243 Personen mit dem Corona-Virus infiziert, 5 davon werden stationär behandelt. Die Gesamtzahl der Erkrankten im Landkreis seit Beginn der Pandemie liegt bei 1060 (+26 zum Vortag) Fällen. Als genesen gelten 800 Personen. Verstorben sind 17 Personen. Die akut erkrankten Personen verteilen sich wie folgt auf das Kreisgebiet: Hameln 95, Bad Pyrmont 77, Hessisch Oldendorf 18, Aerzen 17, Salzhemmendorf 16, Emmerthal 9, Bad Münder 6, Coppenbrügge 4. (In einem Fall ist der Wohnort zum Zeitpunkt der Meldung noch unbekannt.) Außerdem sind 441 Kontaktpersonen in angeordneter häuslicher Quarantäne (Aerzen 36, Bad Pyrmont 129, Coppenbrügge 20, Emmerthal 16, Hameln 159, Hessisch Oldendorf 40, Salzhemmendorf 30, Bad Münder 11). Bei der verstorbenen Person handelt es sich um einen 82-jährigen Bewohner einer Bad Pyrmonter Pflegeeinrichtung, der an den Folgen seiner Corona-Infektion verstorben ist. Bis zum Ende der 47. KW wurden im Landkreis Hameln-Pyrmont insgesamt 33.453 Tests auf das Coronavirus durchgeführt.  

Hameln-Pyrmont: 15 neue Corona-Fälle - ein weiterer Todesfall

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 243 Personen mit dem Corona-Virus infiziert, 5 davon werden stationär behandelt. Die Gesamtzahl der Erkrankten im Landkreis seit Beginn der Pandemie liegt bei 1060 (+26 zum Vortag) Fällen. Als genesen gelten 800 Personen. Verstorben sind 17 Personen. Die akut erkrankten Personen verteilen sich wie folgt auf das Kreisgebiet: Hameln 95, Bad Pyrmont 77, Hessisch Oldendorf 18, Aerzen 17, Salzhemmendorf 16, Emmerthal 9, Bad Münder 6, Coppenbrügge 4. (In einem Fall ist der Wohnort zum Zeitpunkt der Meldung noch unbekannt.) Außerdem sind 441 Kontaktpersonen in angeordneter häuslicher Quarantäne (Aerzen 36, Bad Pyrmont 129, Coppenbrügge 20, Emmerthal 16, Hameln 159, Hessisch Oldendorf 40, Salzhemmendorf 30, Bad Münder 11). Bei der verstorbenen Person handelt es sich um einen 82-jährigen Bewohner einer Bad Pyrmonter Pflegeeinrichtung, der an den Folgen seiner Corona-Infektion verstorben ist. Bis zum Ende der 47. KW wurden im Landkreis Hameln-Pyrmont insgesamt 33.453 Tests auf das Coronavirus durchgeführt.  

Hameln-Pyrmont: Keine Teilnahme am Bundeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Dafür hat sich der Umwelt- und Energieausschuss des Landkreises nach einer Empfehlung der Kreisverwaltung einstimmig ausgesprochen. Grund für die Absage ist die Corona-Pandemie. Es sei schwer vorstellbar parallel an einem Wettbewerb zu arbeiten, ohne zu wissen, wich sich die Pandemie entwickelt, hieß es gestern Nachmittag (25.) in der Begründung. Der Ausschussvorsitzende der Grünen, Tom Jürgens regte an, aus den frei werdenden Mitteln einen eigenen Wettbewerb zu machen. Dabei sollten zwei Dörfer aus dem Landkreis hervorgehoben werden, die sich besonders während der Corona Zeit durch Aktionen im Dorf engagiert zeigten. Der CDU-Abgeordnete Keller riet allerdings von solch einer Idee ab. Er könne allein schon 10 Dörfer benennen, die sich während der Pandemie vorbildlich verhalten hätten.

Hameln-Pyrmont: 244 Menschen mit COVID-19 infiziert

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell 244 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert, fünf von ihnen werden im Krankenhaus behandelt. Die Gesamtzahl der Infizierten seit Beginn der Pandemie liegt bei 1034 (+ 9 zum Vortag) Fällen. Als genesen gelten 774 Menschen. 16 sind gestorben. Von den akut Infizierten sind 104 aus Hameln, 74 aus Bad Pyrmont, 17 aus Hessisch Oldendorf, vier aus Bad Münder, 13 aus Salzhemmendorf, zwölf aus Emmerthal, 16 aus Aerzen und drei aus Coppenbrügge. In einem Fall ist der Wohnort noch nicht bekannt. Außerdem wurde für 497 Personen häusliche Quarantäne angeordnet (Aerzen 44, Bad Pyrmont 136, Coppenbrügge 23, Emmerthal 21, Hameln 182, Hessisch Oldendorf 47, Salzhemmendorf 32, Bad Münder 12). Die 7-Tagesinzidenz ist (von 119,8 am Vortag) auf 116,5 Fälle bezogen auf 100.000 Einwohner leicht gesunken. An der Johann Comenius-Schule in Emmerthal ist ein Schüler positiv getestet worden. Dessen Klasse ist in das Homeschooling geschickt worden. Dies sei keine Infektionsschutzmaßnahme des Gesundheitsamtes, sondern der Schule selbst, wurde den Eltern mitgeteilt.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Wonder von Shawn Mendes

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv