Im Studio: Jan Hampe

Jan Hampe

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln-Pyrmont: Bewerbungen für Förderpreis Inklusion können jetzt abgegeben werden

Das Kuratorium zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderung in Hameln-Pyrmont lobt auch in diesem Jahr einen Förderpreis aus. Er richtet sich an Institutionen und Einzelpersonen, die sich in unserer Region um die Eingliederung von Menschen mit Behinderungen in unser tägliches Leben verdient gemacht haben. In diesem Jahr werde der Fokus auf das Thema Arbeit gerichtet. Allerdings werden auch Bewerbungen aus allen anderen Bereichen, wo Inklusion erfolgreich gelebt werde entgegengenommen. Die Vorschläge und Empfehlungen für den mit 300 Euro dotierten Preis können formlos in schriftlicher Form erfolgen, sei aber ausreichend zu begründen. Eine Onlinebewerbung ist Möglich per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Die Bewerbungsfrist endet am 31.Mai.2019.

Hameln-Pyrmont: Linke wollen Auskunft über Unterrichtsversorgung an berufsbildenden Schulen

Wie gut ist die Unterrichtsversorgung an den berufsbildenden Schulen bei uns im Landkreis? Diese Frage stellt die Kreistagsfraktion die LINKE an die Kreisverwaltung. Konkret will die Partei wissen, wie hoch die Quote beim Unterrichtsausfall ist, wie viele Lehrer an den Schulen beschäftigt sind und wie viele Lehrerstellen seit 2014 gestrichen worden sind. Anlass der Anfrage ist ein Bericht des Berufsschullehrerverbandes, wonach seit Jahren die Unterrichtsversorgung an Berufsschulen bei unter 90 Prozent liege. 

Lügde: Weitere Datenträger bei Abrissarbeiten gefunden

Hat es erneut eine weitere Ermittlungspanne im Kindesmissbrauchsfall von Lügde gegeben? Das deuten zumindest Medienberichte von Süddeutscher Zeitung, NDR und dem WDR an. Auf der Parzelle des Hauptverdächtigen sind weitere Datenträger von einem Abrissunternehmen gefunden worden, gut zwei Wochen nachdem die Polizei Bielefeld und die Detmolder Staatsanwaltschaft den Tatort freigegeben hatten. Gefunden wurden Drei CDs und zwei Disketten. Ob darauf kinderpornographisches Material gespeichert ist, sei derzeit noch unklar, heißt es in den Medienberichten. Die Polizei Bielefeld gab an, dass die Datenträger ausgewertet werden. Die CDs sollen handschriftlich beschriftet gewesen sein, z.B. mit einer Jahreszahl, dem Wort "Video" und fünfmal dem Buchstaben X. Im Fall Lügde stehen die Polizei und Jugendämter in der Kritik, weil sie hinweisen wegen sexuellen Missbrauch nicht ausreichend nachgegangen seien. Zudem habe es bereits mehrere Ermittlungsfehler gegeben. 40 Kinder und Jugendliche sind über Jahre vom mutmaßlichen Haupttäter, dem arbeitslosen Dauercamper und weiteren Komplizen missbraucht worden.

Hameln-Pyrmont: Kein Plastik in den Bioabfall - KAW-Infoaktion

Die KreisAbfallWirtschaft KAW weist auf die schädliche Wirkung von Kunststoffen im Bioabfall hin. Plastiktüten und auch die kompostierbaren Plastiktüten aus „Biokunststoffen“ seien nicht für die Sammlung von Bioabfällen geeignet. Sie blieben vielfach als kleine Kunststoffteilchen im Kompostmaterial zurück, heißt es von der KAW. Daher müssen Kunststoffe, soweit möglich, vor der Verwertung der Bioabfälle aufwändig aus dem Bioabfall heraussortiert werden. Daher bittet die KAW, bei der Nutzung der Biotonne auf Plastiktüten zu verzichten. Eine besondere Aktion findet heute, am 12. April auf dem Entsorgungspark Hameln während der Öffnungszeit von 14.00 bis 17.00 Uhr statt: Die Abfallberatung verteilt für Bioabfall geeignete Papiertüten als Startersets und gibt Tipps zum Thema Bioabfall und zur Vermeidung von Kunststoffbeuteln bei der Sammlung im Haushalt.

Hameln-Pyrmont: Fahrgastzahlen auch 2018 gestiegen

Die Öffis verzeichnen einen Anstieg der Fahrgastzahlen in 2018. Zurückzuführen sei das vor allem auf die vergünstigten Abos, so Astrid Reinbach von den Öffis. Die Fahrgaststeigerungen von 2017 mit einem Plus von 18 Prozent und 2018  mit einem Zuwachs von 5,4 Prozent lagen jeweils deutlich über dem Branchendurchschnitt. Ähnliche Erfolge verzeichnen auch andere Verkehrsgebiete, in denen die Tarife deutlich abgesenkt wurden. So bietet Wien zum Beispiel bereits seit 2012 ein 365-Euro-ÖPNV-Ticket an. Mit diesem Ticket kann der Fahrgast ein Jahr lang im Netz der Wiener Linien so viel fahren, wie er will. Die Zahl der Wiener PKW-Besitzer ist innerhalb dieses Zeitraums kontinuierlich gesunken.

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
Can't Remember to Forget You von Shakira feat. Rihanna

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv