Im Studio: Jan Hampe

Jan Hampe

Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Hameln-Pyrmont: Zwei neue Coronafälle

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind aktuell (25. September 2020) 237 Fälle einer Corona-Infektion bestätigt. Diese Fälle verteilen sich auf das gesamte Kreisgebiet wie folgt: Aerzen 13 Bad Münder 56 Bad Pyrmont 33 Coppenbrügge 8 Emmerthal 10 Hameln 90 Hess. Oldendorf 22 Salzhemmendorf 5 Von den v. g. Fällen gelten 209 Menschen als geheilt, 10 sind verstorben. Die 18 Infizierten wurden isoliert und befinden sich in Quarantäne, einer ist in stationärer Behandlung. Von den akut Erkrankten sind 11 aus Hameln, 5 aus Bad Pyrmont und 2 aus Emmerthal Fälle der Kategorie 1 in angeordneter häuslicher Quarantäne: Aerzen 20, Bad Münder 8, Bad Pyrmont 10, Coppenbrügge 4, Emmerthal 31, Hameln 210, Hess. Oldendorf 48, Salzhemmendorf 1 Aktuelle Informationen im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind hier www.hameln-pyrmont.de/corona zu finden.

Hameln/Bad Pyrmont: Aktionen für Klimaschutz

Die Fridays for Future Ortsgruppe in Hameln will heute, am 25. September wieder für mehr Klimaschutz demonstrieren. Die Aktion beginnt um 12 Uhr am Rathausplatz. Die Teilnehmer müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und sollen zur Einhaltung des Mindestabstands 2 m lange Seile mitbringen. Wegen der Corona-Auflagen ist die Zahl der Teilnehmer auf 200 begrenzt. Und auch in Bad Pyrmont gibt es heute eine Aktion für Klimaschutz. Die Mitglieder des Klimanetzwerkes Bad Pyrmont, Lügde und Umland wollen eine Baumdemo-Aktion starten. In einer großen Aktion sollen Schilder angebracht werden, um den Bäumen in der Innenstadt so eine Stimme zu geben. Treffpunkt ist um 16.00 Uhr am Brunnenplatz/Hylligen Born an der Hauptallee in Bad Pyrmont.

Hameln-Pyrmont: Zahl der Corona-Fälle steigt - drei weitere Infektionen

Im Landkreis Hameln-Pyrmont sind heute, am 24. September 2020, 235 Fälle einer Corona-Infektion bestätigt. Davon gelten 206 Personen als geheilt. 10 Personen sind verstorben. Die 19 Infizierten wurden isoliert und befinden sich in Quarantäne, davon keiner in stationärer Behandlung. Diese akut erkrankten Personen verteilen sich wie folgt auf das Kreisgebiet: Bad Pyrmont 5,  Emmerthal 1, Hameln 11, Hess. Oldendorf 2. Außerdem befinden sich 194 Menschen in angeordneter häuslicher Quarantäne (Aerzen 9, Bad Münder 3, Bad Pyrmont 34, Coppenbrügge 2, Emmerthal 17, Hameln 117, Hess. Oldendorf 12).

Hameln-Pyrmont: Corona-Schnelltests in Seniorenheimen?

Die CDU Senioren Union Hameln-Pyrmont fordert Corona-Schnelltests in Senioren- und Pflegeheimen. Angesichts der steigenden Zahl der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus warnt die CDU Senioren-Union wieder vor den besonderen Gefahren für die Risikogruppe der Älteren. Um erneute Einschränkungen in Alten- und Pflegeheimen zu verhindern, fordert die Senioren-Union in den Zugangsbereichen der Einrichtungen zuverlässige Antigen-Schnelltests, bei denen das Resultat nach wenigen Minuten vorliege. Zwar seien die Schnelltests nicht so sicher, aber im Zweifelsfall könnte ein Anschlusstest Klarheit schaffen. Es sei für ältere Heimbewohner nicht zumutbar, falls bei einem weiteren Anstieg der Infektionszahlen die Türen der Seniorenheime für Besucher wieder verschlossen werden müssten. 

Hameln-Pyrmont: "Lebensretter Notfalldosen"

 

Seit heute sind im Landkreis Hameln-Pyrmont sogenannte Notfalldosen erhältlich. In den grünen Dosen können alle Informationen zur Person aufbewahrt werden, die bei einem Notfall im Haushalt wichtig sind: also beispielsweise Hinweise auf Vorerkrankungen, Allergien, Blutgruppe und Medikamentenplan oder auf eine Patientenverfügung. Die Notfalldosen sollen im Kühlschrank aufbewahrt werden, wo sie im Ernstfall schnell zu finden sind. Für die Rettungskräfte kann das eine große Hilfe und für die Patienten lebensrettend sein. Die Notfalldosen sind für 2,00 Euro im Kreishaus, den Rathäusern und beim DRK Weserbergland erhältlich. Landrat Dirk Adomat hofft, dass möglichst viele Menschen das Angebot nutzen. Zum Hintergrund: Immer mehr Haushalte in Deutschland sind Einpersonenhaushalte, in denen es keine weiteren Personen vor Ort gibt, die einen genauen Überblick über alle wichtigen Dokumente und Informationen haben könnten. Laut Statistischem Bundesamt steigt der Anteil der Alleinlebenden ab einem Alter von 50 Jahren stark an. Im Landkreis Hameln-Pyrmont betrifft dies circa 28.500 Männer und Frauen. Ab diesem Alter steigt auch das Notfall-Risiko. Auch jüngere, chronisch kranke (ggf. alleinlebende) Personen gehören zur Zielgruppe für die Notfalldosen.

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
radio aktiv aktuell - Weltnachrichten

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv