Hameln-Pyrmont: Landkreis verfügt über jetzt über ein Wohnraumversorgungskonzept

Veröffentlicht am Freitag, 10. Februar 2017 14:14

Das Land Niedersachsen fördert den Bau von Mietwohnungen auch in ländlich geprägten Gebieten wie dem Landkreis Hameln-Pyrmont. Dafür müssen die Kommunen ein Wohnraumversorgungskonzept erstellen. Das liegt jetzt für Hameln-Pyrmont vor. Der Landkreis verfügt jetzt über ein Wohnraumversorgungs-konzept für alle Gemeinden außerhalb Hamelns. Das Konzept schlüsselt auf, wie viele Wohnungen vorhanden sind und wie sich der Bedarf bis 2030 voraussichtlich entwickeln wird. Zwar sei die Lage insgesamt entspannt, in einigen Bereichen bestehe aber Handlungsbedarf, sagt der Erste Kreisrat Carsten Vetter. Außerdem bestehe wegen des demographischen Wandels ein steigender Bedarf an seniorengerechtem Wohnraum. Da im Landkreis rund 2.800 Wohnungen leer stehen, sei es nicht sinnvoll, weiter in großem Umfang Neubaugebiete auszuweisen, so Vetter. Eine weitere Empfehlung der Gutachter sei, dass die Gemeinden im Landkreis ihre Aktivitäten bei der Schaffung von Wohnraum besser koordinieren sollten.