Kreiskämmerer Carsten Vetter äußert sich zu Übernahme der Krippenkosten

Veröffentlicht am Mittwoch, 02. Juli 2014 12:13

Kreiskämmerer Carsten Vetter hofft, dass die Übernahme der Krippenkosten nicht nach Antrag der CDU beschlossen wird.Diese forderte im gestrigen Finanzausschuss, dass der Landkreis für die Krippenfinanzierung 7 Millionen Euro pro Jahr an die Kommunen zahlt. Der Antrag wurde trotz der Mehrheitsgruppe aus SPD, Grünen und Piraten nicht abgelehnt, da zwei SPD-Politiker die Meinung der CDU teilten. Vetter hofft trotzdem, dass der Antrag der CDU in der kommenden Kreistagssitzung abgelehnt wird. Der Kreis würde durch diese Entscheidung auf Dauer handlungsunfähig gemacht werden, so Vetter. Auch der Grünen-Politiker Thorsten Schulte setzt sich gegen eine Kostenübernahme von 7 Millionen Euro ein. Der Landkreis will den Kommunen derzeit nur 1,4 Millionen Euro zu den Krippenkosten beisteuern. Das Thema wird in der nächsten Kreistagssitzung beschlossen.