Schwerer Unfall auf der B217: Fahrer betrunken und ohne Führerschein unterwegs

Veröffentlicht am Dienstag, 30. Dezember 2014 12:21

Offenbar war der Unfallverursacher auf der B217 ohne Führerschein unterwegs. Das berichtet jetzt die Polizei in Hameln. Gestern Abend hatte dieser einen Unfall auf der B217 bei Springe verursacht. Der 29-Jährige ist mit seinem Auto gegen einen Baum geprallt – dabei wurde der Mann schwer verletzt. Andere Fahrzeuge sollen nicht beteiligt gewesen sein, so die Hamelner Polizei. Der Passat-Fahrer war gegen 22 Uhr auf der Springer Landstraße stadteinwärts unterwegs, als der Wagen kurz vor der Ampel nach rechts von der Straße abkam und dann nach 15 Meter Fahrt auf dem Grünstreifen mit großer Wucht gegen einen Straßenbaum gestoßen ist. Der Grund für den Unfall soll Alkoholeinfluss beim Fahrer gewesen sein. Als Rettungskräfte der Feuerwehr den Unfallort erreichten, war der Verunglückte bereits aus dem Fahrzeug befreit worden. Die Bundesstraße war über eine Stunde lang voll gesperrt.