UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bewerbungsfrist Migrationsrat endet heute

 

Die Bewerbungsfrist für die Kandidatur zum Migrationsrat läuft heute (13.) Abend aus. Bis zum Freitag hatten sich laut Wahlleiter Thomas Haß bereits rund 30 Kandidaten für die Wahl Ende November gemeldet. Eine spontane Kandidatur sei aber auch jetzt noch möglich, so Haß. Für die Bewerbung um das Amt müssten die Interessten unter anderem einen Hauptwohnsitz im Landkreis haben und mindestens 16 Jahre alt sein. Außerdem müssten die Kandiaten einen Migrationshintergrund vorweisen können, so Haß weiter. Der Migrationsrat Hameln-Pyrmont wird am 27. November gewählt. Die Bewerbung für eine Kandidatur muss bis heute Abend 18.00 Uhr beim Landkreis eingehen. Nähere Informationen finden sie auf der Internetseite des Landkreises.

Umsetzung Inklusion soll sich am Bedarf ausrichten

 

Der SPD-Landtagsabgeordnete Ulrich Watermann spricht sich bei der Umsetzung der Inklusion an Schulen für individuell angepasste Förderung aus. Förder- und Betreuungsangebote müssten sich am tatsächlichen Bedarf ausrichten, sagte Watermann im radio aktiv-Interview. Dann könnte auch das Betreuungspersonal effektiv eingesetzt werden. Ausserdem müssten Aus- und Fortbildung der Lehrer und des Betreuungspersonals gestärkt und ausgebaut werden, so Watermann weiter.

 

Freibadsaison positiv verlaufen

Nach Ende der Freibadsaison haben erste Städte und Gemeinden im Landkreis Bilanz gezogen. Sowohl in Hameln als auch in Aerzen und Coppenbrügge fällt das Ergebnis positiv aus. Zufrieden zeigte sich insbesondere Coppenbrügges Bürgermeister Hans Ulrich Peschka. Seit der Sanierung des dortigen Bades seien die Besucherzahlen kontinuierlich (auf jetzt fast 17.000) gestiegen, sagte Peschka. Ebenfalls zufrieden zeigt sich für den Flecken Aerzen der erste Gemeinderat Andreas Wittrock. Mit 31.000 Besuchern konnten auch dort die Zahlen im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesteigert werden. In den Hamelner Freibädern sei die Saison zwar wechselhaft aber insgesamt zufriedenstellend verlaufen, fasst Stadtsprecher Thomas Wahmes die Bilanz für den Sommer 2013 zusammen.

Blitzmarathon: positives Ergebnis

Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden zieht eine positive Bilanz des bundesweiten Blitzmarathons. In Rahmen der Aktion wurden auf den Straßen in der Region von gestern bis heute früh rund 12.500 Fahrzeuge überprüft. Die meisten Fahrzeugführer hätten eine vorbildliche Fahrweise gezeigt. Nur in 230 Fällen wurde eine überhöhte Geschwindigkeit festgestellt. Das sei die niedrigste Quote der bisherigen Blitzmarathon-Aktionen, sagte Polizeirat Thorsten Massinger. Nur in drei Fällen wurde die zulässige Geschwindigkeit so weit überschritten, dass den Betroffenen unter anderem ein vierwöchiges Fahrverbot droht. Alle anderen Geschwindigkeitsüberschreitungen von bis zu 20 Kilometern pro Stunde hätten im Verwarngeldbereich gelegen.

Forderungen an den neuen Landrat Tjark Bartels

Nach dem Wahlsieg von Tjark Bartels bei der Landratswahl am Sonntag äußern die Kreispolitiker nun unterschiedliche Forderungen an den neuen Landrat. Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Kreistag Otto Deppmeyer hofft, dass der neue Landrat Tjark Bartels sich auf den Bereich Finanzen konzentriert. Der Fraktionsvorsitzende der FDP im Kreistag Heinrich Fockenbrock spricht sich wiederum dafür aus, dass der neue Landrat sich primär um die Verwaltungsarbeit kümmern soll. Zudem müsse Bartels politisch neutral bleiben.

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
Another Place von Bastille & Alessia Cara

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2020 Radio Aktiv