Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Zahlreiche Unfälle am Wochenende

Am vergangenen Wochenende ereigneten sich in Hameln, Hess. Oldendorf und Salzhemmendorf zahlreiche Verkehrsunfälle, bei denen Personen verletzt wurden sowie die Unfallverursacher alkoholisiert waren oder sich unerlaubt von den Unfallstellen entfernten. Polizeibericht: (Hameln) Zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Streifenwagen der Polizei Hameln beteiligt war, kam es am Freitagnachmittag in der Scharnhorststraße: ein 19-jähriger Radfahrer beachtete an der Einmündung Sandstraße nicht die Vorfahrt des Polizeifahrzeuges. Der Radfahrer wurde vom Frontbereich des Funkstreifenwagens erfasst und leicht verletzt. Der Radfahrer stand unter Alkoholeinfluss; ein Alkomattest ergab eine Atemalkoholkonzentration von über 0,7 Promille. Am Einsatzfahrzeug entstand ein Schaden von ca. 1500 Euro. (Hameln) Samstagvormittag gegen 11.00 Uhr ereignete sich in der Talstraße (Klein Berkel) ein Verkehrsunfall, bei dem 18-Jähriger verletzt wurde und ein Sachschaden in Höhe von ca. 1600 Euro entstand. Der 18-Jährige befuhr mit seinem Leichtkraftrad die Talstraße in Richtung Grabbestraße. Hinter der Einmündung Erlenweg musste der junge Mann nach eigenen Angaben verkehrsbedingt stark abbremsen. Beim Abbremsen auf nasser Fahrbahn rutschte er geradeaus weiter und prallte gegen ein am Fahrbahnrand abgestelltes Motorrad. Durch den Aufprall wurde das Motorrad noch gegen einen davor abgestellten Pkw gestoßen. Der 18-Jährige stürzte und verletzte sich dabei. (Hameln) Eine 87-jährige Fußgängerin wurde Samstagmittag kurz vor 12.00 Uhr an der Einmündung Klütstraße / Pflümerweg leicht verletzt, als diese auf dem Fußgängerüberweg den Pflümerweg überqueren wollte. Eine 27-Jährige bog mit ihrem Opel Corsa von der Klütstraße in den Pflümerweg ab und übersah dabei offensichtlich die Fußgängerin, die von Frontbereich des Pkw erfasst und zu Boden geschleudert wurde. Die verletzte Seniorin wurde mit einem Rettungswagen zu einer Hamelner Klinik transportiert. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. (Hameln) Ca. 1 Stunde später wurde die Streifenwagenbesatzung zu einem Auffahrunfall mit 3 beteiligten Fahrzeugen auf der Deisterstraße Höhe Deisterfriedhof gerufen. Auch hier wurde ein 73-jähriger als beteiligter Pkw-Fahrer leicht verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen wurde auf 2500 Euro geschätzt. (Hameln) Am Samstagnachmittag kam es um 17.35 Uhr auf der Pyrmonter Straße zu einem Auffahrunfall mit 2 beteiligten Fahrzeugen und 3 leicht verletzten Personen. Unter den Verletzten befand sich auch ein 6 Jahre altes Kind, dass von der Unfall aufnehmenden Streifenwagenbesatzung der Polizei Hameln einen Plüsch-Teddybären überreicht bekam. Der Trostteddy zeigte Wirkung und beruhigte das sichtlich unter dem Einfluss des Geschehens stehende Kind. Der Sachschaden wird auf 8500 Euro geschätzt. (Hameln) Ein Verkehrsunfall, bei dem der Unfallverursacher sein stark beschädigtes Fahrzeug zurückließ und zu Fuß von der Unfallstelle flüchtete, ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Schillerstraße. Offensichtlich fuhr gegen 03.30 Uhr ein 5er-BMW die Schillerstraße stadtauswärts. Hier prallte das Fahrzeug hinter der Einmündung Eckermannstraße mit großer Wucht gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten 1er-BMW. Nach dem Aufprall, bei dem das Rad vorne rechts des 5er-BMW abgerissen und weggeschleudert wurde, kam der 5er-BMW mehr als 100 Meter hinter der Unfallstelle zum Stillstand. Der Gesamtschaden wird auf 18.000 Euro geschätzt. Der 5er-BMW wurde beschlagnahmt; die Ermittlungen bezüglich des Fahrers zur Unfallzeit dauern an. Zeugen, die den Unfall selbst oder Personen im Nahbereich der Unfallstelle gesehen haben, möchten sich unter Tel. 05151/933-222 mit der Polizei Hameln in Verbindung setzen. (Hess. Oldendorf) Eine weitere Verkehrsunfallflucht beschäftigt die Polizeistation Hess. Oldendorf. Am Samstagabend gegen 22.10 Uhr befuhr eine 20-Jährige mit ihrem VW Golf die "Neue Heerstraße" in Höfingen in Richtung Weibeck. Nach eigenen Angaben kam ihr in einer Kurve Höhe "Im Wiesenthal" ein dunkler Kleinwagen teilweise auf ihrer Fahrbahnseite entgegen. Die Golf-Fahrerin lenkte daraufhin nach links, stieß gegen die Bordsteinkante und verletzte sich dabei leicht. Am Golf entstand ein geschätzter Schaden in Höhe von 500 Euro. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeistation Hess. Oldendorf (Tel. 05152/94749-0) in Verbindung zu setzen. (Salzhemmendorf) Eine Schwerverletzte und 2 Leichtverletzte ist das Resultat eines Verkehrsunfalles, der sich am Samstagvormittag auf der Bundesstraße 1 im Bereich Hemmendorf ereignet hatte. Ein mit 3 Personen besetzter Daimler A-Klasse befuhr gegen 10.20 Uhr die Bundesstraße 1 von Hemmendorf in Richtung Marienau. Nach einer Rechtskurve kam der Pkw zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Durch starkes Gegenlenken geriet der Daimler ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angrenzenden Straßengraben. Die 41-jährige Fahrzeugführerin wurde schwer verletzt; die Mitfahrerinnen (14 und 23) wurden leicht verletzt. Die Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber "Christoph 4" in eine hannoversche Klinik geflogen. An der A-Klasse entstand ein Totalschaden von mehreren tausend Euro. Nach ersten Befragungen kann nicht ausgeschlossen werden, dass die 41-Jährige sich erschrocken hatte, als ihr ein dunkel-grüner Pkw, eventuell ein Fiat, entgegenkam. Dieser Pkw, der in Richtung Hildesheim weiterfuhr, soll weit links dicht an der Mittelmarkierung gefahren sein, ist aber dabei nicht auf den Gegenfahrstreifen geraten. Ermittlungen diesbezüglich dauern an.

Ist der ÖPNV noch zukunftsfähig

Im Landkreis Hameln-Pyrmont fehlt es nach Ansicht einiger Politiker an Zukunftskonzepten für den öffentlichen Personennahverkehr. Die Grünen fordern daher einen Experten für den Öffentlichen Nahverkehr in der Kreisverwaltung, sagt Kreistagsabgeordnete Britta Kellermann. Bisher sei die Idee am fehlenden Geld gescheitert. Constantin Grosch von den Piraten, sieht positive Ansätze setzt aber insgesamt auf neue Konzepte.

Handballcamp für Schüler

Der Blomberger Elektronikhersteller Phoenix Contact und der Frauen-Handball Bundesligist HSG Blomberg-Lippe organisieren ein Handballcamp für Schüler. Unter dem Motto „Der große Wurf für Deine Zukunft“ können sich jetzt Mädchen und Jungen im Alter von 14 bis 17 Jahren für das Phoenix Contact Handballcamp 2014 anmelden. Anmeldeschluss ist der 22. September. An drei Tagen vom 9. bis 11. Oktober erleben die Jugendlichen ein intensives Training mit den Bundesliga-Profis der HSG in Blomberg. Es erwarten die Jugendlichen Handballtrainingseinheiten, Teamübungen, alternative Sportarten sowie eine Stadtrallye und Werksführung.

Interessierte Mädchen und Jungen können sich über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder persönlich in der HSG Geschäftsstelle, Langer Steinweg 8, in Blomberg anmelden.

JobCenter organisiert Gesundheitstag

Das JobCenter Hameln-Pyrmont will ältere Arbeitslose mit einem Gesundheitstag für das Thema sensibilisieren. Teilnehmer des Projektes Allianz 50plus können am 11. September im Berufsförderungswerk in Bad Pyrmont an einem besonderen Angebot teilnehmen. Das Thema Gesundheit sei für ältere Arbeitslose besonders wichtig, damit sie ihre Chance bewahren, wieder eine Stelle zu bekommen, sagte die Leiterin Allianz 50plus beim Jobcenter, Dagmar Priesett. Beim Gesundheitstag werde es daher verschiedene Stationen mit Informationen oder praktischen Übungen für die Teilnehmer geben.

Deutsche Knochenmarkspenderdatei vergibt Ehrenamtspreis - 20jähriger Aerzener spendet Stammzellen

Mit dem Preis werden ausgewählte Einzelpersonen, Gruppen oder Vereine für herausragendes Engagement im Kampf gegen Blutkrebs ausgezeichnet. Bisher wurden die Preisträger von der DKMS nominiert. Nun könne jeder eigene Vorschläge machen, sagt der Pressesprecher der DKMS Marc Krüsel. Noch bis zum 30. September können Preisträger für den DKMS Ehrenamtspreis vorgeschlagen werden. Die DKMS weist darauf hin, dass es vielfältige Möglichkeiten gibt sich zu engagieren, wie z. B. durch die Registrierung als Knochenmarkspender. Auch der 20-jährige Lando Schwekendiek aus Aerzen hatte sich vor kurzem bei einer Blutspendeaktion an seiner Schule registrieren lassen und hat jetzt für einen an Leukämie erkrankten Patienten Stammzellen gespendet. 

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Hollywood von Marina and The Diamonds

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv