Im Studio: Alex Henke

Alex Henke

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln-Pyrmont: Müllgebühren sollen leicht steigen

Die Gebühren für die Müllentsorgung im Landkreis Hameln-Pyrmont werden voraussichtlich zum neuen Jahr teurer. Der Betriebsausschuss „Abfallwirtschaft“ des Landkreises hat gestern einstimmig beschlossen, die Gebühren für die Abfallentsorgung ab dem 01.01.2018 zu erhören. Die Kreisabfallwirtschaft KAW hat die Gebühren neu berechnet, weil der zweijährige Bewilligungszeitraum jetzt abläuft. Die Berechnungen hätten ergeben, dass die Gebühren leicht erhöht werden müssten, sagte die Geschäftsführerin der KAW, Sabine Thimm. Der Grund: Höhere Personalkosten, die Anschaffung neuer Fahrzeuge und Kosten für die Entsorgung des Grünschnitts. Weil die Gebührenerhöhung moderat ausfällt, hat die Politik einstimmig zugestimmt. Das letzte Wort hat der Kreistag in seiner Sitzung am 19. Dezember. Danach sollen auch die neuen Gebührenbescheide an die Bürgerinnen und Bürger verschickt werden.

Hameln-Pyrmont: Der Freiwilligen Feuerwehr fehlt der Nachwuchs

Sie sind immer einsatzbereit, um zu löschen – zu retten – zu helfen – die Feuerwehr! Die Freiwilligen Feuerwehren haben aber vielerorts immer mehr mit Personalknappheit zu kämpfen. Verbessern könnte die Situation der Freiwilligen Feuerwehren ein Vorschlag der neuen Landesregierung: Die Anhebung der Altersgrenze. Bisher ist laut Brandschutzgesetz mit 63 Jahren Schluss, künftig sollen die Freiwilligen aber bis 67 in der Freiwilligen Feuerwehr aktiv sein können. Hameln-Pyrmonts Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke hält das durchaus für eine gute Idee. Dann sollte aber jeder selbst entscheiden können, wie lange er als Freiwilliger bei der Feuerwehr bleibe. Viele schafften es aus gesundheitlichen Gründen gar nicht bis 67, besonders wenn es um anstrengende Tätigkeiten handele. Wesentlich wichtiger als eine Erhöhung der Altersgrenze ist laut Wöbbecke die Nachwuchsgewinnung. Die Anhebung der Altersgrenze ist aus Wöbbeckes Sicht, ein sinnvoller Fortschritt, aber sie werde die wichtigen Probleme nicht lösen. Wann der Landtag die Gesetzesänderung beschließt, ist noch unklar.

Hameln-Pyrmont: LINKE wählt neuen Kreisvorstand

Der Kreisverband der LINKEN im Landkreis Hameln-Pyrmont hat am Dienstag auf seiner Mitgliederversammlung im Breckehof an der Klütstraße einen neuen Vorstand gewählt. Das Gremium hat sich deutlich verjüngt. Neun Mitglieder zählt er jetzt, der neue Kreisvorstand der LINKEN, zwei mehr als bisher. An seiner Spitze stehen jetzt die beiden Sprecher Stephan Hormann und Dr. Matthias Loeding. Hormann ist Gewerkschaftssekretär bei der IG Metall in Hameln, Loeding Lehrer am Albert-Einstein-Gymnasium. Ebenfalls weiterhin zum Vorstand gehört die Bundestagsabgeordnete Jutta Krellmann. Die beiden bisherigen Sprecher Peter Kurbjuweit und Klaus Suhr waren nicht mehr zur Wahl angetreten. Inhaltliche Schwerpunkte für die nächsten Jahre sieht der LINKEN-Kreisverband unter anderem bei den Themen Bildungsgerechtigkeit, Altersarmut oder der Einführung einer Vermögenssteuer.

Hameln-Pyrmont: "Ein Schuhkarton bringt Freude!"

Der Kreisverband Hameln-Pyrmont der Frauen Union organisiert auch in diesem Jahr die Aktion „Ein Schuhkarton bringt Freude!“ – und sucht Spender dafür! Damit soll Frauen, die zum Teil mit ihren Kindern, die Feiertage im Frauenhaus oder der Harfe verbringen, eine Freude gemacht werden. Gesucht werden jetzt Menschen, die ein Geschenk im Wert bis ca. 15,- € anschaffen und in einen Schuhkarton einpacken. Bis zum 15. Dezember können die Geschenke an verschiedenen Stellen im Landkreis abgegeben werden. Abgabestellen: die CDU-Kreisgeschäftsstelle in Hameln; das Büro der CDU in Bad Pyrmont, Herr Kuhlmann holt nach Absprache die Päckchen auch ab; für den Raum Salzhemmendorf können die Päckchen samstags bei Martina Keese, Kaiserstraße 9 in Benstorf abgegeben werden; für den Raum Emmerthal bei Sabine Rieke, Bückebergstraße 6 in Hagenohsen; für den Bereich Hessisch Oldendorf bei Andrea Figge, Jägerweg 8 in Friedrichshagen; für den Bereich Bad Münder bei Familie Flügge, Gülichstraße 24 in Flegessen. Falls keine der Abgabemöglichkeiten möglich ist, bitte an Martina Keese, 0160-3539055, wenden.

Hameln-Pyrmont: Stärkung des Ehrenamtes im Ostkreis

Die LEADER-Region Östliches Weserbergland will ehrenamtliches Engagement besser vernetzen und fördern. Ziel ist es, die Arbeit Ehrenamtlicher in Bad Pyrmont, Emmerthal, Salzhemmendorf, Coppenbrügge und Bad Münder zu unterstützen. Daher wurde in einem ersten Schritt eine Übersicht über alle vorhandenen Vereine und Organisationen in der Region erstellt. Dieser sogenannte „Wegweiser Ehrenamt“ soll der besseren Vernetzung in der Region dienen und Auskunft über die aktiven Vereine und Organisationen geben. In einem zweiten Schritt sollen, im Rahmen der Akademie Ehrenamt, im nächsten Jahr Qualifizierungsangebote für ehrenamtlich Tätige angeboten werden. Der Wegweiser Ehrenamt kann auf der Internetseite unter www.leader-oestliches-weserbergland.de kostenlos heruntergeladen oder in Papierform beim Regionalmanagement angefordert werden.
Kontakt: Carlice Berestant, Regionalmanagerin der LEADER-Region Östliches Weserbergland, Telefon (0511/3407-169) oder E-Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Tag

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv