UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln-Pyrmont: Verkehrskontrollen zur Motorradsaison

Der Landkreis kündigt zur Motorradsaison gezielte Biker-Kontrollen an. Die Zahl der deutlich zu schnellen und zu lauten Motorräder ist gestiegen. Allein im März wurden drei Biker mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h über der erlaubten Höchstgeschwindigkeit festgestellt. Das hohe Tempo ist nicht nur gefährlich, sondern stört auch die Anwohner. In Zusammenarbeit mit der Polizei versucht der Landkreis deswegen die Gefahren und den Lärm durch gezielte Geschwindigkeitskontrollen einzudämmen. Außerdem sind Überprüfungen der Technik und möglicher Manipulationen geplant, um schweren Motorradunfällen vorzubeugen.

Hameln-Pyrmont: Drohnenflug für Glasfaserausbau

 

Im Rahmen des Breitbandausbaus im Landkreis Hameln-Pyrmont finden in den kommenden Wochen weitere Vermessungsarbeiten statt. Bis zum 21. Juni ist dafür der Einsatz von Drohnen erforderlich, die über folgenden Ortschaften kreisen werden: Langenfeld - Hessisch Oldendorf-Krückeberg - Krückeberg - Großenwieden - Großenwieden-Kleinenwieden - Kleinenwieden - Hessisch Oldendorf-Welsede - Welsede - Welsede-Großenwieden - Segelhorst - Rohden/Rohdenthal - Fischbeck - Fischbeck-Höfingen - Höfingen/Texas - Höfingen-Nord - Bensen-Haddessen - Haddessen - Haddessen-Pötzen - Pötzen - Pötzen-Welliehausen  - Welliehausen - Welliehausen-Unsen - Unsen - Lauenstein-Salzhemmendorf - Brockensen-Frenke - Frenke

Hameln-Pyrmont: Landkreis informiert über Präventionskonzept

Der Landkreis Hameln-Pyrmont will morgen über sein Präventionskonzept zum Schutz von Kindern vor sexuellem Missbrauch informieren. Ziel des Konzeptes ist es, Kinder, Jugendliche und Eltern zu stärken, die Transparenz im Kinderschutz zu erhöhen und gesamtgesellschaftlich für das Thema zu sensibilisieren, teilt der Landkreis vorab mit. Außerdem sollen Fachkräfte besser darauf vorbereitet werden, sexualisierte Gewalt zu erkennen und mehr über Strukturen und Verfahren im Helfersystem erfahren. Darüber hinaus sollen Angebote für Träger, bzw. Menschen mit pädophilen Neigungen etabliert werden. Als weitere Maßnahmen sollen Personal aufgestockt und eine Kinderschutzstelle eingerichtet werden. Die Pressekonferenz im Kreishaus soll morgen um 15.30 Uhr beginnen.

Hameln-Pyrmont: Bartels akzeptiert externe Überprüfung

Im Zusammenhang mit dem Missbrauchsfall von Lügde hat Landrat Tjark Bartels eine externe Überprüfung der Verwaltungsfehler akzeptiert. Der Kreisausschuss stimmte gestern (Di.) mehrheitlich für einen Vorschlag der Gruppe FDP/DU, wonach gemeinsam mit der Kreisverwaltung die Kommunal- und Fachaufsicht um eine freiwillige Überprüfung gebeten werden soll. Auch die neu eingesetzte Kommission des Landespräventionsrates soll daran beteiligt werden. Hierbei sind insbesondere die ordnungsgemäße Bearbeitung im vorliegenden Fall sowie die generelle Organisation der Verwaltungsabläufe in den Mittelpunkt der Prüfung zu stellen. Beschlossen wurde zudem eine zusätzliche Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 29. Mai, um sich in der turnusgemäßen Sitzung am 5. Juni ausschließlich mit dem Thema „Missbrauchsfall Lügde“ beschäftigen zu können.

Hameln-Pyrmont: Immer mehr Ausgaben für Unterhaltsvorschuss

Im Landkreis Hameln-Pyrmont müssen immer mehr Menschen den Unterhaltsvorschuss in Anspruch nehmen. Alleinerziehende bekamen demnach im Jahr 2018 fast 5 Millionen Euro. Im Jahr 2017 waren es dagegen noch 2,4 Millionen Euro. Alleinerziehende erhalten einen Unterhaltsvorschuss vom Staat, wenn der andere Elternteil nicht für das gemeinsame Kind zahlt. Die Quote der zurückgezahlten Vorschüsse ist nach wie vor gering. In Hameln-Pyrmont sind es 12 Prozent. Jugendämter sollen deshalb künftig härter gegen diejenigen vorgehen, die ihren Unterhaltsverpflichtungen nicht nachkommen. So haben es das Land Niedersachsen und die kommunalen Spitzenverbände vereinbart.

Sie hören die Sendung

radio aktiv aktuell - Weltnachrichten

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2019 Radio Aktiv