Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Hameln-Pyrmont: Steigende Infektionszahlen - Appell der Senioren-Union

Angesichts der wieder steigender Infektionszahlen mit dem Corona-Virus appelliert die CDU Senioren-Union Hameln-Pyrmont an die Solidarität der Generationen. "Wir sind offensichtlich in einer sehr kritischen Phase, da müssen Jung und Alt unter allen Umständen gemeinsam der Gefährdung Paroli bieten", sagt der Kreisvorsitzende der Senioren-Union, Walter Klemme. Bilder von großen Partyrunden und ausgelassenen Barbesuchern passten nicht zu den gebotenen Verhaltensregeln, findet Klemme. Die „Gewöhnung“ an die Corona-Bedrohung führe augenscheinlich dazu, dass viele Menschen in den letzten Wochen zu leichtfertig geworden seien und die unverzichtbaren Verhaltensregeln zum Schutz vor einer Infektion teilweise grob vernachlässigt haben. Aber das Virus bedrohe jeden! Dass die Älteren dabei zur besonders gefährdeten Risikogruppe gehören, stehe außer Zweifel. Klemme unterstützt die Forderungen, Bewohner und Mitarbeiter in Alten- und Pflegeheimen durch Corona-Schnelltests besser zu schützen. Auf keinen Fall dürfe es wieder zur Absperrung von Altenheimen und Besuchsverboten kommen. Es dürfe nicht sein, dass Barbesuche möglich sind, der Besuch bei den Großeltern im Heim aber nicht.

Hameln-Pyrmont: Vier weitere COVID-19-Infektionen

Im Landkreis sind vier weitere COVID-19-Infektionen festgestellt worden. Damit sind insgesamt 267 Fälle einer Corona-Infektion bestätigt. Davon gelten 239 Personen als geheilt. Zehn Menschen sind gestorben. Die 18 akut infizierten Personen wurden isoliert und befinden sich in Quarantäne, drei davon sind in stationärer Behandlung. Von ihnen sind acht aus Hameln, drei aus Salzhemmendorf, jeweils zwei aus Bad Pyrmont und Hessisch Oldendorf sowie jeweils eine aus Bad Münder, Coppenbrügge und Emmerthal. Außerdem befinden sich 157 Kontaktpersonen in angeordneter häuslicher Quarantäne (Aerzen 8, Bad Münder 29, Bad Pyrmont 7, Coppenbrügge 2, Emmerthal 2, Hameln 71, Hessisch Oldendorf 17, Salzhemmendorf 21).
An der Handelslehranstalt (HLA) in Hameln gibt es aktuell einen bestätigten COVID-19 Fall. Vom Gesundheitsamt wurden alle erforderlichen Maßnahmen eingeleitet: Die engen Kontaktpersonen wurden ermittelt und befinden sich in Quarantäne. Diese wird individuell berechnet und endet 14 Tage nach dem letzten Kontakt. Abstriche werden den Betroffenen am Donnerstag entnommen.
Außerdem gibt es im Emil-Isermeyer-Haus in Osterwald, einem Wohnangebot für Menschen mit Behinderungen und Ältere, vier positiv Getestete, drei Bewohner und ein Mitarbeiter. Zwei der Bewohner sind im Krankenhaus, einer wird im Wohnheim betreut und die Pflegekraft ist in häuslicher Quarantäne.

Hameln-Pyrmont/Hessisch Oldendorf: Aufruf zu Warnstreiks am Donnerstag

Die Gewerkschaft ver.di ruft für Donnerstag (15.10.) erneut zu Warnstreiks im öffentlichen Dienst auf. Davon können auch Einrichtungen im Landkreis betroffen sein. Mit den erneuten Warnstreiks will die Gewerkschaft vor der nächsten Verhandlungsrunde am 22. und 23. Oktober den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen. An vielen Orten des ver.di Bezirks sind Aktionen geplant, so auch in Hameln-Pyrmont. Die Stadt Hessisch Oldendorf weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es aufgrund der Warnstreiks am Donnerstag zu Schließungen einzelner Kindertageseinrichtungen kommen kann.

Hameln-Pyrmont: SPD entwickelt Kommunalwahlprogramm

Die SPD Hameln-Pyrmont will ihr neues Kommunalwahlprogramm zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern entwickeln. In Bad Pyrmont kam es jetzt zu einem ersten Treffen zum Thema Gesundheit und Pflege. In zwei Gruppen wurde über den Pflegekräftemangel diskutiert und darüber, wie man Pflege aufwerten kann. Die Ergebnisse sollen in das Kommunalwahlprogramm der SPD einfließen. Knapp 20 Personen waren der Einladung gefolgt, etwa ein Drittel davon nicht aus dem Kreis der Parteimitglieder. Trotzdem zeigte sich die Vorsitzende des Unterbezirks Barbara Fahnke zufrieden. Es gab Hinweise, wie man das Leben für ambulante Pflegedienste auch durch einfache Entscheidungen erleichtern könnte, indem ihnen freies Parken ermöglicht wird. Und es wurde mehr Respekt für Hilfsberufe gefordert. Allerdings war beim Thema ausreichend Pflegepersonal in stationären Einrichtungen auch viel Resignation vorhanden. Trotzdem gab es auch positive Ideen, wie man Pflege und Gesundheitsversorgung verbessern kann. Etwa durch die Einrichtung von Senioren WGs zu bezahlbaren Preisen durch kommunale Baugesellschaften, zum Beispiel am Pyrmonter Standort Waisenhof. Sinnvoll seien professionelle Unterstützung für ehrenamtliche Seniorenbeiräte, die Einrichtung kommunaler Medizinischer Versorgungszentren oder niederschwellige aufsuchende Beratung für Senioren.

Hameln-Pyrmont: Heute ist Weltthrombosetag

Zum heutigen Weltthrombosetag weist auch das Bad Pyrmonter Bathildiskrankenhaus auf die Gefahr einer Thrombose hin. Rauchen, Übergewicht, mangelnde Bewegung oder die Einnahme der Anti-Baby-Pille können neben genetischen Faktoren Ursache für eine Thrombose sein, sagte Professor Dr. Ulrich Tebbe, Gefäßmediziner am Bad Pyrmonter Bathildis Krankenhaus. Vor allem ältere Patienten seien gefährdet, aber auch bei Schwangeren gebe es ein Thromboserisiko. Eine Thrombose kann in den Beinen oder in der Lunge entstehen. Die Medizin hat heute gute Möglichkeiten für eine Therapie. Laut der Gesellschaft für Gefäßmedizin haben allerdings bei einer Umfrage 50 Prozent der Befragten noch nie etwas von Lungenembolie gehört. Gerade jetzt in Coronazeiten steige das Risiko, sagt Tebbe. Daher sei es wichtig, vorbeugend tätig zu werden, z.B. durch ausreichend körperliche Bewegung.

Sie hören die Sendung

Offener Sendeplatz

Mehr Informationen zu unseren zugangsoffenen Sendeplätzen finden Sie hier.

es läuft...
Only Love von I Heart Sharks

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv