Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Hameln-Pyrmont: Insgesamt 155 (+1) bestätigte Corona-Infizierte

Im Landkreis Hameln-Pyrmont ist ein neuer Fall einer Corona-Infektion bestätigt – und zwar in Hameln. Damit gibt es in der Stadt jetzt zwei akut Infizierte. Das geht aus den Zahlen des Landkreises hervor. Alle anderen Städte und Gemeinden gelten nach Stand von Mittwochnachmittag demnach als Corona-frei. Allerdings befinden sich weitere 15 Personen in angeordneter häuslicher Quarantäne – jeweils drei in Hameln und Bad Münder und neun im Flecken Coppenbrügge. Mit dem neuen Fall ist die Zahl der bestätigten Infektionen insgesamt in Hameln-Pyrmont auf 155 gestiegen. Davon gelten 143 als geheilt, 10 Menschen, bei denen eine Infektion bestätigt wurde, sind verstorben.

Hasperde/Hohnsen: Autofahrerin bei Unfall leicht verletzt

Bei einem Unfall auf der Landestraße zwischen Hasperde und Hohnsen ist heute  Vormittag eine Autofahrerin leicht verletzt worden. Die 35-Jährige wollte nach links in einen Feldweg abbiegen, um dort zu wenden. Während sie die Fahrt verlangsamte, setzte ein nachfolgender Autofahrer zum Überholen an, es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Ob die Frau den Blinker gesetzt hatte, ist bislang nicht klar. Die 35-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu, und wurde vorsorglich – sie ist schwanger – in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf etwa 12.000 Euro geschätzt.

Hameln-Pyrmont: Die Anzahl der Corona Infizierten ist im Landkreis weiter stabil

In Hameln-Pyrmont sind aktuell (am 14. Juli 2020) insgesamt 154 Fälle einer Corona-Infektion bestätigt. Die Fälle verteilen sich auf das gesamte Kreisgebiet wie folgt: Aerzen 11 Bad Münder 51 Bad Pyrmont 20 Coppenbrügge 7 Emmerthal 8 Hameln 45 Hess. Oldendorf 10 Salzhemmendorf 2 Von diesen 154 Fällen gelten 143 als geheilt. 10 Menschen sind verstorben. Die eine infizierte Patienten wurden isoliert und befinden sich in Quarantäne. Diese akut erkrankten Personen verteilen sich wie folgt auf das Kreisgebiet: Aerzen Bad Münder Bad Pyrmont Coppenbrügge Emmerthal Hameln 1 Hess. Oldendorf Salzhemmendorf Alle Infizierten werden gemeinsam vom Gesundheitsamt und den jeweils behandelnden Haus- bzw. Krankenhausärzten engmaschig betreut. 0 infizierte Person(en) wird/ werden derzeit in den drei Akutkliniken im Landkreis Hameln-Pyrmont stationär behandelt. Außerdem befinden sich 18 Personen der Kategorie 1 in angeordneter häuslicher Quarantäne und verteilen sich wie folgt auf das Kreisgebiet: Aerzen Bad Münder 3 Bad Pyrmont 1 Coppenbrügge 10 Emmerthal Hameln 4 Hess. Oldendorf Salzhemmendorf Aktuelle Informationen im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind hier www.hameln-pyrmont.de/corona zu finden. +++ Bis zum Ende der 28. KW wurden im Landkreis Hameln-Pyrmont insgesamt 9602 Tests durchgeführt +++

Hameln-Pyrmont: Entscheidung zu Linsingen-Mensa verschoben

Abreißen oder erhalten und beim Neubau der geplanten Elisabeth-Selbert-Schule integrieren? Diese Frage stellt sich derzeit die Kreispolitik bei einer Mensa, auf dem ehemaligen Kasernengelände in der Hamelner Nordstadt... In einer Sondersitzung des Kreisbau- und Kreisschulausschusses wurde gestern über die Mensa auf dem Linsingen-Gelände beraten - bisher jedoch ohne Ergebnis. Ob die alte Mensa stehen bleibt oder abgerissen wird, soll jetzt auf Wunsch von SPD und Grünen im nicht öffentlichen Kreisausschuss, heute ab 15 Uhr entschieden werden. Die Gruppe SPD-Grüne-Linke und ProBürger Mönkeberg hatte gestern in der Sondersitzung weiteren Beratungsbedarf angemeldet. Aus Sicht der CDU-Fraktion ist das nicht nachvollziehbar, da die Kosten bereits im Vorfeld klar waren. Ein Erhalt und die Sanierung der Mensa würde 2.7 Millionen Euro kosten. Abriss und Neubau hingegen nur 1.9 Millionen Euro. Über das weitere Verfahren bei der Mensa auf dem ehemaligen Kasernen-Gelände Linsingen in Hameln wird nun also voraussichtlich heute im Kreisausschuss entschieden. Die nicht öffentliche Sitzung beginnt um 15 Uhr.

Hameln-Pyrmont: Weiterhin 154 Corona-Fälle

Im Landkreis Hameln-Pyrmont ist die Zahl der Corona-Infektionen über das Wochenende unverändert geblieben. Es sind weiterhin, am 13. Juli 2020, insgesamt 154 Fälle einer Corona-Infektion bestätigt. Davon gelten 139 Personen als geheilt. 10 Personen sind verstorben. Die 5 infizierten Patienten, von denen vier aus Coppenbrügge und eine Person aus Hameln kommt, befinden sich in Quarantäne. Keiner von ihnen muss derzeit stationär im Krankenhaus behandelt werden. Außerdem wurde für weitere 19 Personen häusliche Quarantäne angeordnet (Bad Münder 3, Bad Pyrmont 1, Coppenbrügge 10, Hameln 5).

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
radio aktiv aktuell - Weltnachrichten

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv