UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln-Pyrmont: Tarifanpassung bei den Öffis

Eineinhalb Jahre nach der großen Tarifreform bei den Öffis gibt es eine erste Tarifanpassung. Die Neuregelungen treten heute, am 1. Juni in Kraft. Ziel ist es, die Tarifregelungen noch einfacher und übersichtlicher zu gestalten, heißt es von den Öffis. Das Grundgerüst mit den günstigen Zeitkarten wird beibehalten. Veränderungen gibt es aber bei den Jahres- und Halbjahresabos der Preisstufe 12 und 13, also bei Abos für Fahrten über den Landkreis hinaus. Hier profitieren Kunden ab sofort ebenso wie bei anderen Öffi-Abos von einem kostenlosen 12. Monat und flexibleren Kündigungszeiten. Für die Inhaber von Wochen- und Monatskarten entfällt die sogenannte 12-Uhr Regelung. Die Karten gelten ab sofort nur noch bis zum aufgedruckten letzten Gültigkeitstag, und nicht mehr wie bisher bis zum Mittag des Folgetages. Abgeschafft werden die Viererkarten für den Busverkehr, die mangels Preisvorteil kaum genutzt wurden. Bereits gekaufte Karten gelten noch bis Ende August und können danach notfalls im Öffi-Reisezentrum am Hamelner Bahnhof zurückgegeben werden. Aus dem Angebot genommen wird außerdem die sogenannte Mobilcard – das Öffi-Abo in Verbindung mit einem Pedelec. Bereits bestehende Verträge bleiben bestehen, an einer Nachfolgelösung werde gearbeitet. 

Hameln-Pyrmont: Freies WLan im Kreishaus, Straßenverkehrs- und Gesundheitsamt

Für die Besucher des Hameln-Pyrmonter Kreishauses, des Straßenverkehrs- und des Gesundheitsamtes steht ab sofort ein kostenfreier WLan-Zugang bereit. Das Gäste-WLan ist in der Eingangshalle und im Bürgerbüro sowohl in der Wartezone als auch in den Büros des Kreishauses verfügbar; außerdem in der Eingangshalle und der Wartezone des Straßenverkehrsamtes und auch im Eingangsbereich des Gesundheitsamtes. Das Gäste WLan ist immer eingeschaltet und ist unter der Bezeichnung „Gastzugang_Landkreis“ auf mobilen Endgeräten sicht- und verfügbar, sobald sich Smartphones, iPads und Netbooks im Sendebereich befinden. Bevor das Gäste-WLan genutzt werden kann, müssen nur noch die Benutzungsbedingungen, die beim Aufbau der Verbindung angezeigt werden, anerkannt und durch einen Klick bestätigt werden. Danach besteht unbeschränkter Zugang zum Internet, sagt die Kreissprecherin. Auch bei künftigen Kreistagssitzungen in der Aula der Handelslehranstalt in Hameln wird es den Besuchern ermöglicht, über kostenfreies WLan zu verfügen.

Fischbeck: Fußballturnier der Grundschulen

Am Donnerstag, dem 31. Mai, wird das Fußballturnier der Grundschulen in Hameln-Pyrmont ausgespielt - auf der Sportanlage des TSC Fischbeck, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße. Das Fußballturnier mit 28 Mannschaften beginnt um 9.00 Uhr. Gegen 13 Uhr werden dann die Sieger geehrt.  Eingeladen sind alle Fußballfans, der Eintritt ist frei.

Hameln-Pyrmont: Fünf Unfallfluchten dank aufmerksamer Zeugen aufgeklärt

In Hameln kam es bereits in der Nacht auf Samstag (26.05.2018) gegen 01:45 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht. Auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Zinngießerstraße beschädigte ein Fahrer beim Ausparken seines VWs einen geparkten Opel. Nach einem kurzen Stopp fuhr der Fahrer des Unfallwagens davon. Dieses konnte von Zeugen beobachtet werden. Auch ein Kennzeichen hatten sie sich gemerkt. Das verursachende Fahrzeug konnte am nächsten Tag durch die Polizei Hameln angetroffen werden. Weiter ging es am Sonntag (27.05.2018) gegen 12:55 Uhr in der Langen Straße in Hessisch Oldendorf. Auch hier hatte ein 30-jähriger Hamelner Probleme mit dem Einparken und fuhr mit seinem VW Kombi gegen eine Granitpalisade. Diese knickte gegen eine Straßenlaterne. Auch die Laterne wurde durch die Kraft des Autos eingebogen.  Durch gleich mehrere Zeugen konnte beobachtet werden, wie der Fahrer ausstieg und den Schaden begutachtete. Anschließend fuhr er davon. Durch einen Anwohner wurde dann die Polizei verständigt. Ebenfalls am Sonntag, gegen 17:30 Uhr, fuhr eine Mitarbeiterin eines Pflegedienstes, während der Verrichtung ihrer Arbeit im Schlesierweg in Hameln, gegen einen geparkten Mitsubishi. Ein Nachbar des Geschädigten beobachtete den Unfall und merkte sich das Kennzeichen. Hierdurch konnte die 55-jährige Unfallfahrerin schnell ermittelt werden. Zwei weitere Taten in Bad Pyrmont waren bereits am Freitag (25.05.2018) angezeigt worden. Gegen 15:00 Uhr fuhr ein Busfahrer in der Bathildisstraße gegen ein Verkehrsschild. Der 62-Jährige fuhr anschließend weiter. Durch einen Zeugen wurde die Polizei verständigt. Die Polizisten konnten mit Hilfe der Buszentrale den Fahrer ermitteln. Kurze Zeit später, gegen 16:50 Uhr, wurden die Beamten der Polizeistation Bad Pyrmont in die Pyrmonter Straße gerufen. Hier hatte eine Anwohnerin beobachtet, wie ein Lkw gegen den Spiegel eines geparkten Transporters gefahren war. Sie merkte sich das Kennzeichen und informierte die Polizei. Diese konnte den 51-jährigen Verursacher aus dem Kreis Lippe ermitteln. Insgesamt kam es allein durch diese Verkehrsunfälle zu Schäden über 2500,- Euro. Gegen alle Unfallverursacher wurden Strafverfahren wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.

 

 

Coppenbrügge/ Hameln-Pyrmont: Einigung bei kostenloser Kita

Es war eines der Vorzeigeprojekte der CDU/SPD Landesregierung – die betragsfreie Kita. Allerdings gab es Streit darum wer zahlt, wenn die Kitas ab August für Eltern gebührenfrei sind. Städte und Gemeinden haben für mehr Geld von Land und Bund gekämpft und waren erfolgreich . Der Kreisgeschäftsführer des niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes Hans Ulrich Peschka ist auch als Bürgermeister von Coppenbrügge froh, dass die Finanzierung jetzt weitgehend geklärt werden konnte. Unter anderem soll ein Ausgleichfond mit rund 48 Mio Euro eingerichtet werden aus dem die Kommunen Geld beantragen können, für die das vorgesehenen Geld nicht reicht. Auch, dass für Neubauten und Qualitätsverbesserung mehr Geld da ist, bewertet Peschka als großen Erfolg. Im Streit um die Finanzierung der gebührenfreien Kindertagesstätten haben sich das Land und die Kommunen (am späten Mittwochabend) geeinigt. Bis zum Jahr 2022 sollen demnach zusätzlich 328 Millionen Euro in die frühkindliche Bildung fließen. Das Geld stammt aus Bundesmitteln, die das Land in vollem Umfang an die Kommunen weitergeben wird. Insgesamt stelle das Land 1,4 Milliarden Euro bis zum Jahr 2022 für die Beitragsfreiheit zur Verfügung, um die wegfallenden Elternbeiträge auszugleichen, sagte Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU). 

Sie hören die Sendung

Sport Aktiv -
Das Aktuellste vom Sport aus der Region

es läuft...
These Days von Rudimental feat. Jess Glynne, Macklemore & Dan Caplen

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv