Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Eschershausen: Verdacht auf unerlaubten Waffenbesitz / SEK-Einsatz

In Eschershausen im Landkreis Holzminden hat es am Freitagmittag eine Hausdurchsuchung mit Unterstützung des SEK gegeben. Hintergrund waren Ermittlungen gegen einen 23-jährigen Mann, der unerlaubt im Besitz mindestens einer Schusswaffe sein soll. Beiträge des Mannes in den Sozialen Medien, die ihn mit Munition und Waffen zeigten, hatten diesen Verdacht untermauert. Nach dem Zugriff der Spezialkräfte konnte der 23-Jährige widerstandslos vorläufig festgenommen werden und wurde zur Vernehmung ins Polizeikommissariat Holzminden gebracht. Zum Ergebnis der Durchsuchung gab es am Freitag noch keine offiziellen Informationen.

Halle: Trickdiebstahl zum Nachteil einer 94-Jährigen

Am Montagnachmittag ist es in der Gemeinde Halle zu einem Trickdiebstahl zum Nachteil einer 94-jährigen Dame gekommen. Zwei bislang unbekannte Täter gaben sich als Handwerker aus, welche aufgrund eines angeblichen Wasserschadens in der Nachbarschaft das Wasser im Haus der 94-Jährigen abstellen müssten. Nachdem die Täter auf diese Weise in das Haus gelangten, entwendeten sie in einem unbemerkten Augenblick Schmuck und Bargeld im Wert eines dreistelligen Bereichs. Die Täter werden als ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank und mit dunklen Haaren beschrieben. Die Täter sollen akzentfreies Deutsch gesprochen haben. Ein Täter habe eine graue Schürze getragen. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Bodenwerder unter 05533/974950 zu melden.

Holzminden: Illegale Müll- und Altölentsorgung an Altglascontainern an der Bleiche

Am vergangenen Sonntag wurde der Polizei Holzminden gemeldet, dass an den Altglascontainern an der Bleiche neben entsorgtem Hausmüll mindestens drei 5 l-Kanister mit Altöl abgestellt wurden. Einer der Kanister war unverschlossen und umgekippt, sodass Altöl ins Erdreich eindringen konnte. Die alarmierte Feuerwehr konnte das Altöl fachgerecht entsorgen. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen u.a. Verdacht der Bodenverunreinigung eingeleitet und die Polizei Holzminden sucht jetzt in diesem Zusammenhang Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu der Sache machen können. Hinweise werden unter 05531-958-0 jederzeit entgegen genommen.

 

Bodenwerder: Kommunen kritisieren zunehmende Bürokratie und komplizierte Förderrichtlinien

Auf der Mitgliederversammlung des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes in Bodenwerder schilderte Präsident Marco Trips Beispiele. So gäbe es für die Lüftungstechnik an Schulen mittlerweile sechs verschiedene Regelungswerke mit unterschiedlichen Voraussetzungen und Bedingungen. Es gelinge Land und Bund nicht, die Mittel in ein einheitliches und einfaches Programm zu steuern, weil jeder sich die Orden dafür anheften wolle, sagte Trips. Es sei in Mode gekommen, zunächst große Gesamtsummen anzukündigen, und dann Monate dafür zu brauchen, die Detailbestimmungen zu veröffentlichen. Gerade bei Lüftungsgeräten seien durch die Politik so große Erwartungen geweckt worden, die nun nicht erfüllt werden können, da in der Realität bei den einzelnen Gemeinden nur Kleinstbeträge ankommen. Auf der Mitgliederversammlung mahnte Trips mehr Vertrauen in die Städte, Gemeinden und Samtgemeinden an und dementsprechend mehr pauschale Zuweisungen. 

Der Niedersächsische Städte und Gemeindebund (NSGB) ist der kommunale Spitzenverband der kreisangehörigen Städte, Gemeinden und Samtgemeinden in Niedersachsen. Die Mitgliederversammlung ist die größte kommunalpolitische Tagung in Niedersachsen und fand zum ersten Mal seit Corona wieder in Präsenz statt. Ministerpräsident Weil und zahlreiche Mitglieder des Kabinetts, von Verbänden und Institutionen nahmen an der Veranstaltung gestern in Bodenwerder teil.

Holzminden: Täter nach mehreren Sachbeschädigungen festgenommen

Seit dem vergangenen Wochenende bis Mittwochmorgen ist es im Stadtgebiet von Holzminden an vier verschiedenen Objekten zum schadensträchtigen Zerstören von zum Teil großflächigen Fensterflächen gekommen. Tatbetroffen waren das Jobcenter Holzminden, eine AOK-Niederlassung, ein Lebensmitteldiscounter und eine Bankfiliale. Nach jetziger Einschätzung ist von einem Gesamtschaden von mindestens 60.000,- Euro auszugehen. Im Rahmen der Fahndung nach der letzten Tat konnte eine Streifenwagenbesatzung einen 24-jährigen Holzmindener feststellen und der Polizeidienststelle Holzminden zuführen. In seinem Rucksack konnte das Tatwerkzeug, ein Zimmermannshammer, gefunden und sichergestellt werden. Der Täter ist der Polizei bereits hinlänglich bekannt und als psychisch auffällig wiederholt in Erscheinung getreten. Zu den Straftaten legte der Beschuldigte ein Geständnis ab, er wurde am frühen Miittwochnachmittag nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

 

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Good 4 U von Olivia Rodrigo

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2021 Radio Aktiv