Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Holzminden: Fällarbeiten verschoben - Sperrung erst im Herbst

Die vorgesehene Sperrung der Bundesstraße 83 ab dem 31. Januar, zwischen Bodenwerder und Pegestorf wird in den Herbst verschoben. Das teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln mit. Ursprünglich war geplant, die Fällarbeiten am Hopfenberg durchzuführen, bevor die Bundesstraße 83 bei Steinmühle wieder für den Verkehr freigegeben wird. Durch die wiederholte Sperrung in Richtung Bodenwerder wäre die Gemeinde Pegestorf jedoch erneut stark beeinträchtigt. Im Sommer letzten Jahres war Pegestorf nur noch über die Kreisstraße 11 erreichbar. Dadurch war der Ort vom öffentlichen Nahverkehr abgeschnitten, wovon besonders der Schülerverkehr betroffen war. Die Verschiebung erfolgt in Absprache mit der Samtgemeinde Bodenwerder und deren Mitgliedsgemeinden. Es ist nun vorgesehen, die Fällungen in den Herbstferien 2022 auszuführen.

Bremke/Emmerthal: Gospelworkshop am 4. und 5. März

Der Gospelchor „The Voices of Freedom“ aus Bremke bietet im März 2022 einen Workshop für Gesangsinteressierte an. Am Freitag, den 4. und Samstag, den 5. März werden zwei Referenten in Emmerthal mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern proben, und das Eingeübte wird dann am Samstag Abend im Theater Hameln aufgeführt. Besondere Kenntnisse – wie zum Beispiel im Gesang – müssen Interessierte für den Workshop nicht mitbringen, sagte Chorleiter Kai Schramm. Bei dem Workshop gilt die 2G Regel und die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Interessierte können sich auf der Website des Chores anmelden.

Bodenwerder: Bedrohungslage hat zu einem Großeinsatz der Polizei geführt

Eine 28 Jahre alte Frau war am Dienstagabend nach häuslicher Gewalt aus ihrer Wohnung geflüchtet und hatte bei Nachbarn Schutz vor ihrem Ex-Partner gesucht. Noch während die Polizei verständigt wurde, trat der Aggressor vor das Haus und gab mit einer Waffe einen Schuss in die Luft ab. Neben mehreren Streifenwagen aus drei Landkreisen wurden Diensthunde und das Spezialeinsatzkommando (SEK) angefordert. Noch während sich die Spezialkräfte vorbereiteten, trat der 50-Jährige erneut vor die Tür und ließ sich durch Zugriffskräfte überwältigen und widerstandslos festnehmen. Der mutmaßliche Täter, das Opfer und die minderjährigen Kinder, die sich mit im Haus befanden, blieben unverletzt. Bei einer Durchsuchung des Wohnhauses wurde eine Schreckschusswaffe aufgefunden und beschlagnahmt. Weitere Maßnahmen und Ermittlungen zur Tat dauern an.

Bodenwerder: Fünf Verletzte bei Dachstuhlbrand

In Bodenwerder-Kemnade sind in der Nacht fünf Menschen bei einem Dachstuhlbrand verletzt worden. Die Familie wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Der 60-jährige Bewohner hatte den Brand gegen 00.30 Uhr entdeckt und den Notruf gewählt. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte wartete er mit seiner Frau und zwei Töchtern vor dem Haus „Im Kälbertal“ auf die Feuerwehr.  Die dritte Tochter befand sich noch auf dem Dach des Hauses, die 15-Jährige konnte sich durch den Sprung in ein Sprungtuch retten. Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Der Schaden wird auf eine 6-stellige Summe geschätzt. Die Hintergründe sind bislang völlig unklar. Die Ermittlungen dauern an.

Holzminden: 285.000 Euro für Radwegausbau

Der Bund fördert den Ausbau des Radwegenetzes im Landkreis Holzminden mit annähernd 285.000 Euro. Das Geld aus dem Förderprogramm „Ausbau und Erweiterung des Radnetz Deutschland“ geht an die Samtgemeinde Bevern und ist für den Ausbau des Fernradweges D-Route 3 im Abschnitt „Lobach“ gedacht. Der insgesamt 960 Kilometer lange Radfernweg D-Route 3 nimmt seinen Anfang in Vreden nahe der niederländischen Grenze und führt von West nach Ost einmal quer durch Deutschland. Er ist einer von insgesamt zwölf Radfernwegen, die als sogenannte D-Routen zum Radnetz Deutschland gehören.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Quietdrive - Just Another Day

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2022 Radio Aktiv