UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln: Kreisjugendpflegen im Weserbergland laden zu Jugendkonferenz ein

Die Kreisjugendpflegen aus Holzminden, Nienburg/Weser, Schaumburg und Hameln-Pyrmont laden am 11. November zur Jugendkonferenz „ Leben auf dem Land“. Umfragen um die letzte Bundestagswahl hätten gezeigt, dass sich viele Menschen offenbar nicht beteiligt und mitgenommen gefühlt haben, das soll sich jetzt ändern, sagen die Organisatoren der Konferenz. Es besteht die Gelegenheit bei Parcours mitzumachen, sich in Arbeitsgruppen über die Stärken und Schwächen der eigenen Region austauschen. Abgerundet wird dieser Tag mit einer Veranstaltung des Improvisationstheater „Schmidt´s Katzen“ aus Hildesheim. Beginn der Jugendkonferenz ist am 11. November um 10 Uhr in der Hamelner Sumpfblume. Das Angebot richtet sich an Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos.

Holzminden: Betrunkenen Autofahrer aus Verkehr gezogen

In Holzminden hat die Polizei gestern (Sa.) Nachmittag einen betrunkenen Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Einer Polizeistreife fiel auf der Allersheimer Straße ein Pkw auf, der in starken Schlangenlinien in Richtung Innenstadt unterwegs war. Bei der Kontrolle des Fahrzeugführers wurde eine Atemalkoholkonzentration von deutlich über zwei Promille festgestellt. Der 56-jährige Fahrzeugführer aus Holzminden muss sich jetzt in einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. Nach einer in der Dienststelle durchgeführten Blutentnahme wurde dem Fahrzeugführer der Führerschein abgenommen.

Eschershausen: Bereits in der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte mehrere Arbeitscontainer der Großbaustelle im Raum Eschershausen aufgebrochen

Einige anlässlich des Baus der Nordost-Umgehung aufgestellte Arbeits- und Bürocontainer sind aufgebrochen und durchwühlt worden. Entwendet wurde nichts. Des Weiteren wurde ein abgestellter Radlader beschädigt. Ersten Erkenntnissen zufolge hat sich die Tat am Reformationstag in der Dunkelheit (nach 18.00 Uhr) zugetragen. Zeugen die im direkt an der Bundesstraße B64 gelegenen Baustellenbereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben, werden gebeten sich mit der Polizeidienststelle in Stadtoldendorf in Verbindung zu setzen (05532/90130).

Bodenwerder: Warnung! Erneut Anrufe durch falsche Polizeibeamte

Am Reformationstag wurde der Landkreis Holzminden abermals von Anrufen falscher Polizeibeamter heimgesucht. In Bodenwerder und Hehlen wurden mehrere Anrufe festgestellt, bei denen den Betroffenen vorgelogen wird, dass es sich bei dem Anrufer um einen Polizeibeamten handeln würde; im Telefondisplay wird eine Rufnummer mit 110 endend angezeigt. Im weiteren Gespräch wird immer die gleiche Geschichte erzählt: dass man jugendliche Einbrecher festgenommen habe, welche Diebesgut bei sich gehabt hätten. Hat der Angerufene ein wenig Vertrauen gefasst, wird gefragt, ob man allein zu Hause ist und Wertgegenstände aufbewahrt werden. Ziel der Anrufer ist dann der persönliche Kontakt, bei dem die Angerufen um ihr Hab und Gut erleichtert werden. Allen Angerufenen war "die Masche" allerdings bekannt, haben richtig gehandelt und die Gespräche sofort beendet. Bitte informieren sie insbesondere ihre älteren Verwandten und Bekannten über solche Anrufe, die oftmals Opfer solcher Taten werden. Die echte Polizei würde niemals solche Fragen am Telefon stellen.

Holzminden: Polizei zieht positives Fazit der Verkehrssicherheitswoche

Ziel dieser Verkehrssicherheitswoche war es, durch Prävention und ganzheitliche Verkehrsüberwachung den Verkehrsunfallzahlen und deren zum Teil schwerwiegenden Folgen entgegen zu treten. Von der Polizei Holzminden wurden 2016 mehr als 1.700 (1.762) Verkehrsunfälle aufgenommen. Die Unfallursache Nummer eins bleibt dabei die gefahrene Geschwindigkeit. Auf dem Gebiet der Geschwindigkeitsüberwachung wurden bei der diesjährigen Verkehrssicherheitswoche insgesamt 181 Geschwindigkeitsüberschreitungen registriert und zur Anzeige gebracht. Spitzenwert waren dabei 149 km/h bei erlaubten 70 km/h. Auch nach Beendigung der Verkehrssicherheitswoche werde die Polizei das vorgegebene Ziel, die Verkehrsunfälle zu reduzieren, nicht aus den Augen verlieren, bsagte der Leiter des Polizeikommissariats Holzminden, Marco Hansmann. Deshalb müsse auch weiterhin mit gezielten Verkehrsüberwachungsmaßnahmen gerechnet werden.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Wake Me Up von Avicii feat. Aloe Blacc

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv