Niedersachsen: 1,4 Mio. Euro für biologische Vielfalt

Veröffentlicht am Samstag, 23. Dezember 2017 15:35

Das Land Niedersachsen stellt für den Erhalt der Biologischen Vielfalt in Städten und Dörfern Sondermittel in Höhe von 1,4 Millionen Euro zur Verfügung. Zusammen mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) werden jetzt 15 Projekte mit einem Gesamtvolumen von fast 3,7 Millionen Euro gefördert. Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies sagte die Lebensqualität von Menschen, Tieren und Pflanzen solle nachhaltig erhöht werden. Durch ständigen Nutzungswandel und steigenden Nutzungsdruck der Flächen in den Städten sei dort die Artenvielfalt gefährdet. Unter anderem erhält der NABU Holzminden gut 11.500 Euro (11.545,00 €). Hier soll eine ehemalige Trafostation zu Artenschutzzwecken inklusive Information der Öffentlichkeit gesichert und verbessert werden. Gut 33.400 Euro (33.427,89 € ) erhält der NABU Samtgemeinde Sachsenhagen e. V. Schaumburg.  Am  Nordhangs der Rehburger Berge  sollen eine  Streuobstwiese und eine Trockenmauer angelegt und so der westlichen Rand des Naturparks Steinhuder Meer aufgewertet werden.