Hameln-Pyrmont/Hannover: Missbrauchsprozess fortgesetzt

Veröffentlicht am Mittwoch, 13. März 2019 12:12

Am Landgericht Hannover ist am Dienstag der Missbrauchsprozess gegen einen 56-jährigen Mann aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont fortgesetzt worden. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, sich vor 19 Jahren an seiner damaligen Pflegetochter vergangenen zu haben. Am zweiten Prozesstag wurden als Zeugen ein ehemaliger Lehrer, der sich an das Kind aber nicht erinnern konnte, und ein früherer Freund des Opfers angehört. Für den Prozess sind bis Monatsende vier Verhandlungstage angesetzt. Möglicherweise kann aber bereits am Dienstag nächster Woche ein Urteil verkündet werden, so eine Einschätzung gestern.