Lügde: Stadt soll insektenfreundlich werden

Veröffentlicht am Mittwoch, 17. Juli 2019 12:33

Die Stadt Lügde soll insektenfreundlich werden – dafür setzt sich auch die auch die CDU vor Ort ein. Zusammen mit dem Umweltverband Nabu, dem Staatsbad und der Stadt Bad Pyrmont, sowie Lügder Ausschussmitgliedern hat es ein erstes gemeinsames Treffen gegeben, um Ideen zu sammeln und Projekte anzuschieben. An dem Treffen haben auch die Gärtner aus den Bauhöfen teilgenommen. Sie sollen die Ideen für Insektenfreundlichkeit auf den öffentlichen Flächen umsetzen. Auch Landwirte sollen in die Überlegungen eingebunden werden, sagt Ratsfrau Ute Schaper, die bei Fahrten über das Land aber schon Fortschritte sieht. Zudem gebe es bereits Konzepte für eine insektenfreundliche Gestaltung der Flächen an der Johannes Gigas Schule und auch für geplante Neubaugebiete in Lügde.Anwohner sollen mit Schildern über nicht gemähte Blühwiesen informiert werden und im kommenden Jahr können sie sich Samen für insektenfreundliche Blumen bei der Stadt abholen, so die Idee. Zwischen den Bäumen der Streuobstwiese soll nicht mehr ständig gemäht werden und Anwohner sollen angehalten werden, sich das Obst dort abzuholen. Vielleicht demnächst auch Kräuter, denn auch die sollen angepflanzt werden. Alles in allem gibt es bereits ein Rundumpaket an Ideen und Aktivitäten. Die Kosten könne sie derzeit nicht genau beziffern, aber es müsse nicht unbedingt erheblich mehr kosten.