Hameln 99,3 MHz + Bad Pyrmont 94,8 MHz      im Kabel auf Programmnummer 114 (DVB-C 122 MHz)

Noch immer Unterstand für Kühe in Lügde gesucht

Im Fall der ca 30 obdachlosen Kühe bei Lügde gibt es bisher keine neuen Entwicklungen. In der Nacht wurde ein verletztes Kälbchen am Wegesrand gefunden und Polizei und ein Tierarzt wurde konsultiert. Eine Augenzeugin berichtet, dass der Tierarzt aus Lügde offenbar nur noch zur Wiese kommen will, wenn sein Honorar im voraus gezahlt wird. Der Besitzer hatte den elterlichen Hof bei Lügde nach Erbstreitigkeiten unter Geschwistern verloren. Im Herbst wurde das Anwesen versteigert. Die braunen Kühe sind seitdem obdachlos. Wenn es kalt und feucht wird, brauchen sie Schutz, vor allem die Kälber und trächtigen Mutterkühe. Den kann er sich der Hobbylandwirt aber nicht leisten. Deshalb hofft er auf Hilfe und sucht einen Unterstand.

Seniorenbeirat wird neu gewählt

In Lügde werden Kandidaten für den Seniorenbeirat gesucht. Jeder ab 55 Jahren kann an der Wahl teilnehmen oder gewählt werden. Der Lügder Seniorenbeirat hat vor drei Jahren seine Arbeit aufgenommen und in dieser Zeit u.a. den Anstoß gegeben für den Bürgerbus, PC-Kurs-Angebote, Ruhebänke bis hin zur Anschaffung seniorengerechter Trimmgeräte im Emmerauenpark. Sowohl in den Ausschüssen der Stadt Lügde als auch in regelmäßigen Sprechstunden für die Bürger der Stadt hört der Seniorenbeirat zu, mischt sich ein, wirkt mit und vertritt die Interessen der älteren Bevölkerung. Am 22. Januar soll der neue Seniorenbeirat seine Arbeit aufnehmen. Die Wahl wird an diesem Tag ab 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Lügde stattfinden. Wer sich für eine Kandidatur interessiert, sollte sich möglichst noch in diesem Jahr melden.(entweder beim Vorsitzenden Hubert Thiele Tel. 05281/979688 oder im Rathaus Lügde, Herrn Engel Tel. 05281/7708-51.)

Heftige Debatte um Pumpspeicherkraftwerk

Der mögliche Bau des Pumpspeicherkraftwerks bei Lügde sorgt weiterhin für heftige Debatten. Rund 100 Menschen kamen gestern zu einer Podiumsdiskussion. Es wurde viel gestritten, die meisten Fragen blieben aber nach wie vor unbeantwortet. Am Ende gab es bei den Bürgern meist ein NEIN zu dem Projekt. Ein Befürworter ist Bernd Höflich von der Deutschen Energie Agentur (dena). Er war gestern einer der Hauptredner. Seiner Ansicht nach muss die Stromversorgung in Deutschland flexibler werden. Auch einige Politiker sehen das ähnlich. Zu den Kosten gab es nur eine vage Einschätzung.

60 Bäume müssen gefällt werden

Im Hamelner Stadtgebiet werden in den nächsten Monaten insgesamt 60 Bäume gefällt. Die Liste wurde jetzt im Umweltausschuss vorgelegt. 32 Bäume in der Stadt Hameln und 28 Bäume in den Ortsteilen sind betroffen. Der zuständige Abteilungsleiter bei der Stadt Hameln, Bernd Mros, sagte, es handele sich um Bäume, die alle nicht mehr stand- oder bruchsicher seien und von denen eine Gefahr ausgehe. Auch Ersatzpflanzungen seien geplant. Gesunde Bäume würden nicht gefällt.

Führen Landesgrenzen zu Problemen beim Rettungsschutz?

Die Landesgrenze zwischen Bad Pyrmont und Lügde führt offenbar zu Problemen im Bereich Rettungsschutz. Der Leiter des Krisenstabes vom Amt für Bevölkerungsschutz im Kreis Lippe, Meinolf Haase, kritisierte jetzt im Lügder Ausschuss für Ordnung, Umwelt und Forsten die Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden in Hameln-Pyrmont. Probleme gebe es z.B. beim Katastrophenschutz, denn auch Lügde gehöre jetzt in die Evakuierungszone des Atomkraftwerks Grohnde.

Sie hören die Sendung

Offener Sendeplatz

Mehr Informationen zu unseren zugangsoffenen Sendeplätzen finden Sie hier.

es läuft...
Desire von Years & Years

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

Bürgerradio für das Weserbergland



©2020 Radio Aktiv