Im Studio: Alexander Henke

Alexander Henke

Hameln 99,3 MHz  •  Bad Pyrmont 94,8 MHz  •  Bad Münder 107,2 MHz  •  Digitales Kabel – Netz Hameln 122 MHz

Lügde: Förderprogramm für ehrenamtliches Engagement nutzen

Die Stadt Lügde macht auf das Landes-Förderprogramm "2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“ aufmerksam und ermuntert zur Teilnahme. Das Land Nordrhein-Westfalen stellt für das im vergangenen Jahr erstmals aufgelegte Förderprogramm erneut zwei Millionen Euro zur Verfügung. Damit können auch in dieser Förderperiode bis zu 2.000 Vorhaben mit einem Festbetrag von je 1.000 Euro gefördert werden. Das Schwerpunktthema lautet wieder „Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben“. Die Antragsstellung erfolgt über das Online-Förderportal „engagementfoerderung.nrw“. Bürgerschaftlich Engagierte, zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen können ab dem 1. April 2022 einen Antrag auf Förderung im Rahmen des Kleinstförderprogramms „2.000 x 1.000 Euro für das Engagement“ stellen. Die Umsetzung des Förderprogramms übernehmen wieder die 54 Kreise und kreisfreien Städte. Sie kümmern sich um die Bearbeitung der Anträge in ihrem Kreis- bzw. Stadtgebiet. Informationen und hilfreiche Tipps zum Förderverfahren sind zu finden auf: www.engagiert-in-nrw.de

Lügde: Baumpflanzaktion am 25. März im Stadtwald

Die Stadt Lügde will in Zusammenarbeit mit Förster Dietmar Blum gemeinsam mit der Bürgerschaft Bäume pflanzen. Treffpunkt für alle, die „mit anfassen wollen“ ist am 25. März 2022 um 14 Uhr an der Schutzhütte am „Blömmerschen Weg“. Die Lügder Bevölkerung interessiere sich für „ihren“ Wald. Das hätten die erfolgreichen Initiativen in Elbrinxen (Märchenhafter Generationenwald / Dorfgemeinschaft Elbrinxen), Rischenau (Zukunftswald Rischenau / Landesverband Lippe) und private Initiativen bereits eindrucksvoll gezeigt. Daher solle nun die nächste gemeinschaftliche Pflanzaktion für einen nachhaltigen Wald ganz in der Nähe der „Meinte“ starten. (Blomberger Weg = Asphaltweg von der Gigasschule zur Kixmühle). Teilnehmer sollten festes Schuhwerk und geeignete Kleidung tragen sowie nach Möglichkeit Spaten und Pflanzhacken mitbringen.                                   

Lügde: Osterräder sollen in diesem Jahr laufen

Zwei Jahre musste der historische Osterräderlauf in Lügde pandemiebedingt pausieren. In der Nacht des Ostersonntags dieses Jahres sollen die brennenden Riesenräder wieder rollen. Damit ist der Osterräderlauf die erste Großveranstaltung in Nordrhein-Westfalen, die nach dem Wegfall vieler Coronaschutzmaßnahmen stattfindet. Ausgerichtet wird sie vom örtlichen Verein der Osterdechen. Der Verein bittet die Besucherinnen und Besucher des Räderlaufs, sich durch die Medien oder die Website des Vereins (www.osterraederlauf.de) über die tagesaktuellen Corona-Regeln zu informieren und diese einzuhalten. Der Osterräderlauf 2022 will auch ein Zeichen für den Frieden in der Ukraine setzen: Das Osterrad aus dem Jahr 2000 trägt den Sinnspruch „Ich lauf ins neue Jahrtausend rein, Friede und Eintracht soll überall sein“. Er steht stellvertretend für den Wunsch der Lügder, dass der Krieg und das Leid der Betroffenen umgehend ein Ende finden, heißt es vom Dechenverein.

Lügde: Lippischer Südosten hat Bewerbung als LEADER-Region beim Land NRW eingereicht

Die Bewerbung war im gemeinsamen Auftrag der Städte Blomberg, Horn-Bad Meinberg, Lügde und Schieder-Schwalenberg erarbeitet worden. Ziel ist es, die ländliche Region durch verschiedene Investitionen mit EU-Fördermitteln über das LEADER-Programm zu stärken. So haben sich die vier Städte die Stichworte "(digitale) Versorgung", "Gemeinschaft", "Mobilität" und "Klima- und Landwirtschaft" als Punkte für die gemeinsame Entwicklung der Region vorgenommen. Das gemeinsame Motto lautet "Lippischer Südosten - Mit Vielfalt Wurzeln schlagen." Das Land Nordrhein-Westfalen muss der Bewerbung noch zustimmen, wobei Lügdes Bauamtsleiter Gregor Günnewich gute Chancen sieht. Bei einem positiven Bescheid stehen der Region Fördergelder in Höhe von 2,3 Million Euro während der Förderperiode von 2023 bis 2027 zur Verfügung. Weitere 300.000 Euro steuern die Städte bei. Mit diesen Geldern werden ein Regionalmanagement eingerichtet und Projekte in der Region für die Entwicklung des ländlichen Raumes umgesetzt. Am Mittwoch, 16. März um 19 findet die Abschlussveranstaltung der LEADER Bewerbung statt. Wie schon beim Auftakt und den Beteiligungen der Bürgerinnen und Bürger wird sie als digital Videokonferenz durchgeführt. Interessierte können sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden. 

Lügde: Deutscher Fahrradpreis für Radnetz OWL

Die Region Ostwestfalen-Lippe (OWL) reicht von Lügde bis nach Bielefeld, vom Kreis Paderborn bis in den Kreis Minden-Lübbecke. Sechs Landkreise und die Stadt Bielefeld sind Teil der Region und gemeinsam wurde das Gebiet jetzt für das Radnetz OWL mit dem deutschen Fahrradpreis 2022 ausgezeichnet.
Zurzeit ist das Radwegenetz zwar weitestgehend noch ein Konzept, aber Lügdes Bürgermeister Torben Blome blickt der Umsetzung in den kommenden Jahren zuversichtlich entgegen. Viele Jahre haben Lügder Bürgerinnen und Bürger bemängelt, dass es aus der Kernstadt keine vernünftige Anbindung an den Ortsteil Elbrinxen oder nach Schieder gibt, doch im Zuge der Umsetzung des Radnetzes soll auch diese Stelle angegangen werden. Die Verwaltung möchte auch, dass die Lügder Ortsteile stärker berücksichtigt werden, weil hier auch eine Anbindung an den touristisch wertvollen und deutschlandweit bekannten Weserradweg möglich wäre.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Feeder - Blue Sky Blue

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv -

nichtkommerzielles, lokales Bürgerradio für das Weserbergland

 



©2022 Radio Aktiv